Regelbasierte und Constraint-Progammierung

Organisatorisches

Die Vorbesprechung findet am Dienstag, 18.10.2016 um 10:15 Uhr in O27-121 statt.

Die Constraint-Programmierung verbindet deklaratives Programmieren mit effizienten Problemlösungstechniken, insbesondere aus der mathematischen Optimierung und der Künstlichen Intelligenz. Es handelt sich um ein aktuelles Forschungsgebiet, das bereits eine beachtliche Zahl industrieller Anwendungen vorweisen kann.

Das Projekt beschäftigt sich mit einer semesterspezifischen Problemstellung, welche für eine regel-basierte bzw. Constraint-basierte Lösung aufbereitet werden soll. Die Themen sind an der aktuellen Forschung der CHR Forschungsgruppe angelehnt. Eigene Themenvorschläge können ebenfalls nach Absprache berücksichtigt werden.

Die Studenten setzen dann ihre Modellierung des Problems praktisch um und entwickeln eine funktionsfähige Implementierung. Dabei wird meist in Prolog oder Java mit Constraint Handling Rules (CHR) programmiert. Die Modellierung und ihre Umsetzung, sowie die dabei gewonnenen Erfahrungen und aufgetretenen Probleme, sollen abschließend in einem Projektbericht zusammengefasst und dokumentiert werden.