Konferenz „Zukunftsfragen der betrieblichen Altersvorsorge“

Zeit : Mittwoch , 10:00 bis 19:00 Uhr
Ort : Villa Eberhardt, Heidenheimer Straße 80,

Die Altersvorsorge ist eines der zentralen gesellschaftlichen Themen unserer Zeit. Und dabei spielt gerade die betriebliche Altersvorsorge vor dem Hintergrund der demographischen Veränderungen eine zunehmend wichtigere Rolle. Aber niedrige Zinsen und eine hohe Komplexität stellen die bAV vor große Herausfor­derungen. 


Die Konferenz am 23.11. wird von der Fakultät für Mathematik und Wirtschaftswissenschaften der Universität gemeinsam mit der Stiftung WiMa organisiert. Sie befasst sich mit folgenden aktuellen Themen:

  • Welche Formen der betrieblichen Altersversorgung sind in einem Niedrigzinsumfeld und zunehmender Arbeitnehmermobilität zukunftsfähig?
  • Wie können die Folgen niedriger Zinsen auf die Bilanzen der Unternehmen bewältigt werden?
  • Welche Rolle sollten die Sozialpartner künftig in der betrieblichen Altersvorsorge spielen? Und welche Konsequenzen hat das für die Arbeitgeber-Haftung?
  • Ist die Zielrente die Lösung der Probleme? Oder ein Auto-Enrolement mit Opting-Out?
  • Welche Rahmenbedingungen sind zu verändern, um insbesondere in mittelständischen Unternehmen zukunftsfähige Modelle der betrieblichen Altersvorsorge zu gestalten?

Anmeldung und weitere Informationen: Hier!

Der Eintritt ist frei