Vom 13b-Bachelor zum Wirtschaftsprüfungsexamen


Nach erfolgreichem Abschluss des 13b-Bachelors sammeln Sie in einer Wirtschaftsprüferpraxis vier Jahre praktische Erfahrung bis zur Zulassung zum Wirtschaftsprüfungsexamen. In dieser Zeit ist es möglich, vorgelagert das Steuerberaterexamen abzulegen. Hierdurch können Sie das Wirtschaftsprüfungsexamen zudem um das Prüfungsgebiet "Steuerrecht" verkürzen. Im Idealfall verbleiben im Wirtschaftsprüfungsexamen somit lediglich die beiden Klausuren sowie die mündliche Prüfung zum Gebiet "Wirtschaftliches Prüfungswesen, Unternehmensbewertung und Berufsrecht".

Auf diesem Weg bereiten Sie sich schrittweise auf das Wirtschaftsprüfungsexamen vor und konzentrieren sich intensiv auf die einzelnen Prüfungsgebiete. Dabei können Sie Ihre Qualifikation in den einzelnen Bereichen nachhaltig steigern.