CHE Hochschulranking - Gute Ergebnisse für die Wirtschaftswissenschaften

Universität Ulm

Im neuen CHE Hochschulranking können sich die Ulmer Wirtschaftswissenschaften respektabel platzieren.

  • Sehr gute Ergebnisse erzielt das Fach in der Kategorie „Unterstützung am Studienanfang“.

  • Außerdem schaffen es die Ulmer Wirtschaftswissenschaftler beim „Abschluss in angemessener Zeit“ sowohl im Bachelor- als auch im Masterstudiengang in die Spitzengruppe.

  • Ebenfalls vorne liegen die Ökonomen was die internationale Ausrichtung des Masterstudiengangs angeht.

  • Auch die Studierenden sind sehr zufrieden - vor allem in den Kategorien Studierbarkeit/Prüfungen sowie Berufs- und Wissenschaftsbezug gab es hohe Bewertungen.

„Wir freuen uns über das Ergebnis. In der Anfangsphase profitieren unsere Studierenden vom guten Betreuungsverhältnis an einer überschaubaren Fakultät und maßgeschneiderten Angeboten“, weiß Studiendekan Professor Georg Gebhardt.

Coaching für Studienbeginner

Zu den Angeboten für Studienanfänger zählen unter anderem Maßnahmen im
Zuge des Programms UULM PRO MINT & MED der Universität wie etwa das Mathematik-Trainingscamp.

Wirtschaftswissenschaftlern an der Uni Ulm fällt der Einstieg auch leicht durch:

Ein englischsprachiger Masterstudiengang

Das gute Abschneiden bei der internationalen Ausrichtung ergibt sich auch aus dem englischsprachigen Master „Finance“, dem Double Degree-Programm mit der Fudan University (Shanghai, China) und zahlreichen internationalen Partneruniversitäten – vor allem in den USA.

Das CHE-Hochschulranking erscheint im neuen ZEIT Studienführer. Neben Daten zu Forschung, Lehre und Studium umfasst das Ranking auch Studierendenurteile. Mit mehr als 300 untersuchten Universitäten und Fachhochschulen gilt das seit 1998 veröffentlichte CHE-Ranking als besonders umfangreich und detailliert. 2017 werden die Fächer BWL, Jura, Soziale Arbeit, VWL, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsrecht und Wirtschaftswissenschaften neu gerankt.