News

181 Erstsemester begrüßt:
Semestereröffnung an der Universität Ulm

Foto: Eberhardt/kiz

Semestereröffnung mit Prof. Stadtmüller

Mit insgesamt rund 7700 Studenten ist die Universität Ulm in das Sommersemester gestartet. Bei der traditionellen Semestereröffnung am Montagmorgen hieß Professor Ulrich Stadtmüller, Vizepräsident für die Lehre, vor allem 181 Erstsemester verschiedener Bachelorstudiengänge willkommen. In diesen Tagen nehmen zudem 100 Studenten ein Masterstudium an der Uni Ulm auf. „Sie stehen am Beginn eines neuen Lebensabschnitts. Sowohl in fachlicher als auch in persönlicher Sicht wird ihr Studium eine Herausforderung. Dabei können sie immer auf Beratung und Hilfe von Seiten der Universität zählen“, betonte Stadtmüller in seiner Ansprache. Außerdem rief Lars Boorberg, Vorsitzender des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA), zu mehr studentischem Engagement auf.

Wie in jedem Jahr ist die Studentenzahl an der Universität Ulm zum Sommersemester leicht gesunken. Schließlich verlassen zahlreiche Absolventen nach dem Wintersemester die Universität. Der doppelte Abiturjahrgang aus Bayern hatte noch keine Auswirkungen auf die Einschreibezahlen.
Im Sommersemester starten Bachelor- und Masterstudiengänge aus den Bereichen Mathematik und Wirtschaftswissenschaften, Naturwissenschaften, Informatik, Ingenieurwissenschaften sowie  Zahnmedizin und Molecular Medicine (Master). Der englischsprachige Masterstudiengang Communications Technology kann ausschließlich zum Sommersemester begonnen werden.

11. April 2011 11:40 Alter: 5 Jahre