News Detailansicht

Bernhard C. Witt neuer Sprecher des GI-Fachbereichs „Sicherheit“

Universität Ulm

Langjähriger Lehrbeauftragter der Uni Ulm zum Sprecher des Fachbereichs „Sicherheit“ der Gesellschaft für Informatik gewählt

Das Leitungsgremium des Fachbereichs „Sicherheit – Schutz und Zuverlässigkeit“ der Gesellschaft für Informatik hat in seiner Sitzung vom 30. November 2016 Bernhard C. Witt zum neuen Sprecher gewählt. Er vertritt den Fachbereich „Sicherheit – Schutz und Zuverlässigkeit“ nun in allen Belangen nach außen und gehört als Fachbereichssprecher gleichzeitig dem GI-Präsidium an.

Der Universität Ulm ist Bernhard C. Witt seit über 25 Jahren verbunden. Sein Studium zum Diplom-Informatiker begann er im Wintersemester 1989/90 – dem Jahr, in dem das Fach Informatik zum ersten Mal an der Universität Ulm angeboten wurde. Während seines Studiums war er unter anderem Vertreter der Konferenz der Informatik-Fachschaften im Fakultätentag Informatik und wirkte mit an den Empfehlungen zum Leistungspunktesystem und zu den Akkreditierungsstandards von Informatik-Studiengängen. Seit 2005 ist er als Lehrbeauftragter an der Universität Ulm tätig und bietet hier die Lehrveranstaltung „Grundlagen des Datenschutzes und der IT-Sicherheit“ an. Aus dieser Lehrveranstaltung ging auch das erste Lehrbuch zum Datenschutz – „Datenschutz kompakt und verständlich“ – hervor.

Hauptberuflich arbeitet Bernhard C. Witt bei der it.sec GmbH & Co. KG als Berater für Datenschutz und Informationssicherheit und leitet dort den Bereich IT Governance, Risk & Compliance Management/Datenschutz. Seine Wahl zum Sprecher des GI-Fachbereichs „Sicherheit“ sieht er als sichtbares Zeichen dafür, „dass Vertreter der Praxis in und mit der GI zusammen viel zugunsten von mehr Sicherheit bewegen können.“ Darin sieht er auch eine seiner künftigen Hauptaufgaben: „Das Thema ‚Sicherheit‘ nimmt im Alltag einen immer höheren Stellenwert ein, so dass gemeinsame Bestrebungen auf diesem Gebiet unabdingbar geworden sind. Um für zentrale Themen wie Informationssicherheit, Datenschutz und Zuverlässigkeit ein kritisches Bewusstsein zu schaffen, höhere Aufmerksamkeit zu erzielen und Kompetenzen zu stärken, werde ich mich in den kommenden drei Jahren als neuer Sprecher des Fachbereichs einsetzen.“

Wir freuen uns, dass Herr Witt auch neben seiner neuen Aufgabe sein umfangreiches Wissen und seine breite Erfahrung weiterhin an unsere Studierenden weitergeben wird.