Proseminar Visual Computing, Wintersemester 2016/17

Zu Beginn des Seminars werden den Studierenden mögliche Themen des Bereichs Visual Computing mit Schwerpunkten zu Computergrafik, Visualisierung oder Spieleprogrammierung vorgestellt.

Nach erfolgter Themenwahl bearbeitet jeder Studierende das gewählte Thema unter individueller Betreuung.

Anschließend werden wir die Untersuchungsergebnisse und Ausarbeitungen gemeinsam betrachten und diskutieren.

Ablauf

Dieses Proeminar findet als Blockveranstaltung am Ende des Semesters statt; die Themen werden jedoch bereits zu Beginn des Semesters zugeteilt.

Jeder Teilnehmer bereitet eine Ausarbeitung, sowie eine kurze Präsentation über 20 Minuten vor. Dabei sind tunlichst über den Review-Prozess erhaltenes Feedback zu berücksichtigen.

Alle Deadlines müssen eingehalten werden, es können keine Ausnahmen gemacht werden.

Über weitere Treffen des Seminars wird am ersten Termin entschieden, um individuell auf die Zeitpläne aller eingehen zu können.

Anforderungen

Grundlegende Kenntnisse in den Bereichen Computergrafik und Visualisierung können hilfreich sein, sind aber keine notwendige Voraussetzung.

Um dieses Seminar erfolgreich abzuschließen, müssen folgende Anforderungen erfüllt werden:

  • Ausarbeitung eines gewählten Themas auf Deutsch oder Englisch (bevorzugt Englisch)
  • aktive Teilnahme am Seminar
  • aktive Teilnahme an den gegenseitigen Reviews
  • 20 minütige Präsentation in Deutsch oder Englisch mit anschließender Frage-Antwortrunde
  • Einhaltung der Deadlines

Organisatorische Hinweise

Das Proseminar findet als Blockveranstaltung am Ende des Semesters statt.

Ort und Termin der Einführungsveranstaltung wird später bekanntgegeben.

max. Teilnehmerzahl: 8

Einordnung

Medieninformatik, B.Sc.
Informatik, Ba.Sc.
Software-Engineering, Ba.Sc.

siehe Modulbeschreibung "Proseminar Visual Computing" -> HIS/Studium

Weitere Hinweise

Zur Moodle-Plattform