Vor Ihrer Ankunft

Visum

Nach Ihrer Anerkennung als Doktorand/Doktorandin an der Universität Ulm müssen Sie in der Regel ein Visum beantragen, um nach Deutschland einreisen zu können.

Bitte beachten Sie: Reisen Sie NICHT mit einem Touristen-Visum ein. Es ist nicht möglich, ein Touristen-Visum nachträglich in eine Aufenthaltserlaubnis umzuwandeln.  

Eine vollständige Liste der für die Beantragung eines Visums erforderlichen Unterlagen erhalten Sie von der Auslandsvertretung der Bundesrepublik Deutschland in Ihrem Heimatland.  

Nachdem Sie den Zulassungsbescheid der Universität Ulm erhalten haben, sollten Sie ein Visum zu Studienzwecken beantragen. Dieses Visum ist in der Regel für drei Monate gültig. Innerhalb dieses Zeitraums müssen Sie bei der zuständigen Ausländerbehörde eine Aufenthaltserlaubnis beantragen.

Notwendige Unterlagen für die Beantragung eines Visums

In der Regel müssen Sie folgende Unterlagen einreichen:

  • einen gültigen Pass,
  • Nachweis über ausreichende finanzielle Mittel zur Bestreitung des Lebensunterhalts, zum Beispiel einen Arbeitsvertrag, eine Stipendiums-Zusage oder ähnliches (mindestens ca. 700 €/Monat),
  • Nachweis einer Krankenversicherung,
  • für ein Visum zur Studienbewerbung: die Bestätigung Ihrer Bewerbung an einer Hochschule
  • für ein Visum zu Studienzwecken: der Zulassungsbescheid der Hochschule.  

Um eine Aufenthaltserlaubnis zu beantragen, müssen Sie folgende Unterlagen bei der zuständigen Ausländerbehörde innerhalb der ersten drei Monate Ihres Aufenthalts in Deutschland einreichen:

  • Nachweis der Zulassung oder Einschreibung an der Hochschule
  • Nachweis über ausreichende finanzielle Mittel zur Bestreitung des Lebensunterhalts (s. oben)
  • Nachweis einer Krankenversicherung
  • Meldebestätigung des Einwohnermeldeamtes
  • zwei biometrische Passfotos
  • einen gültigen Pass
  • Geld für die Gebühr für die Erteilung der Aufenthaltserlaubnis.  

Mehr Informationen erhalten Sie auf den Webseiten des Auswärtigen Amtes sowie auf der "Study in Germany" Webseite.

Für internationale Wissenschafter und Wissenschaftlerinnen einschließlich der Promovierenden besteht die Möglichkeit, eine Aufenthaltserlaubnis zu Forschungszwecken zu erhalten. Die Voraussetzung ist der Nachweis eines monatlichen Mindesteinkommens von ca. 1800 €, gedeckt durch ein Stipendium oder einen Arbeitsvertrag. Dies erleichtert das Verfahren zur Ausstellung einer Aufenthaltserlaubnis. Um eine Aufenthaltsgenehmigung zu Forschungszwecken zu beantragen, muss vorab eine Aufnahmevereinbarung zwischen der Universität Ulm und Ihnen abgeschlossen worden sein.

Reiseversicherung

Bitte erwägen Sie den Abschluss einer Reiseversicherung, welche die erste Zeit Ihres Aufenthalts in Deutschland bis zum Abschluss einer regulären Krankenversicherung abdeckt.

Unterkunft

Es gibt viele Wege, eine private Unterkunft in Ulm oder Neu-Ulm zu finden. Sie sollten sich jedoch so früh wie möglich darum bemühen. Besonders zu Beginn des Semesters kann es mitunter sehr schwierig werden, ein Zimmer oder eine Wohnung zu finden. Meist werden Zimmer oder Wohnungen in Deutschland unmöbliert angeboten. Obwohl Online-Suchportale für die Wohnungs- und Zimmersuche mittlerweile gang und gäbe sind, bestehen viele Vermieter und Vermieterinnen auf ein persönliches Kennenlernen vor Abschluss eines Mietvertrages. Auf den folgenden Webseiten finden Sie Informationen zur Wohungs- und Zimmersuche:

Für die Dauer von bis zu einem Semester kann Ihr Betreuer / Ihre Betreuerin mit einem Vorlauf von ungefähr sechs Monaten versuchen, für Sie eine Gästewohnung der Universität zu reservieren.

Wenn Sie unmittelbar nach Ihrer Ankunft keine Unterkunft finden konnten, können Sie für die Dauer der Wohnungssuche in einer Jugendherberge, einer Pension oder einem Hotel unterkommen. Es ist ratsam, vorab ein Zimmer zu reservieren. Eine Jugendherberge stellt eine nicht-gewinnorientierte und entsprechend günstige Unterkunft, oftmals mit Mehrbett-Zimmern und gemeinschaftlichen sanitären Einrichtungen dar. In Ulm und Neu-Ulm gibt es nur eine Jugendherberge.

Kontakt

Daniel Kanzleiter

Beratungszeiten:
Dienstag:13:30 - 15:30
Donnerstag:09:00 - 11:30
Keine Beratung: 2. Mai 2017.
Deckblatt Welcome-Broschüre 2016
Welcome-Broschüre 2016 (PDF)

Übersicht