Bachelor of Science in Wirtschaftsmathematik

Der Bedarf an Hochschulabsolventen mit soliden mathematischen Kenntnissen ist in den letzten Jahren ständig gewachsen. Aus diesem Grund führte die Universität Ulm bereits 1977 als erste deutsche Universität den Studiengang Wirtschaftsmathematik ein. Wirtschaftsmathematik ist ein anwendungsorientierter mathematischer Studiengang, in dem die wichtigsten Komponenten der Fächer Mathematik, Wirtschaftswissenschaften und Informatik integriert sind. Der Studiengang Wirtschaftsmathematik war seither äußerst erfolgreich und viele unserer Absolventen haben herausragende Karrieren vorzuweisen.

Ansprechpartner

Kurzinfos

  • Abschluss: Bachelor of Science
  • Regelstudienzeit: 6 Semester
  • Zulassungsbeschränkung: nein
  • Beginn: Winter- und Sommersemester
  • Lehrsprache: Deutsch
  • Onlinebewerbung:
    WiSe vom 01.06. bis 30.09.
    SoSe vom 01.12. bis 31.03.

Bachelor of Science in Wirtschaftsmathematik an der Uni Ulm

Studieninhalte

Die ersten beiden Studienjahre vermitteln die Grundlagen der reinen und angewandten Mathematik sowie der Wirtschaftswissenschaften und der Informatik. Im dritten Studienjahr ist eine individuelle Spezialisierung möglich.

Einen Überblick über das derzeit aktuell gesamte Vorlesungsangebot finden Sie im Modulhandbuch.

Studienziele

Der Bachelor-/Masterstudiengang Wirtschaftsmathematik der Universität Ulm bietet eine breite Grundausbildung in Mathematik, Wirtschaftswissenschaften und Informatik. Besonders werden dabei die Querverbindungen zwischen diesen Gebieten herausgearbeitet. Verschiedene Vertiefungsrichtungen
ermöglichen eine individuelle Ausrichtung des Studiums.
Neben dem mathematischen Handwerkszeug erlernen Studierende dabei insbesondere strukturiertes Denken und Arbeiten, eine von Arbeitgebern oft hoch geschätzte Eigenschaft von Wirtschaftsmathematikern.
Im Zuge der Umstellung unserer Studiengänge auf das zweistufige Bachelor-/Mastersystem haben wir vielfältige Anstrengungen unternommen, unsere Studienpläne weiter zu optimieren.
Neben den klassischen Lehrveranstaltungen wie Vorlesungen und Übungen wurden interdisziplinäre Lehrformen noch stärker als bisher in das Curriculum integriert.

Zulassungsvoraussetzungen

Der Bachelor in Wirtschaftsmathematik ist nicht zulassungsbeschränkt. Wenn Sie also das Abitur oder eine einschlägige fachgebundene Hochschulreife besitzen, bekommen Sie auf jeden Fall einen Studienplatz.

Berufsbilder

Wirtschafsmathematiker sind in der Lage, Verfahren zur Lösung praktischer Probleme mit Hilfe mathematischer und informationstechnischer Methoden unter Berücksichtigung der wirtschaftllichen Erfordernisse zu entwickeln und umzusetzen.
Dadurch eröffnet sich unseren Absolventen ein breites Spektrum an Berufsmöglichkeiten. Der Bachelor-/Masterstudiengang bereitet die Studierenden auf Tätigkeiten in Industrie und Wirtschaft oder im öffentlichen Dienst fachlich vor, bei denen die Verknüpfung der verschiedenen Komponenten der Wirtschaftsmathematik besonders wichtig ist.