Effektive Companion-Systeme erfordern robuste Verfahren zur Gesichtsdetektion und Mimikerkennung sowie zur Erkennung von Situationen nonverbaler Kontaktaufnahme, beispielsweise durch Körperpose und Blickrichtung. In realen Bildsequenzen können diese Aufgaben bisher nicht in zufriedenstellender Qualität bearbeitet werden. Daher sollen Methoden der Bildverarbeitung zur robusten Analyse von Gesichts- und Körperposedaten aus mono- und binokularer Bildinformation entwickelt und zusammengeführt werden.

Zur mimischen Emotionserkennung sollen hierzu zwei Ansätze weiterentwickelt werden, die statische und dynamische 3D-Bildmerkmale aus zeitlichen und räumlichen Bildfolgen kombinieren. Weiterhin sollen Mechanismen entwickelt werden, die die Schritte der Verarbeitung im Bewegungs- und Formpfad des Sehsystems bei der Detektion von Annäherung und der (visuellen) Kontaktaufnahme durch Kopf- und Körperposen modellieren. Es soll hierbei ein vertiefteres Verständnis über die frühen und mittleren Stufen der visuellen Verarbeitung bei der visuellen Kommunikation in einer biologisch inspirierten visuellen Verarbeitungsarchitektur erarbeitet und für die Mensch-Computer Interaktion nutzbar gemacht werden.

Teilprojekt C3
Mechanismen nonverbaler Kommunikation: Mimische Emotionserkennung sowie Analyse der Kopf- und Körpergestik

Inhalt

Effektive Companion-Systeme erfordern robuste Verfahren zur Gesichtsdetektion und Mimikerkennung sowie zur Erkennung von Situationen nonverbaler Kontaktaufnahme, beispielsweise durch Körperpose und Blickrichtung. In realen Bildsequenzen können diese Aufgaben bisher nicht in zufriedenstellender Qualität bearbeitet werden. Daher sollen Methoden der Bildverarbeitung zur robusten Analyse von Gesichts- und Körperposedaten aus mono- und binokularer Bildinformation entwickelt und zusammengeführt werden.

Zur mimischen Emotionserkennung sollen hierzu zwei Ansätze weiterentwickelt werden, die statische und dynamische 3D-Bildmerkmale aus zeitlichen und räumlichen Bildfolgen kombinieren. Weiterhin sollen Mechanismen entwickelt werden, die die Schritte der Verarbeitung im Bewegungs- und Formpfad des Sehsystems bei der Detektion von Annäherung und der (visuellen) Kontaktaufnahme durch Kopf- und Körperposen modellieren. Es soll hierbei ein vertiefteres Verständnis über die frühen und mittleren Stufen der visuellen Verarbeitung bei der visuellen Kommunikation in einer biologisch inspirierten visuellen Verarbeitungsarchitektur erarbeitet und für die Mensch-Computer Interaktion nutzbar gemacht werden.

Projektleiter