Inhalt

Die Teilnehmer enthalten zunächst eine Einführung in die Projektarbeit. Anschließend sollen sie in kleinen Teams selbständig mit Hilfestellung durch den Dozenten ein lohnendes Projektthema aus dem Bereich des Ubiquitous Computing entwickeln und unter Berücksichtigung existierender Arbeiten eine entsprechende Umsetzung planen. Diese Arbeit wird im Rahmen eines schriftlichen Projektvorschlags ausführlich dokumentiert.

Die Veranstaltung stellt den ersten Teil des Projekts Ubiquitous Computing dar. Im Rahmen dieses Projekts soll innerhalb eines Jahres ein umfangreiches Projekt aus dem Bereich Ubiquitous Computing zunächst theoretisch unter Berücksichtigung existierender Arbeiten konzipiert und anschließend die praktische Realisierung detailliert geplant werden. Die Projekte werden jeweils in Kleingruppen von 3 
bis 4 Studenten umgesetzt. Folgende Bearbeitungsschritte sind für den ersten Teil der Projekt-Phase vorgesehen:

  • Themenfindung
  • Literaturrecherche / Related Work
  • Konzeptentwurf
  • Evaluierung potentieller Basistechnologien
  • Selbständiges Erarbeiten technischer Grundlagen
  • Architekturentwurf
  • Konkrete Planung der folgenden Projektphase

 

Jede Gruppe fertigt eine Projektdokumentation an, die nach Abschluss der ersten Phase die Bewertung verwandter Arbeiten, einen Konzeptentwurf, die Bewertung potentieller Basistechnologien, einen auf diesen Bewertungen basierenden konkreten Architekturentwurf und eine konkrete Zeitplanung für die zweite Projektphase enthält. Die Dokumentation wird während der zweiten Projektphase kontinuierlich erweitert.

Zum Abschluss der zweiten Projektphase im Wintersemester 2012/2013, sind neben der Projektdokumentation, eine Projektwebseite und ein kurzes Projekt-Demovideo zu erstellen. Existierende Videos und Webseiten vorheriger Projekte sind über unsere Highlights-Seite erreichbar.

Allgemeines

  • Maximale Teilnehmerzahl: 12
  • Anmeldung per ILIAS 
  • Die Teilnahme am zweiten Projekt-Teil im folgenden Semester (Ubiquitous Computing II) ist verpflichtend
  • Die Teilnahme an der Vorlesung Mobile und Ubiquitous Computing ist verpflichtend, diese kann parallel zum ersten Projektteil gehört werden.

Termine

18.04.Einführung
02.05.Themenauswahl, Gruppeneinteilung, Vortrag Projektarbeit
27.05.Abgabe Verwandte Forschung & Vision (kein Treffen)
30.05.Vorstellung Verwandte Forschung & Vision
17.06.Abgabe Konzept & Use Cases (kein Treffen)
20.06.Vorstellung Konzept & Use Cases
01.07.Abgabe Projektziele & Basistechnologien (kein Treffen)
04.07.Vorstellung Projektziele & Basistechnologien
15.07.Abgabe Architekturentwurf & Projektplan (kein Treffen)
18.07.

Vorstellung Architekturentwurf & Projektplan

Die Treffen finden jeweils Mittwochs, 12:30 Uhr (st) statt.
Raum: O27/331 (Institut für Medieninformatik)

Die Abgaben sind jeweils Sonntags vor dem nächsten Treffen.

Einordnung

  • Anwendungsfach Ubiquitous Computing (Ma MI)
  • Projektmodul Pervasive Computing (Ma Inf./MI)

Weitere Informationen

Maximale Teilnehmerzahl: 12

Anmeldung per ILIAS

Treffen:
Mittwochs 12:30 Uhr | o27/331

LSF-Eintrag

ILIAS