Wie findet man einen Job oder ein Praktikum

Wenn man in Deutschland nach einem Praktikumsplatz oder einer Arbeitsstelle während bzw. nach dem Abschluss sucht, sollte man sich zunächst darüber klar sein, was man möchte, damit man besonders im Internet nach Schlagwörtern suchen kann.

Bevorzugt man die Kommunikation in englischer Sprache, ist es besser sich bei großen Firmen zu bewerben. Eine weitere Möglichkeit besteht darin sich im Internet darüber zu informieren, ob die Firma ins Ausland, gegebenenfalls ins Heimatland exportiert (bzw. ob sie überhaupt exportiert).

Jobangebote oder Bewerbungen werden sehr oft in deutscher Sprache verfasst, da Deutsch die offizielle Amtssprache ist. Es lohnt sich also auch für englischsprachige MSc.-Studierende, etwas Deutsch zu lernen, wenn sie sich für ein Praktikum oder für einen Job während bzw. nach dem Studium bewerben wollen.

Deutsche Firmen suchen sehr gern nach "Fachkräften" und meinen damit meistens IT-Leute, Ingenieure und Ärzte. Das heißt, man sollte das entsprechende Fach oder das Themengebiet studiert bzw. in einem Praktikum die gesuchten Fähigkeiten erworben haben. Die Beschreibung der Arbeitsaufgaben sollte mit der fachlichen und größtenteils mit der persönlichen Qualifikation übereinstimmen (ca. 70%). In den Stellenanzeigen wird dann noch unterschieden, welche Voraussetzungen obligatorisch und welche optional sind.

Die Universität Ulm bietet den Studierenden über den Career Service eine Beratung, eine Überprüfung der Bewerbungsunterlagen oder verschiedene Veranstaltungen an, welche helfen sich zu orientieren und eine fehlerfreie Bewerbung zu erstellen. Auch das International Office bietet englischsprachige Veranstaltungen an. Bei einer Beratung oder den Veranstaltungen erfährt man, wie ein Bewerbungsanschreiben aussehen und was darin stehen muss, welche Bücher es darüber gibt, wie der Lebenslauf (CV) aufgebaut sein muss, wo man Stellenausschreibungen/-anzeigen findet, wie man ein Assessment-Center übersteht etc.

Ein Praktikum während des Studiums dient nicht nur der Umsetzung der theoretisch erworbenen Kenntnisse, sondern stellt auch eine Möglichkeit dar, Kontakte für einen späteren Berufseinstieg zu knüpfen. Viele Firmen stellen bevorzugt Bewerber*innen ein, die sie schon kennen (Praktika, Werkvertrag etc.) oder die ihnen empfohlen werden.

Viele Jobs für Studierende oder auch Praktikumsplätze werden in den Fluren der Institute oder an Pinnwänden ausgehangen. Sucht man eine Stelle als studentische Hilfskraft, muss man sich Zeit nehmen und die Aushänge lesen. Diese sind sehr oft nur auf Deutsch und die Bewerbung muss dann auch auf Deutsch geschrieben werden, oder man fragt im jeweiligem Institut, ob eine englische Bewerbung möglich ist. Außerdem kann man die Dozenten oder Professoren fragen, ob sie eine studentische Hilfskraft suchen und wie man sich dafür bewerben kann. Weiterhin gibt es noch die Möglichkeit über Facebook, Twitter oder Xing Anzeigen zu erhalten bzw. die Personalverantwortlichen eines Unternehmens zu kontaktieren.


Internet-Jobbörsen

Die Arbeitsagentur ist die staatliche Behörde, welche die Aufgaben der Arbeitsvermittlung und der statistischen Verwaltung der Entwicklung des Arbeitsmarktes wahrnimmt. Die Arbeitsagentur gibt jährlich eine Liste heraus, in welcher die aktuellen Online-Stellenbörsen Deutschlands alphabetisch sortiert sind. Außerdem finden sich viele nützliche Hinweise auf den Seiten des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB).

Die Stellenbörse der Universität Ulm findet man hier.

Onlineangebote von Zeitungen

Südwest-Presse (in Ulm, um Ulm und um Ulm herum..)
Stuttgarter Zeitung
Süddeutsche Zeitung
Frankfurter Allgemeine Zeitung

Promotions/PhD-Angebote, Stellenmarkt für WissenschaftlerInnen

Deutscher Bildungsserver: Stellenbörsen für Akademiker oder Stellen-, Ausbildungsplatz-, Trainee- und Praktikumsbörsen
Science-jobs.de

Zeit.de bzw. academics.de
Internetseiten der Stellenanzeiger deutscher Univeristäten und Hochschulen
duz - wissenschaftskarriere

Praktikumsbörsen

In allen Online-Job-Börsen kann auch nach Praktikumsplätzen gesucht werden. Außerdem gibt es noch Börsen (Google-Suche: Studentenjob, Minijob etc.) für Praktikumsplätze wie beispielsweise:

www.studium-ratgeber.de
www.dgb-jugend.de
www.xing.com/de/jobs
www.univillage.de
www.jobscout24.de
bewerber.studenten-vermittlung.com
www.gelegenheitsjobs.de

Praktika- und Traineesstellen der Universität Ulm: hier


Allgemeine Informationen zur Bewerbung

Wie oben beschrieben, haben Studierende der Univeristät Ulm die Möglichkeit sich beim Career Service kostenlos beraten zu lassen oder kostenlos an den Veranstaltungen teilzunehmen. Außerdem bieten im Internet einige Firmen an, die Bewerbung automatisch zu generieren (schlechte Qualität) oder sie gegen Geld zu schreiben (100 € und mehr). Allgemeine Informationen findest Du beispielweise auf den folgenden Internetseiten:

www.arbeitshilfen-online.de
www.stellenanzeigen.de
arbeits-abc.de
www.berufszentrum.de

Informationen zur Gehaltshöhe

In manchen Stellenausschreibungen und bei manchen Vorstellungsgesprächen verlangen die Arbeitgeber, dass man seine Gehaltsvorstellungen angeben soll. Das heißt: man muss sich im Internet über die normalerweise gezahlten Gehälter informieren. Im Vorstellungsgespräch wird dann auf dieses Thema von Seiten der Personaler eingegangen oder es wird u. U. erwartet, dass man das Thema selbst zu Sprache bringt (Selbstsicherheit, Durchsetzungsvermögen).

www.lohnspiegel.de/main
de.statista.com