P8: Engineering of Decentrally Controlled Production and Logistics Systems

Projektbeschreibung:

Produktion und Logistik im Kontext von Industrie 4.0 basieren auf cyber-physischen Komponenten, die flexibel miteinander kooperieren, um einen effizienten Produktionsablauf zu erreichen. Die Komponenten nutzen Techniken des Cognitive Computing, um lokale Entscheidungen zu treffen. Die Effizienz eines produktionslogistischen Gesamtsystems hängt von der konkreten Ausgestaltung und Konfiguration seiner Komponenten ab. Der Entwurf des Gesamtsystems und die Verhaltens-modellierung der intelligenten Komponenten beeinflussen sich gegenseitig. Dadurch steigt die Entwurfskomplexität der Fabrikplanung deutlich an. Im Projekt P8 sollen Methoden des Systems Engineering für die Planung und Konfiguration von Smart Factories entwickelt werden.


Erstbetreuer:

Tandempartner:

 


Zuordnung:Hochschule Ulm
Methoden/Technologien:Planning & Reasoning
Anwendungen:Industrie 4.0, Dezentrale Logistik

 

 

 

Bewerbung

Dieses Projekt ist noch offen - jetzt bewerben!