Companion-Systeme setzen sich aus einer Vielzahl von Funktionseinheiten zusammen, deren Aufgaben von der Erfassung, Klassifikation, Fusion und Deutung verschiedenster Umgebungs- und Nutzerparameter über die Umsetzung unterschiedlichster Formen der Mensch-Computer-Interaktion bis zur Realisierung höherer kognitiver Fähigkeiten wie Planung und Entscheidungsfindung reichen.

Um diese Einheiten in wohldefinierter Weise zu einer Gesamtfunktionalität zusammenfügen zu können, entwickelt das Teilprojekt eine Architektur für Companion-Systeme.

Darauf aufbauend entsteht eine Experimentierplattform zur Erstellung und Evaluierung solcher Systeme. Ziel ist es, die Komponenten eines Companion-Systems schrittweise zu Teildemonstratoren zu integrieren und ihre Funktionalität anhand verschiedener Demonstrationsszenarios zu erproben.

Ein weiterer Arbeitsschwerpunkt des Teilprojektes ist das Datenmanagement. Daten aus Experimenten und Aufzeichnungen des gesamten Vorhabens werden hier zusammen geführt, zentral aufbereitet, dokumentiert und auch nach außen zur Verfügung gestellt. Dazu gehören Corpora emotionsinformationstragender Einheiten aus Sprach-, Bild-, Video-, physiologischen und medizinischen Daten sowie Aufzeichnungen und Auswertungen von Wizard-of-Oz Experimenten.

Teilprojekt Z3
Datenmanagement und Systemintegration

Inhalt

Companion-Systeme setzen sich aus einer Vielzahl von Funktionseinheiten zusammen, deren Aufgaben von der Erfassung, Klassifikation, Fusion und Deutung verschiedenster Umgebungs- und Nutzerparameter über die Umsetzung unterschiedlichster Formen der Mensch-Computer-Interaktion bis zur Realisierung höherer kognitiver Fähigkeiten wie Planung und Entscheidungsfindung reichen.

Um diese Einheiten in wohldefinierter Weise zu einer Gesamtfunktionalität zusammenfügen zu können, entwickelt das Teilprojekt eine Architektur für Companion-Systeme.

Darauf aufbauend entsteht eine Experimentierplattform zur Erstellung und Evaluierung solcher Systeme. Ziel ist es, die Komponenten eines Companion-Systems schrittweise zu Teildemonstratoren zu integrieren und ihre Funktionalität anhand verschiedener Demonstrationsszenarios zu erproben.

Ein weiterer Arbeitsschwerpunkt des Teilprojektes ist das Datenmanagement. Daten aus Experimenten und Aufzeichnungen des gesamten Vorhabens werden hier zusammen geführt, zentral aufbereitet, dokumentiert und auch nach außen zur Verfügung gestellt. Dazu gehören Corpora emotionsinformationstragender Einheiten aus Sprach-, Bild-, Video-, physiologischen und medizinischen Daten sowie Aufzeichnungen und Auswertungen von Wizard-of-Oz Experimenten.

Projektleiter