Patrick Fissler

Patrick Fissler untersucht die erfolgreiche Alterung des Gehirns durch kognitive und physische Aktivität. Dabei interessieren ihn die Auswirkungen eines vielfältigen Lebensstils und von neu-entwickelten, spielebasierten Interventionen auf das Gehirn und dessen Funktionen. Zu diesen Interventionen zählen zum Beispiel ein spielebasiertes, körperlich-kognitives Training und eine Karten- und Brettspiel-basierte kognitive Intervention. Seit Oktober 2015 vereint er klinische und wissenschaftliche Tätigkeiten in der Neurologie des Universitätsklinikums Ulm. Von 2012 bis 2015 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Klinische & Biologische Psychologie der Universität Ulm. Er studierte bis 2012 Psychologie mit den Schwerpunkten Neuropsychologie, Klinische Psychologie und Kognitive Neurowissenschaften an den Universitäten Konstanz und Padua.

Kontakt

 

 

 

Patrick Fissler
Doktorand

Patrick Fissler

Uniklinik:
☎ +49-(0)731/500 63089
Π 1.6.080

Uni Ulm:
☎ +49-(0)731/50 26588
Π  47.2.259

Postanschrift
Universitätklinikum Ulm
Abt. Neurologie im RKU
Studienzentrum - Patrick Fissler
Oberer Eselsberg 45
89081 Ulm

Sprechzeiten
nach Vereinbarung

ORCID iD
0000-0002-7456-3098

Forschungsinteressen

  • Interventionen zur Prävention und Behandlung von Demenz
    • spielebasiertes kognitives Training
    • kombiniertes kognitives und körperliches Training
    • Beratung zur Demenzprävention
  • Biologische Mechanismen kognitiven Alterns
    • Effekte von Aktivitäten auf die Alzheimer-Pathologie
    • Biologie der kognitiven Reserve

Lehrveranstaltungen

  • WS 2014/2015: ActiveAging-App: Entwicklung und Evaluation einer Smartphone-Anwendung zur Demenzvorbeugung (Projektseminar)
  • SS 2014: Demenzvorbeugung: Eine Lebensspannenperspektive (Projektseminar)
  • WS 2013/14: Biologische Grundlagen psychischer Störungen (Seminar)
  • SS 2013: Kognitives Training exekutiver Funktionen (Projektseminar)
  • WS 2012/13: Spielebasiertes Training kognitiver Fähigkeiten (Projektseminar)

Projekte

  • Biology of Aging & Lifestyle – Geistige, soziale und physische Aktivität und strukturelle Konnektivität des Gehirns
  • AktivAltern-App – Eine Smartphone-Anwendung zur Demenzprävention
  • Brains On Games – Spielebasiertes Training und Diagnostik kognitiver Funktionen
  • Long Lasting Memories – kombiniertes körperliches und kognitives Training

Publikationen

  • Küster, O. C., Fissler, P., Laptinskaya, D., Thurm, F., Scharpf, A., Woll, A., Kolassa, S., Kramer, A. F., Elbert, T., von Arnim, C. A. F., Kolassa, I. T. (2016). Cognitive change is more positively associated with an active lifestyle than with training interventions in older adults at risk of dementia: a controlled interventional clinical trial. BMC Psychiatry, 16(1), 315. doi:10.1186/s12888-016-1018-z.
  • Bamidis PD*, Fissler P*, Papageorgiou SG*, Zilidou V, Konstantinidis EI, Billis AS, Romanopoulou E, Karagianni M, Beratis I, Tsapanou A, Tsilikopoulou G, Grigoriadou E, Ladas A, Kyrillidou A, Tsolaki A, Frantzidis C, Sidiropoulos E, Siountas A, Matsi S, Papatriantafyllou J, Margioti E, Nika A, Schlee W, Elbert T, Tsolaki M, Vivas AB and Kolassa I (2015). Gains in cognition through combined cognitive and physical training: the role of training dosage and severity of neurocognitive disorder. Frontiers in Aging Neuroscience. 7:152. doi:10.3389/fnagi.2015.00152 [open-access pdf]
  • Fissler, P., Kolassa, I., and Schrader, C. (2015). Educational games for brain health: revealing their unexplored potential through a neurocognitive approach. Frontiers in Psychology. 6:1056. doi: 10.3389/fpsyg.2015.01056 [open-access pdf]
  • Fissler, P., Küster, O., Schlee, W., & Kolassa, I. T. (2013). Novelty interventions to enhance broad cognitive abilities and prevent dementia: synergistic approaches for the facilitation of positive plastic change. Progress in Brain Research, 207, 403-434. doi: 10.1016/B978-0-444-63327-9.00017-5 [Abstract]

*joined first authorship

Peer-Reviewer

  • Frontiers in Aging Neuroscience
  • Behavioural Brain Research
  • American Journal of Alzheimer's Disease and Other Dementias
  • Journal of Medical Internet Research: Rehabilitation and Assistive Technologies

Konferenzbeiträge und Posterpräsentationen

  • Mannheim 2016 - 89. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Neurologie: Does cognitive and physical activity affect white matter integrity? The role of training interventions and lifestyle in older adults with memory complaints (Vortrag)

  • Düsseldorf 2015 - Mini-Symposium „Lifestyle-Faktoren bei kognitiver Beeinträchtigung - ein möglicher Ansatz für Interventionsstudien“ auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Neurologie 2015: Gesellschaftsspiele als Interventionsmöglichkeit zur Verbesserung der kognitiven Leistung bei älteren Erwachsene (Vortrag)
  • Köln 2015 - gamescom congress 2015: Evaluation, endlich! Messbarkeit und Quantifizierung für Serious Games (Podiumsdiskussion)
  • Mannheim 2015 - Symposium „Better understanding healthy ageing: A trans- and interdisciplinars approach“ des Leibniz-Forschungsverbunds in der Fokus-Gruppe „Aging and Cognition“: Gaming to prevent cognitive decline and dementia: an overview and future perspectives (Vortrag)
  • Bochum 2014 - 49. Kongress der DGPs: Enhancement of Executive Control Using Game-Based Cognitive Training in Healthy Older Adults: Synergy of Traditional Cognitive Interventions (Vortrag)

  • Lübeck 2014 - Psychologie und Gehirn 2014: Verbesserung exekutiver Kontrolle durch einen spielebasierten Trainingsansatz bei älteren Erwachsenen; P. Fissler & I.-T. Kolassa (Posterpräsentation)

  • Rimini 2014 - Next Generation Leaders in Biology of Ageing: Changing Brains with Games: Towards an activity-induced neuropharmacology (Vortrag)

  • Ulm 2013 - European Huntington Disease Network - Symposium on Knowledge gaps in HD: Brains on Games: Training in aging MCI and AD (Vortrag)
  • Ulm 2013 - Jahrestagung der deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie (DGGG): Dosisabhängige Gedächtnisverbesserung durch ein kombiniertes physisch-kognitives Training (Vortrag)
  • Ulm 2013 - 2. Silver Gaming Kongress Deutschland: Biological mechanisms of physical, social and mental activities in the prevention of dementia (Vortrag)
  • Ulm 2013 - 2. Silver Gaming Kongress Deutschland: Cognitive effects of a combined physical and cognitive exercise intervention in older adults: Results from the Long Lasting Memories project (Vortrag)
  • Berlin 12 - New directions in brain training: Memory enhancement in elderlies using a combined intervention program of cognitive and physical training; W. Schlee, P. Fissler, P. Bamidis, I.-T. Kolassa (Posterpräsentation)

Beratende Tätigkeit