Berechenbarkeit und Komplexität

Inhalt

Die Vorlesung gibt eine Einführung in die Gebiete der Berechenbarkeits- und Komplexitätstheorie.

Klausur

Der Bearbeitungszeitraum für die Klausuren beträgt jeweils 50 Minuten, als Hilfsmittel ist ein handbeschriebenes DIN-A4 Blatt zugelassen. Beide Klausuren sind offen, d.h. es kann auch der Zweittermin wahrgenommen werden ohne am Ersttermin teilgenommen zu haben.

Die Erstklausur findet am Montag, den 24.07.2017 um 15:00 Uhr s.t. (im Anschluss an die Klausur Logik) im Raum H22 statt.

Die Zweitklausur findet am Dienstag, den 17.10.2017 um 15:00 Uhr s.t. (im Anschluss an die Klausur Logik) in den Räumen H20 und H21 statt. Die Raumzuordnung wird noch bekannt.

Für Studierende, für die laut Prüfungsordnung/Modulhandbuch die Fächer L und BuK zu einem Modul zusammengefasst sind, wird das Studiensekretariat, nachdem beide Klausurnoten feststehen, die Endnote für das Modul berechnen.

Zum Notenbonus:
Hat man die Übungen zu Berechenbarkeit und Komplexität erfolgreich absolviert (50 % der Punkte erreicht), so erhält man bei bestandener BuK-Klausur einen Notenbonus von 0,3 bzw. 0,4 (sofern die Note vor der Anhebung weder 1,0 noch 5,0 lautet). Es kann auch ein erfolgreicher Übungsbesuch aus einem vergangenem Semester für den Bonus eingebracht werden.

Vorlesungsmaterialien

Vorlesungsmaterialien werden über die Lernplattform moodle zur Verfügung gestellt.

Übungen

Der gesamte Übungsbetrieb wird über die Lernplattform moodle durchgeführt.

Literatur

  • U. Schöning: Theoretische Informatik - kurz gefasst. Spektrum Akademischer Verlag, 5. Auflage, 2008.
  • Skript
  • A. Meier, H. Vollmer: Komplexität von Algorithmen. Nachdruck. Lehmanns media, 2015.
  • M. Garey, D. Johnson: Computers and Intractability - A Guide to the Theory of NP-Completeness. Nachdruck. W H Freeman & Co, 1979.

Übungsleiter

Uwe Baier

Vorlesungszeiten

Di 14:00 - 16:00, Raum H14

Weitere Informationen

LSF-Eintrag

LSF-Eintrag (Übung)