Ziel der psychobiologischen Emotionserkennung ist die individuelle und kontinuierliche Emotionserkennung aus psychobiologischen Daten (emotion pattern). Die Emotionen von Nutzern kognitiver technischer Systeme sollen aus den psychobiologischen Signalen zuverlässig im drei-dimensionalen Emotionsraum verortet, klassifiziert und modelliert werden. Diese Emotionsinformation wird mit anderen Quellen des Emotionalen (Semantik, Prosodie und Mimik) fusioniert und anderen Modulen des kognitiven technischen Systems verfügbar gemacht, um deren Funktionen an die emotionalen Zustände des Benutzers zu adaptieren. Weil nur wenige psychobiologische Muster universell mit Emotionen korrelieren, sollen über eine neue Kalibrierungsprozedur mit standardisierten Emotionsstimuli die psychobiologischen Emotionsmuster für den jeweiligen Benutzer individuell bestimmt werden.

Teilprojekt C4
Psychobiologische Emotionserkennung

Inhalt

Ziel der psychobiologischen Emotionserkennung ist die individuelle und kontinuierliche Emotionserkennung aus psychobiologischen Daten (emotion pattern). Die Emotionen von Nutzern kognitiver technischer Systeme sollen aus den psychobiologischen Signalen zuverlässig im drei-dimensionalen Emotionsraum verortet, klassifiziert und modelliert werden. Diese Emotionsinformation wird mit anderen Quellen des Emotionalen (Semantik, Prosodie und Mimik) fusioniert und anderen Modulen des kognitiven technischen Systems verfügbar gemacht, um deren Funktionen an die emotionalen Zustände des Benutzers zu adaptieren. Weil nur wenige psychobiologische Muster universell mit Emotionen korrelieren, sollen über eine neue Kalibrierungsprozedur mit standardisierten Emotionsstimuli die psychobiologischen Emotionsmuster für den jeweiligen Benutzer individuell bestimmt werden.

Projektleiter