Lebenshaltungskosten

Sicher hängen diese Kosten von Ihrem persönlichen Lebensstil ab, aber bedenken Sie, dass das Wohnen im Ausland in einer ungewohnten Umgebung immer relativ teuer ist. Wenn man alle Aspekte berücksichtigt, müssen Studierende in der Regel mit etwa 600 bis 700 € für jeden Monat zum Leben rechnen. Wir müssen Sie ausdrücklich davor warnen, ein Studium ohne die notwendige finanzielle Sicherheit zu beginnen, da Sie nicht damit rechnen können, eine ständige finanzielle Unterstützung während Ihres Studiums zu erhalten.

KostenübersichtKosten
Miete200 - 400 € monatlich, einmalig 20,00 € Bearbeitungsgebühr (nur beim Studentenwerk) und etwa 300 € Mietkaution für Zimmer des Studentenwerk Ulm
Krankenversicherungseit 01.01.2015 erheben alle gesetzlichen Krankenversicherungskassen individuelle Zusatzbeiträge. Der monatliche Studentenbeitrag besteht aus: Krankenversicherung + Zusatzbeitrag je nach Krankenkasse + Pflegeversicherung. Im Durchschnitt liegt der Krankenkassenbeitrag bei ca. 83 €
Essen in der MensaDer Preis für ein Essen beträgt 1,90 - 5,00 €
Semesterticket116,50 € pro Semester für Bus und Bahn in der Region
Unterrichtsmaterialien30 - 100 € Fachbücher pro Semester, Unterrichtsmaterialien, Lernmittel
StudentenwerksbeitragUniversität Ulm: 78,00 € pro Semester, Hochschule Ulm: 78,00 € pro Semester, Hochschule Neu-Ulm: 42,00 € pro Semester plus Solidarbeitrag für das Semesterticket: 27,00 €
Verwaltungskostenbeitrag
des Landes Baden-Württemberg
60,00 € pro Semester in Ulm und 30,00 € für Studierende der Wirtschaftsinformatik, des Wirtschaftsingenieurwesens und des Informationsmanagements im Gesundheitswesen
Beitrag zur Verfassten Studierendenschaft

Universität Ulm: 19,00 € pro Semester (auch während eines Urlaubssemesters)

Hochschule Neu-Ulm: 11,00 € und 5,50 € für Studierende der Wirtschaftsinformatik, des Wirtschaftsingenieurwesens und des Informationsmanagements im Gesundheitswesen

Gebühren

Information zur Gebühren an der Universität Ulm und an der Hochschule Ulm

Außerdem: Ausgaben für Kleidung, Gebrauchsgegenstände und Freizeitaktivitäten