Dipl.- Psych. Anne-Kathrin Bühl

Seit 2013: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Ulm im Bereich Arbeits- und Organisationspsychologie  
Seit 2012: External Junior Consultant bei atrain GmbH, Personal- und Führungskräfteentwicklung, Bamberg
2011 Visiting Student an der University of Cambridge
2007 - 2012

Studium der Psychologie an der Otto-Friedrich Universität Bamberg gefördert durch die Studienstiftung des deutschen Volkes
Schwerpunkt: Arbeits- und Organisationspsychologie

Diplomarbeit: Soziale Konflikte am Arbeitsplatz und Erholung: Eine Tagebuchstudie

Kontakt

 

 

 

Anne-Kathrin Bühl
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Anne-Kathrin Bühl
☎ +49-(0)731/50 31744
℻ +49-(0)731/50 31749
Π 41.3.108

Sprechzeiten
nach Vereinbarung

Forschungsinteresse

  • Personalauswahl
  • Personalentwicklung

Vorträge

  • Bühl, A.-K. & Volmer, J. (2012, September). Soziale Unterstützung, Core Self-Evaluations und Erholung nach der Arbeit – eine Tagebuchstudie. Vortrag auf dem 48. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie(DGPs), Bielefeld.

Publikationen

Artikel in Fachzeitschriften mit Peer-Review-Verfahren

 Buehl, A.-K., & Melchers, K. G. (2017). Individual difference variables and the occurrence and effectiveness of faking in selection interviews. Frontiers in Psychology, 686. doi: 10.3389/fpsyg.2017.00686.

Artikel in Praktiker- und anderen Fachzeitschriften ohne Peer-Review-Verfahren

Bühl, A.-K. & Haar­haus, B., (2017).  Alles nur ein Fake? Per­so­nal­ma­ga­zin, 8/2017, 62-64.

Haar­haus, B., & Bühl, A.-K. (2016). Kan­di­da­ten auf dem Sil­ber­ta­blet ? Wie Tablets und Co. die Per­so­nal­aus­wahl ver­bes­sern kön­nen.
Per­so­nal­ma­ga­zin, 7/2016,
36-38.

Haar­haus, B., & Bühl, A.-K. (2015). Kri­te­rien auf dem Prüf­stand ? Wie Per­so­nal­aus­wahl durch Intel­li­genz­tests ver­bes­sert wer­den kann.
Human Res­sour­ces Mana­ger, 4/2015, 86-87.

Buchkapitel

Bühl, A.-K., & Melchers, K. G. (2015). Selbstpräsentation in der Personalauswahl. In S. Koch, M. Kersting, & S. Weingarz (Hrsg.), Auf die richtigen Mitarbeiter kommt es an: Personaldiagnostik und ihre Anwendung (S. 187-199). Stuttgart: Deutscher Sparkassenverlag.