Auftragserteilung

Auftragsformulare können im Büro der Leiterplattentechnologie abgeholt werden,
oder es kann ein PDF-Formular verwendet werden werden.

Auftragsformular (PDF) für Institute und Einrichtungen der Universität Ulm

Auftragsformular (PDF) für Aninstitute, Klinikum, Gründerverbund und andere Externe (bitte beidseitig ausdrucken)

Das Auftragsformular ausdrucken und ausfüllen, Stempel und Unterschrift nicht vergessen, und zusammen mit den Produktionsunterlagen und den Produktionsdaten uns zukommen lassen.
Am besten persönlich vorbeibringen um etwaige Unklarheiten und Fragen im Vorfeld zu klären, Produktionsdaten können z.B. einfach per Email  gesendet werden.

Bevor eine Leiterplatte in Auftrag gegeben wird sollte mindestens folgendes überprüft werden

  • Sind alle Verbindungen angeschlossen, alle Signale verlegt bzw. mit Power/Ground verbunden?
  • Meldet die ERC- (ElectricRuleCheck) und DRC- (DesignRuleCheck) Funktion des CAD-Systems noch Fehler oder Warnungen, und können diese eliminiert werden (vorher natürlich den DRC korrekt einstellen)?
  • Sind die Restringe der PADs ausreichend bemessen, und ist über allen Bohrungen ein ausgefülltes PAD?
  • Ist die Lötstoppmaske korrekt definiert (8..10mil größer als PAD), gibt es keine zu kleinen Lötstoppmaskenstege (kleiner 4 mil) und keine unzulässigen Überschneidungen von Lötstoppmaske und Kupferstrukturen?
  • Stimmen die Abstände zu den Board-Konturen?
  • Ist der Nullpunkt zur Produktionsdatengenerierung korrekt gesetzt?
  • Sind zu jeder Plotlage (Kupfer TOP/BOT/... , Lötstopp TOP/BOT, Bestückungsdruck TOP/BOT) jeweils eine GERBER-Datei und ein Kontrollplot vorhanden?
  • Sind die EXCELLON-Bohrdateien mit den zugehörigen Bohrkontrollplots die Bemaßungszeichnung vorhanden?
  • Stimmen die Kontrollplots mit dem überein was produziert werden soll?
  • Report- oder Infodateien kontrollieren!