Alumni, Freunde und Förderer

Die Qualität unserer Ausbildung speist sich aus unserem Anspruch an eine international sichtbare Forschung. Zur Finanzierung der Grundlagenforschung können wir auf steuerfinanzierte Grundmittel zurückgreifen und auf erfolgreiche Forschungsanträge bei steuerfinanzierten Forschungsgesellschaften bauen. Zur Finanzierung der begleitenden und für die Einheit von Forschung und Lehre besonders wichtigen anwendungsorientierten Forschung sind wir auf die Unterstützung unserer Alumni, Freunde und Förderer aus der Privatwirtschaft angewiesen. Das gilt auch für Veranstaltungen, die den Austausch zwischen Universität, Unternehmen und Gesellschaft fördern sollen, die Ausstattung der Bibliothek, den Absolventenball, den WiMa-Tag oder Projekte die erst in Forschungsanträge münden sollen.

Unsere Alumni, Freunde und Förderer unterstützen uns in vielfältiger Weise, organisiert und vermittelt durch verschiedene der Fakultät und Universität nahestehende Förderinitiativen, die wir Ihnen im Folgenden kurz vorstellen wollen. Falls Sie Interesse an einer Förderung haben, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme. 

Zur zentralen Informationsseite für Alumni der Universität Ulm gelangen Sie: hier!

Die Stiftung WiMa Ulm ist die Stiftung der Fakultät für Mathematik und Wirtschaftswissenschaften. Als unselbständige Stiftung ist sie unter dem Dach der gemeinnützigen Universitätsstiftung organisiert. Zweck der Stiftung WiMa Ulm ist es, Forschung, Lehre, Studium und Weiterbildung im Bereich der Mathematik, Wirtschaftsmathematik und Wirtschaftswissenschaften an der Universität Ulm zu unterstützen. Gefördert werden Forschungsprojekte der Fakultät in ihren Forschungsschwerpunkten – derzeit etwa durch Promotionsstipendien.

Ab einer Spende von 1.000,- € werden Stifterinnen und Stifter für fünf Jahre Mitglied der Stifterversammlung, die einmal jährlich tagt und über zukunftsweisende und förderungswürdige Forschungsprojekte berät.

Das Kuratorium der Stiftung besteht derzeit aus den Ulmer Absolventen Dr. Thomas Wiesemann, Hans-Hermann Lotter und Dr. Georg Thurnes, dem Kanzler der Universität Ulm und einem Mitglied des Dekanats der Fakultät Mathematik und Wirtschaftswissenschaften.

Wenn Sie sich für die Stiftung interessieren, sprechen Sie uns im Dekanat (mawi.dekanat(at)uni-ulm.de) bitte gerne an.

Wenn Sie an diese Stiftung etwas spenden wollen, können Sie dies unter:

Konto Nr. 1039771 der
"Stiftung der Universität Ulm"

BW Bank/LBBW Stuttgart
Filiale Ulm
BLZ 60050101

Verwendungszweck:
"K2055/992055 Stiftung WiMa".

Der Verein Studium und Praxis e.V. ist 1987 als Verein der Studierenden und Absolventen der Fakultät für Mathematik und Wirtschaftswissenschaften der Universität Ulm gegründet worden. Neben dem jährlich stattfindenden WiMa-Kongress organisiert der Verein während des Semesters Seminare, Workshops, Vorträge und Exkursionen.

Der WiWi Alumniclub Ulm e.V. ist 2004 als Verein der Absolventen, Studenten und Professoren des Studiengangs Wirtschaftswissenschaften der Universität Ulm gegründet worden. Er steht heute allen Studierenden und Absolventen der Universität Ulm offen.

Der Ulmer Forum für Wirtschaftswissenschaften (UFW) e.V. ist 2004 als Verein zur Förderung von Wissenschaft, Hochschulausbildung und Praxis gegründet worden. Ein Schwerpunkt des Vereins ist die Pflege des wissenschaftlichen und beruflichen Kontaktes zwischen Studierenden, Mitgliedern der Universität und den wichtigsten Vertretern aus dem Rechnungs- und Finanzwesen.

Die Ulmer Universitätsgesellschaft e.V. ist 1967 aus den Arbeitskreisen Universität Ulm und dem Kuratorium Universität Ulm entstanden. Sie war der Gründungsverein und ist heute der zentrale Alumni- und Förderverein der Universität Ulm. Die Ulmer Universitätsgesellschaft fördert auf gemeinnütziger Basis die Universität bei Forschung und Lehre, ebenso bei kulturellen und repräsentativen Veranstaltungen.

Das Börsenforum Ulm ist ein gemeinnütziger Verein mit Bildungsauftrag. Er bietet Workshops und Zertifikate an und ist mit Exkursionen, sowie kleineren Social-Events, betont sozial orientiert.