Masterarbeit Thema 1: Moderatoren von psychologischen Interventionen zur Behandlung subklinischer Depression und zur Prävention depressiver Episoden: Eine systematische Übersicht und Individual Participant Data (IPD) Meta-Analyse

Kurzbeschreibung:
Verschiedene psychologische und pharmakologische Interventionen zur Behandlung depressiver Störungen gelten als wirksam. Die Befundlage über die Moderatoren von psychologischen Interventionen zur Behandlung subklinischer Depression und zur Prävention depressiver Episoden ist dahingegen weniger gut etabliert.

Masterarbeit:
Die ausgeschriebene Masterarbeit zielt daher auf die systematische Aufbereitung und quantitative Analyse der Studienlage zu verschiedenen Moderatoren von psychologischen Interventionen zur Prävention von Depression ab. In dieser Individual Participant Data (IPD) Meta-Analyse sollen die Daten mehrerer Einzelstudien aggregiert und analysiert werden. Die durchzuführenden Moderations- und Mediationsanalysen sollen dem aktuellen methodischen Kenntnisstand entsprechen und dazu beitragen, das Verständnis über die Wirkweise von depressionsspezifischen psychologischen Interventionen zu erweitern. Ein besonderer Fokus könnte dabei auf der Fragestellung liegen, wie stark die kurzfristige Reduktion subklinischer Symptome an den Effekten auf den Depressions-Onset aufklären kann.

Betreuungszeitraum:

WiSe 17/18

Bewerbung und Betreuung:

Haben Sie Interesse? Dann senden Sie Ihre Bewerbung mit einem kurzen Motivationsschreiben und Lebenslauf ab sofort an:


Matthias Domhardt

matthias.domhardt(at)uni-ulm.de

Masterarbeit Thema 2: Weiterentwicklung und Evaluation einer internetbasierten Gesundheitsintervention für Studierende

Kurzbeschreibung:
Studienbezogener Stress und psychische Belastungen sind unter Studierenden weit verbreitet, doch nur wenige Betroffene nehmen professionelle Hilfsangebote in Anspruch. Internet- und Mobilebasierte Interventionen bieten einen vielversprechenden neuen Präventions- und Behandlungsansatz mit dem Potential, viele Studierende zu erreichen. Im Rahmen des Projekts „StudiCare“ liegt ein Schwerpunkt der Abteilung daher auf der Entwicklung und Evaluation solcher Trainings für die spezifische Zielgruppe Studierender.

Masterarbeit:
Für das Sommersemester 2018 wird in diesem Rahmen eine Masterarbeit vergeben. Inhaltlich befasst sich die Arbeit mit der Weiterentwicklung und Überarbeitung einer bereits existierenden internetbasierten Gesundheitsintervention für Studierende (z. B. zu Prokrastination, Soziale Kompetenz). Ziel der Abschlussarbeit ist die wissenschaftliche Überprüfung im Rahmen einer randomisiert-kontrollierten Studie.

Anforderungen:
Interessierte sollten ein hohes Interesse an Internet- und Mobilebasierten Interventionen sowie an der Durchführung klinischer Studien mitbringen. Zudem sollte die Bereitschaft zu einem hohen Arbeits- und Zeitaufwand bestehen, da die Bearbeitung von Teilaufgaben wie das Schreiben eines Ethikantrags oder der Weiterentwicklung der Intervention bereits im WS 17/18 stattfinden.

Betreuungszeitraum:

WiSe 17/18 und SoSe 2018

Bewerbung und Betreuung:
Haben Sie Interesse? Dann senden Sie Ihre Bewerbung mit einem kurzen Motivationsschreiben und Lebenslauf ab sofort an:

Ann-Marie Küchler
ann-marie.kuechler(at)uni-ulm.de

Masterarbeit Thema 3: Abschlussarbeit im Bereich technologiegestützte Psychoonkologie

Die Diagnose einer Tumorerkrankung stellt für viele Patienten ein einschneidendes Lebensereignis dar, das viele Veränderungen mit sich bringt. Neben Einschränkungen durch die Erkrankung und Nebenwirkungen der Behandlungen erleben viele Patienten auch eine hohe psychische Belastung. Barrieren wie eingeschränkte Mobilität oder Stigmatisierung erschweren Tumorpatienten in besonderem Maße den Zugang zu einer adäquaten psychosozialen Versorgung. Ein Forschungsschwerpunkt der Abteilung liegt deshalb in der Entwicklung und Evaluation leicht verfügbarer internet- und mobile-basierter Interventionen, welche die besonderen Bedürfnisse dieser Patientengruppe adressieren.

Im Rahmen dieses psychoonkologischen Forschungsschwerpunktes wird für das Sommersemester 2018 eine Masterarbeit vergeben. Interessierte sollten ein hohes Interesse für die Themenbereiche Psychoonkologie und Internet- und Mobile-basierte Interventionen mitbringen.

Bewerbung und Betreuung:
Haben Sie Interesse? Dann senden Sie Ihre Bewerbung mit einem kurzen Motivationsschreiben und Lebenslauf ab sofort an:


Natalie Bauereiß
natalie.bauereiss(at)uni-ulm.de

 

Masterarbeit Thema 4: Psychologische Internet- und mobile-basierte Interventionen in der inneren Medizin

Kurzbeschreibung:
Psychologische Internet- und Mobile-basierte Interventionen (IMIs) stellen einen innovativen und wirksamen Ansatz in der Gesundheitsversorgung psychisch und körperlich erkrankter Menschen dar. Chronische Erkrankungen (Herz- und Tumorerkrankungen oder Diabetes mellitus) gehören zu den führenden Todesursachen weltweit. Sie begleiten betroffene Menschen meist ein Leben lang und führen dazu, dass wertvolle Lebenszeit mit krankheitsbezogenen Themen und Ereignissen zugebracht wird (Stw. Disability-Adjusted-life years, kurz: DALYs). Die häufig hohe Belastung in Bezug auf die Erkrankung beeinflusst Lebensqualität und Arbeitsfähigkeit und weist einen starken Zusammenhang mit psychologischen Variablen auf. Therapiemöglichkeiten aus der dritten Welle der Psychotherapie, wie etwa die Akzeptanz- und Commitmentbasierte Therapie (ACT) eröffnen ein weites Feld an Möglichkeiten, um die Gesundheitsversorgung bezüglich chronischer Erkrankungen und komorbider psychischer Störungen zu adressieren.

Masterarbeit:
Im Rahmen der Abschlussarbeit soll eine akzeptanz- und commitmentbasierte IMI für Menschen mit einer chronischen Erkrankung und komorbider psychischer Störung durchgeführt und evaluiert werden. Ein Aspekt wird sich hierbei auf die Sprachanalyse der von Patienten geschriebenen Narrative zu ihren Lebensereignissen beziehen.

Voraussetzungen:
Im Rahmen der Abschlussarbeit wird eine randomisierte kontrollierte Studie (RCT) durchgeführt, die ein hohes Maß an Arbeitsaufwand mit sich bringt. Interessentinen und Interessenten sollen aus diesem Grund ein hohes Ausmaß an Interesse an der Durchführung klinisch-psychologischer Studien mitbringen. Interessentinen/Interessenten sollten Erfahrung mit und Lust auf die Anwendung von Sprachanalyseverfahren haben.

Betreuungszeitraum:
Sommersemester 2018

Bewerbung und Betreuung:

Haben Sie Interesse? Dann senden Sie Ihre Bewerbung mit einem kurzen Motivationsschreiben und Lebenslauf ab sofort an:


Eileen Bendig

eileen.bendig(at)uni-ulm.de

Masterarbeit Thema 5: (Entwicklung und Überprüfung) Validierung eines Computer-adaptiven Tests zur Erfassung von Behandlungsmotivation im Klinikalltag

Kurzbeschreibung:
In der klinisch-medizinischen Rehabilitationsforschung besteht oft das Problem, dass die Motivation stationärer Rehabilitanden mangelhaft ist, wodurch Therapieziele häufig nicht erreicht werden. Die Bereitschaft des Patienten, sich auf eine Behandlung einzulassen und aktiv an dieser mitzuwirken, wird von Behandlern verschiedener Disziplinen als wesentliche Einflussgröße für den Prozess und das Ergebnis einer Therapie  gesehen. Aufgrund dessen, soll ein Computer-adaptiver Test zur Erfassung der Behandlungsmotivation in der kardiologischen und orthopädischen Rehabilitation methodisch überprüft werden.

 

Masterarbeit:

Für orthopädische und kardiologische Rehabilitanden soll ein im Projekt "Implementierung einer Computer-adaptiven Erst- und Verlaufsdiagnostik zur Erfassung der funktionalen Gesundheit in der orthopädischen und kardiologischen Rehabilitation" Computer-adaptiver Test (CAT) überprüft werden. Der CAT befasst sich mit dem Bereich der Behandlungsmotivation und basiert auf einer bereits entwickelten Itembank, die aus etablierten Fragbögen und einer umfassenden Literaturrecherche angelegt wurde. In der computergestützten Eignungsdiagnostik bietet sich mit der Verwendung adaptiver Tests die Möglichkeit, Fähigkeits- und Eigenschaftsdimensionen zu erfassen und zu messen. Basierend auf den bereits erhobenen Daten sind zur Überprüfung des Computer-adaptiven Tests verschiedene statistische Analyseverfahren durchzuführen. Die Masterarbeit dient der Validierung eines Computer-adaptiven Tests zur Erfassung der Behandlungsmotivation bei orthopädischen und kardiologischen Rehabilitanden.

 

Betreuungszeitraum:
SoSe 2018 (ab April)

 

Bewerbung und Betreuung:

Haben Sie Interesse? Dann senden Sie Ihre Bewerbung mit einem kurzen Motivationsschreiben und Lebenslauf ab sofort an:


Henry Scharm

henry.scharm(at)uni-ulm.de

Masterarbeit Thema 6: Überprüfung und Validierung eines Computer-adaptiven Tests zur Erfassung von Angst im Klinikalltag

Kurzbeschreibung:
In vorangegangenen Studien konnte gezeigt werden, dass Personen mit muskuloskelettalen Erkrankungen im Vergleich zur Allgemeinbevölkerung häufiger eine psychische Störung, insbesondere eine Angststörung, aufweisen (Baumeister et al., 2004; Härter et al., 2002). Dies kann sich negativ auf den Therapieverlauf und -erfolg auswirken. Deshalb ist eine valide und effiziente Diagnostik der Angststörung zu Beginn der Rehabilitation essentiell, um die Erfüllung der Therapieziele bestmöglich zu gewährleisten. Im Projekt "Implementierung einer Computer-adaptiven Erst- und Verlaufsdiagnostik zur Erfassung der funktionalen Gesundheit in der orthopädischen und kardiologischen Rehabilitation" soll ein Computer-adaptiver Test zur Erfassung von Angst methodisch überprüft und validiert werden.

Masterarbeit:
Für orthopädische Rehabilitanden soll ein Computer-adaptiver Test (CAT) überprüft und validiert werden. Der CAT zur Erfassung von Angst basiert auf einer bereits entwickelten und kalibrierten Itembank. In der computergestützten Eignungsdiagnostik bietet sich mit der Verwendung adaptiver Tests die Möglichkeit, Fähigkeits- und Eigenschaftsdimensionen zu erfassen und zu messen. Basierend auf den bereits erhobenen Daten sind zur Überprüfung des Computer-adaptiven Tests verschiedene statistische Analyseverfahren durchzuführen.

Betreuungszeitraum:
April 2018 - September 2018

Bewerbung und Betreuerin:

Haben Sie Interesse? Dann senden Sie Ihre Bewerbung mit einem kurzen Motivationsschreiben und Lebenslauf ab sofort an:

 

Selina Kallinger
selina.kallinger(at)uni-ulm.de

Masterarbeit Thema 7: Evaluation einer internetbasierten Gesundheitsintervention zur Prävention von Depression bei Landwirten

Kurzbeschreibung:

Der steigende Druck auf Landwirte und Beschäftigte in den grünen Berufen in Folge von Faktoren wie dem zunehmenden Verwaltungsaufwand, dem wirtschaftlichen Druck, finanziellen Sorgen oder der fehlenden Wertschätzung in der Gesellschaft, führt zu einem zunehmenden Anstieg der psychischen Belastung in dieser Bevölkerungsgruppe. Da die Betroffenen nur selten den Zugang zu professionellen Hilfsangeboten finden, stellen internetbasierte Gesundheitsinterventionen eine vielversprechende Möglichkeit dar, um die aktuelle Versorgungssituation zu verbessern. Im Rahmen eines Verbundprojektes sollen deshalb internetbasierte Gesundheitstrainings hinsichtlich ihrer Wirksamkeit an der spezifischen Zielgruppe der Landwirte evaluiert werden.

Masterarbeit:

In diesem Rahmen wird für das Wintersemester 17/18 eine Masterarbeit vergeben. Im Rahmen der Abschlussarbeit soll die Wirksamkeit internetbasierter Gesundheitstrainings zur Prävention von Depression an der spezifischen Zielgruppe der Landwirte evaluiert werden. Die wissenschaftliche Überprüfung erfolgt anhand der Durchführung einer randomisiert-kontrollierten Studie.

Anforderungen:

Interessentinnen und Interessenten sollten ein ausgeprägtes Interesse an internetbasierten Gesundheitsinterventionen sowie an der Durchführung klinisch-psychologischer Studien mitbringen. Da im Rahmen der Abschlussarbeit eine randomisiert-kontrollierte Studie durchgeführt wird, sollte außerdem die Bereitschaft zu einem hohen Zeit- und Arbeitsaufwand bestehen.

Betreuungszeitraum:
Wintersemester 2017/2018

Bewerbung und Betreuung:

Haben Sie Interesse? Dann senden Sie Ihre Bewerbung mit einem kurzen Motivationsschreiben und Lebenslauf ab sofort an:


Lina Braun

lina.braun(at)uni-ulm.de