Kommende Lehrveranstaltungen - Sommersemester 2017

Diese Seite bietet einen Überblick über die von unserem Institut angebotenten Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2017. Sie sind nach Typ, weiter nach Zielpublikum - Bachelor- oder Masterstudenten - gegliedert dargestellt.

Die Seite wird laufend aktualisiert. Beachten Sie insbesondere die Ankündigen des Absolventenseminars für Vorträge zu aktuellen Forschungsergebnissen.

Bei weitergehenden Fragen zum Lehrangebot wenden Sie sich bitte an die im Veranstaltungsverzeichnis ausgewiesenen Dozenten.

Hinweis

Die Übersicht zu den kommenden Veranstaltungen sowie die Detailseiten werden derzeit noch redaktionell bearbeitet und erst nach und nach veröffentlicht.

Sollten Sie vorab Fragen haben, wenden Sie sich bitte an den Dozenten oder das Sekretariat.

Hinweis zu 'Studiengang Medieninformatik'

An dieser Stelle wird auf Lehrveranstaltungen des Instituts für Medieninformatik eingegangen.

Informationen zum Bachelor- bzw. Masterstudiengang Informatik und Medieninformatik, d.h. u.a. Regelstudienpläne, finden Sie ausgehend von der seitens des dafür zuständigen Studiendekans gepflegten Übersichtsseite.

Vorlesungen im Sommersemester 2017

Vorlesungen auf Bachelorniveau

  • Automobile Benutzungsschnittstellen und interaktive Fahrzeuganwendungen

    Die Entwicklung von Benutzungsschnittstellen für Fahrzeuge ist eine der herausforderndsten Gebiete in der Mensch-Computer-Interaktion. Aktuelle Trends wie autonomes Fahren, Digitalisierung und Elektromobilität bieten hier neue Chancen.

    Den Studierenden soll ein strukturiertes Verständnis der grundlegenden Konzepte, Theorien, Methoden, Technologien und Werkzeuge für die Gestaltung, Entwicklung und Evaluation automobiler Benutzungsschnittstellen vermittelt werden. Die angesprochenen Inhalte werden interdisziplinär und sowohl anwendungs- als auch forschungsnahvermittelt.

    Weitere Informationen zur Veranstaltung

  • Data Visualization

    Die Vorlesung behandelt die Grundlagen der Bereiche Informationsvisualisierung und  Wissenschaftlichen Visualisierung. Als roter Faden dient die Visualisierungs-Pipeline, in deren Kontext die sukzessive vorgestellten Techniken einngeordnet werden. Der Hauptfokus liegt auf interaktiven Visualisierungstechniken, welche es dem Benutzer erlauben, mit den Visualisierungen zu interagieren, indem beispielsweise die darzustellenden Daten gefiltert oder Darstellungsparameter verändert werden.

    Weitere Details zur Vorlesung

  • Digitale Medien

    Die Vorlesung behandelt neben elementaren Themen wie digitaler Repräsentation, Kapizitätsanforderungen digitaler Medien, Kodierung un Kompression, verschiedene Formen von Verbreitungsmedien, also Text, Grafik, Audio und Video.

    Weitere Details zur Vorlesung

  • Grundlagen der Gestaltung II

    Die Vorlesung geht auf die Gestaltung von Gestaltungsmedien und Kommunikationen ein, insbesondere auf Besonderheiten der visuellen Interpretation auditiver Ereignisse, Screen-Typografie, audiovisueller Dramaturgie, die funktionale bzw. formal-ästhetische Entwurfpraxis und allgemein systematische Entwurfsmethoden.

    Weitere Details zur Vorlesung

  • Medienrecht

    Für die Verbreitung von Informationen über digitale Kommunikationsmedien spielen verschiedene Teilbereiche des Rechts eine Rolle. Die Vorlesung greift folgende vier Aspekte heraus: das Markenrecht, das Domainrecht, das Urheberrecht und das Wettbewerbsrecht.

    Weitere Details zur Vorlesung

  • User-Interface-Softwaretechnologien

    Ausgehend von den Grundlagen interaktiver Systeme wird auf die Erstellung von User Interfaces eingegangen. Neben den praktischen Aspekten der User Interface-Erstellung wird auf unterschiedliche Medien und formalen Methoden zur Beschreibung von Interfaces, speziell Dialognotationen, eingegangen. Wenn passend wird Java als Fallbeispiel eingesetzt.

    Weitere Informationen zur Vorlesung

Vorlesungen auf Masterniveau

  • Automobile Benutzungsschnittstellen und interaktive Fahrzeuganwendungen

    Die Entwicklung von Benutzungsschnittstellen für Fahrzeuge ist eine der herausforderndsten Gebiete in der Mensch-Computer-Interaktion. Aktuelle Trends wie autonomes Fahren, Digitalisierung und Elektromobilität bieten hier neue Chancen.

    Den Studierenden soll ein strukturiertes Verständnis der grundlegenden Konzepte, Theorien, Methoden, Technologien und Werkzeuge für die Gestaltung, Entwicklung und Evaluation automobiler Benutzungsschnittstellen vermittelt werden. Die angesprochenen Inhalte werden interdisziplinär und sowohl anwendungs- als auch forschungsnahvermittelt.

    Weitere Informationen zur Veranstaltung

  • Data Visualization

    Die Vorlesung behandelt die Grundlagen der Bereiche Informationsvisualisierung und  Wissenschaftlichen Visualisierung. Als roter Faden dient die Visualisierungs-Pipeline, in deren Kontext die sukzessive vorgestellten Techniken einngeordnet werden. Der Hauptfokus liegt auf interaktiven Visualisierungstechniken, welche es dem Benutzer erlauben, mit den Visualisierungen zu interagieren, indem beispielsweise die darzustellenden Daten gefiltert oder Darstellungsparameter verändert werden.

    Weitere Details zur Vorlesung

  • Medienrecht

    Für die Verbreitung von Informationen über digitale Kommunikationsmedien spielen verschiedene Teilbereiche des Rechts eine Rolle. Die Vorlesung greift folgende vier Aspekte heraus: das Markenrecht, das Domainrecht, das Urheberrecht und das Wettbewerbsrecht.

    Weitere Details zur Vorlesung

  • User-Interface-Softwaretechnologien

    Ausgehend von den Grundlagen interaktiver Systeme wird auf die Erstellung von User Interfaces eingegangen. Neben den praktischen Aspekten der User Interface-Erstellung wird auf unterschiedliche Medien und formalen Methoden zur Beschreibung von Interfaces, speziell Dialognotationen, eingegangen. Wenn passend wird Java als Fallbeispiel eingesetzt.

    Weitere Informationen zur Vorlesung

Seminare im Sommersemester 2017

Seminare auf Bachelorniveau

  • Absolventenseminar

    Im Rahmen des Absolventenseminars halten Bachelor- und Masterstudenten den Abschlussvortrag zu ihrer Bachelor- oder Masterarbeit. Alle interessierten Studierenden und Mitarbeiter sind herzlich eingeladen das Absolventenseminar zu besuchen!

    Weitere Details

  • Elektronische Musik in Theorie und Praxis

    Schwerpunkt des Seminars sind additive Klangsynthese für Gong-Klänge aus Rausch-Sinus-Tönen, gefiltert aus dem weißen Rauschen, d.h. über Resonanzfilter mit variabler Bandbreite. Weiter werden Tonfolgen generiert.

    Anschließend werden die entwickelten Klänge diskutiert, sowie eine Zuordnung von Klängen zu verschiedenen Musikkulturen versucht.

    Näheres zum Seminar finden Sie in der ausfühlichen Seminarbeschreibung.

    Ausführliche Informationen

  • Visual Computing

    Das Seminar behandelt Themen aus Teilbereichen des Visual Computing mit Schwerpunkten zu Computergrafik, Visualisierung und Spieleprogrammierung.

    Nach erfolgter Themenwahl bearbeitet jeder Studierende das gewählte Thema unter individueller Betreuung.

    Anschließend werden wir die Untersuchungsergebnisse und Ausarbeitungen gemeinsam betrachten und diskutieren.

    Ausführliche Informationen

Seminare auf Masterniveau

  • Absolventenseminar

    Im Rahmen des Absolventenseminars halten Bachelor- und Masterstudenten den Abschlussvortrag zu ihrer Bachelor- oder Masterarbeit. Alle interessierten Studierenden und Mitarbeiter sind herzlich eingeladen das Absolventenseminar zu besuchen!

    Weitere Details

  • Elektronische Musik in Theorie und Praxis

    Schwerpunkt des Seminars sind additive Klangsynthese für Gong-Klänge aus Rausch-Sinus-Tönen, gefiltert aus dem weißen Rauschen, d.h. über Resonanzfilter mit variabler Bandbreite. Weiter werden Tonfolgen generiert.

    Anschließend werden die entwickelten Klänge diskutiert, sowie eine Zuordnung von Klängen zu verschiedenen Musikkulturen versucht.

    Näheres zum Seminar finden Sie in der ausfühlichen Seminarbeschreibung.

    Ausführliche Informationen

  • Visual Computing

    Das Seminar behandelt Themen aus Teilbereichen des Visual Computing mit Schwerpunkten zu Computergrafik, Visualisierung und Spieleprogrammierung.

    Nach erfolgter Themenwahl bearbeitet jeder Studierende das gewählte Thema unter individueller Betreuung.

    Anschließend werden wir die Untersuchungsergebnisse und Ausarbeitungen gemeinsam betrachten und diskutieren.

    Ausführliche Informationen