Prüfungsausschuss Wirtschaftswissenschaften

Zusammensetzung des Prüfungsausschusses

Vorsitzender

Herr Professor Dr. André Güttler
Institut für Strategische Unternehmensführung und Finanzierung
Helmholtzstraße 22, Raum 2.20
Telefon: +49 731 50-31030

Sprechstunde: siehe hier

 

Alle Unterlagen bitte direkt bei Frau Fink abgeben/ direkt an Frau Fink senden.

 

 

Sekretariat

Vanessa Fink
Institut für Wirtschaftswissenschaften
Helmholtzstraße 18, Raum 1.09
Telefon: 0731/50-23551

 

 

 

Form der Antragstellung

Bitte geben Sie Anträge formlos und in Papierform mit den entsprechenden Unterlagen im Sekretariat ab.  Kopien können nur akzeptiert werden, wenn sie amtlich beglaubigt sind oder das Original im Sekretariat  zum Abgleich vorgelegt wird. Anträge per e-mail werden nicht angenommen (ausgenommen Anträge auf Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen).

Für Anerkennungen von Studien- und Prüfungsleistungen verwenden Sie bitte folgende Formulare:

Antrag auf Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen

Weitere Seiten zum Antrag auf Anerkennung

In der Regel können Prüfungsleistungen aus dem Bachelorstudium für ein Masterstudium nicht anerkannt werden.


Auslandsstudium

Für Auskünfte und Antragstellung wenden Sie sich bitte an Herrn Nils Sørensen (Institut für Versicherungswissenschaften). Die Anerkennung von im Ausland erbrachten Leistungen ist innerhalb des ersten auf den Auslandsaufenthalt folgenden Semesters an der Uni Ulm zu beantragen.


Abschlussarbeiten

  • Bitte folgen Sie bei Ihrer Abschlussarbeit folgender Vorlage für Titelblatt und Erklärung:
  • Bei etwaigen Sperrvermerken (z.B. wegen vertraulicher Unternehmensdaten) soll der Kreis der Einsichtsberechtigten nicht enger als "Professoren und Habilitierte der Fakultät" gezogen werden.
  • Die Frist zur Anmeldung der Abschlussarbeit beginnt mit dem Datum der letzten Prüfung (nicht mit dem Tag der Bekanntgabe der Ergebnisse).

Informationen zur Prüfungsordnung Bachelor

  • Bitte beachten Sie den Leitfaden zur Anerkennung des Pflichtpraktikums.
    Dazu: Formular für Beratungsgespräch.
  • Bitte beachten Sie bei Anträgen zur Verlängerung von Fristen (insb. § 7 der Prüfungsordnung), dass der Antrag begründet sein muss und die Gründe auch belegt sein müssen (z.B. durch ärztliche Atteste).
    Anträge zur Verlängerung der Fristen von § 7 werden in der Regel erst dann entgegengenommen, wenn die Ergebnisse der Prüfungen vorliegen, die vor Fristablauf noch abgelegt werden können. Mögliche Gründe für eine Bewilligung sind z.B. Krankheit oder familiäre Belastungen. Weiterhin muss für alle relevanten Prüfungstermine, die Sie nicht wahrgenommen haben, eine Begründung mit Nachweis geliefert werden, nicht nur für die des letzten Semesters oder der letzten beiden Semester. Ein Bespiel für eine Begründung, die nicht für eine Verlängerung ausreicht, ist: "Ich habe Prüfungstermine ausgelassen, um mich besser auf andere Prüfungen vorbereiten zu können" (sofern die Entscheidung dafür nicht durch von Ihnen nicht zu vertretende Umstände begründet war).
  • Auf Antrag (mit aktuellem Notenspiegel beim Prüfungsausschuss einzureichen) kann Studierenden genehmigt werden, die Bachelorarbeit auch dann anzumelden, wenn die Voraussetzungen aus $ 20 (1) a) und b) der Fachprüfungsordnung nicht erfüllt sind, aber zu erwarten ist, dass die fehlenden Module (maximal drei) im zeitlichen Zusammenhang mit der Bachelorarbeit erfolgreich absolviert werden können.

Informationen zur Prüfungsordnung Diplom-Wiwi

  • Ab dem Sommersemester 2013 werden keine Listen mit Fächerzuordnungen mehr erstellt. Die Fächerzuordnungen erfolgen analog zu den Zuordnungen in den BSc und MSc Studiengängen. Bei Fragen und Unklarheiten wenden Sie sich bitte rechtzeitig vor der Prüfung an den Prüfungsausschuss.
  • Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Sicherstellung von Prüfungsmöglichkeiten im Übergang von Diplom auf Bachelor.
  • Auslandsstudium: Die Anerkennung von im Ausland erbrachten Leistungen ist innerhalb des ersten auf den Auslandsaufenthalt folgenden Semesters an der Uni Ulm zu beantragen. Notenverbesserungsversuche können - sofern dies aufgrund des Auslandsstudiums nicht früher möglich war - auf Antrag auch bis Ende des 7. Fachsemesters absolviert werden, nicht nur bis Beginn des 7. Fachsemesters. Bitte prüfen Sie rechtzeitig andere Möglichkeiten (Schreiben der Klausur an der Hochschule im Ausland etc.).
  • Sprachenscheine: Jeder von beiden Scheinen kann durch je zwei fortgeschrittene Sprachkurse (III, IV, Wirtschaftssprache, Konversation) in einer anderen Sprache ersetzt werden. D.h. zum Beispiel, dass man die zwei Scheine durch Italienisch III und IV sowie Spanisch IV und Wirtschaftsspanisch ersetzen kann (man kann natürlich auch nur einen ersetzen).
    Andere Englisch-Kurse der Uni Ulm können nicht als Ersatz für Business English belegt werden. Grund ist, dass die Business Englisch Kurse extra für Diplom-WiWis angeboten werden. Wenn Business English aufgrund der Umstellung zu Bachelor einmal nicht mehr in der jetzigen Form angeboten wird, können nach diesem Zeitpunkt besuchte Englisch-Kurse als Business Englisch anerkannt werden, siehe dazu die Hinweise zur Sicherstellung von Prüfungsmöglichkeiten im Übergang von Diplom auf Bachelor.
  • In begründeten Fällen können auf Antrag bis max. zwei Leistungsnachweise nach der Anmeldung zur letzten Prüfung vorgelegt werden. Die Leistungsnachweise müssen spätestens vor der Ausgabe des Diplomzeugnisses vorgelegt werden.
  • Wechsel des Schwerpunktfaches. Entsprechend § 27 auf Antrag möglich, sofern (von Ausnahmen abgesehen) die bereits abgelegten Prüfungen umgebucht werden können (entweder ins neue Schwerpunktfach oder in eines der Vertiefungsfächer).
  • Notenverbesserung bei Studienfach- und Studienortwechslern: Es ist möglich, anerkannte Scheine oder Prüfungsleistungen im Rahmen der allgemein dafür geltenden Regelungen durch eine erneute Prüfung zu verbessern.
  • Schema zur Notenermittlung: eine Kappung einzelner Prüfungen gibt es nicht. Ein Überschreiten der Mindestpunktzahl wird dadurch berücksichtigt, dass zur Berechnung der Gesamtnote die mit den jeweiligen Leistungspunkten gewichtete Summe aller Einzelnoten durch die Summe aller eingebrachten Leistungspunkte dividiert wird (also nicht durch die Mindestpunktzahl dividiert wird). Einzelnoten sind hierbei die Noten einzelner Prüfungen, nicht Durchschnittsnoten mehrerer, zu Fächern zusammengefasster Prüfungen.
  • Laut § 15 (4) der Prüfungsordnung ist im Wahlpflichtbereich ein Wechsel der Prüfung bis zu zwei Mal möglich. Dies beinhaltet auch die Möglichkeit, zur selben Prüfung (d.h. zur selben Veranstaltung) zu "wechseln" und diese damit mehr als einmal zu wiederholen.
  • Für Studierende, die ein zweites Schwerpunktfach gewählt haben, gelten die regulären Fristen bezüglich der Anmeldung zur Diplomarbeit. Ausstehende Prüfungen im zweiten Schwerpunktfach haben keine Auswirkung auf Fristen.
  • Notenverbesserungsversuche können - sofern dies aufgrund des Auslandsstudiums nicht früher möglich war - auf Antrag auch bis Ende des 7. Fachsemesters absolviert werden, nicht nur bis Beginn des 7. Fachsemesters. Bitte prüfen Sie rechtzeitig andere Möglichkeiten (Schreiben der Klausur an der Hochschule im Ausland etc.).