Bachelor of Science in Wirtschaftswissenschaften

Wie beurteilt man die Attraktivität einer Geschäftsidee? Auf der Basis welcher Rechnungslegungsnormen werden Bilanzen erstellt? Welche Managementkompetenzen zeichnen ein erfolgreiches Unternehmen aus? Welche volkswirtschaftlichen Veränderungen haben Unternehmen in Zukunft zu beachten? Wie verhalten sich Menschen in Entscheidungssituationen? Dies ist nur ein kleiner Ausschnitt aus dem Spektrum von Fragen, mit denen man sich in den Wirtschaftswissenschaften beschäftigt. Die zunehmende Globalisierung, der verstärkte Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien sowie das schnelle Fortschreiten technischer Entwicklungen lassen den Bedarf an qualifizierten Fachkräften mit hoher ökonomischer Kompetenz steigen. Der konsekutive Bachelor-/Masterstudiengang Wirtschaftswissenschaften an der Universität Ulm stellt diesen Anforderungen der modernen Wirtschaft ein adäquates Ausbildungsprofil gegenüber.

Kurzinfos

  • Abschluss: Bachelor of Science
  • Regelstudienzeit: 6 Semester
  • Zulassungsbeschränkung: ja
  • Plätze: 200 pro Jahr
  • Beginn: Wintersemester
  • Lehrsprache: Deutsch & Englisch
  • Onlinebewerbung: WiSe vom 01.06. bis 15.07.

Studieninhalte / Schwerpunkte

Das Profil des Bachelorstudiengang Wirtschaftswissenschaften besitzt an der Universität Ulm eine überwiegend quantitative Ausrichtung.
Ziel des Studiengangs ist es, den Studierenden auf der Basis aufeinander abgestimmter Lehreinheiten eine fundierte Ausbildung in den Kernfächern Betriebs- und Volkswirtschaftslehre sowie in den angrenzenden Disziplinen Mathematik, Informatik, Wirtschaftsrecht und Sprachen zu geben. Zusätzlich werden Schlüsselqualifikationen wie z. B. weitere Fremdsprachen, Philosophie- und Ethik-Seminare oder Rhetorik-Kurse angeboten. Durch die Wahl eines Schwerpunktfaches können sich die Studierenden bereits ab dem vierten Fachsemester des Bachelorstudium in bestimmten Fachgebieten vertiefen.
Folgende Schwerpunktfächer stehen gegenwärtig zur Wahl:

Studienplan

Studienziele

Der Bachelorstudiengang „Wirtschaftswissenschaften“ verbindet die Bereiche Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Mathematik, Informatik, Recht und Sprachen in integrativer Weise. Er befähigt fachlich zu einer Tätigkeit in Wirtschaft und Industrie oder im öffentlichen Dienst, bei der die in dieser Kombination erworbenen Kompetenzen gefordert sind. Unsere Absolventen sind in der Lage, praktische Aufgaben und Probleme mit Hilfe der im Studium erworbenen fachspezifischen und fachübergreifenden Methoden zu analysieren und zu lösen, Lösungsmöglichkeiten gegeneinander abzuwägen und Empfehlungen daraus abzuleiten. Ein überdurchschnittlicher Bachelorabschluss befähigt zum Masterstudium.

Zulassungsvoraussetzungen

Aus allen frist- und formgerecht eingegangenen Bewerbungen wird eine Rangliste erstellt. Der Rangplatz bestimmt sich nach der im Abiturzeugnis ausgewiesenen Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung (HZB).

Die Durchschnittsnote der HZB verbessert sich um 0,3, sofern eine abgeschlossene Ausbildung in einem einschlägigen Ausbildungsberuf, um 0,2 sofern eine einschlägige Berufstätigkeit über einen zusammenhängenden Zeitraum von mindestens 2 Jahren und um 0,1 sofern eine oder mehrere (der unter § 3 Abs. 2 b) Nr. 3 der Zulassungssatzung) aufgeführten Qualifikationen nachgewiesen werden.

Praktische Tätigkeiten werden nur bei einer Dauer von mindestens 6 zusammenhängenden Monaten anerkannt. Die Zahl der insgesamt anzurechnenden Bonuswerte ist auf einen Notenwert von maximal 0,3 beschränkt. Aus diesem Endergebnis wird unter allen Teilnehmern eine Rangliste erstellt, nach welcher die Zusagen von Studienplätzen vergeben werden.

Internationales

Der Bachlorstudiengang Wirtschaftswissenschaften bietet viele Möglichkeiten um einen Auslandsaufenthalt zu integrieren. Um sich jedoch erfolgreich um einen Platz bewerben zu können, müssen folgende Fristen unbedingt eingehalten werden:

  • Dezember / Januar für das ERASMUS-Programm
  • 30. April für Australien, Brasilien, Chile und Südkorea - für Studienaufenthalte im folgenden akademischen Jahr
  • 30. September für Programme mit allen übrigen Ländern außerhalb des europäischen ERASMUS-Programmes - für Studienaufenthalte im folgenden akademischen Jahr

Detaillierte Informationen zum Auslandsstudium finden Sie auf den Seiten des International Office und bei der Auslandstudienberatung für Wirtschaftswissenschaften.

Berufsbilder

Der Bachelorstudiengang Wirtschaftswissenschaften an der Universität Ulm ist angelegt als kosekutiver Bachelor-/Masterstudiengang. Dies bedeutet, dass nach einem erfolgreich absolvierten Bachelorstudium die erworbenen Kenntnisse in einem Masterstudium vertieft und erweitert werden können, womit eine höhere berufliche Qualifikationsstufe erreicht wird. Der Studiengang ist konzipiert für zukünftige Führungskräfte in modernen Dienstleistungs- und Industrieunternehmen. Mit den im Studium erworbenen Kompetenzen sind unsere Absolventen bestens vorbereitet für die Aufgaben eines Wirtschaftswissenschaftlers in den verschiedensten Berufsfeldern.
Je nach Wahl des Schwerpunktfaches bieten sich für Bachelor-Absolventen insbesondere folgende Einstiegsmöglichkeiten an:

  • Kaufmännische Abteilungen in Unternehmen (z. B. Controlling, Finanz- und Rechnungswesen),
  • Versicherungsgesellschaften (z. B. auch mit dem Ziel, die Aktuarprüfung abzulegen),
  • Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften (z.B. auch mit dem Ziel, das Steuerberater- und Wirtschaftsprüfungsexamen abzulegen),
  • Kreditinstitute und Investmentbanken (z. B. Management von Investment-Fonds, Bewertung von Unternehmensbeteiligungen, Private Equity, Ver-mögensberatung),
  • Unternehmensberatungsgesellschaften (z. B. strategische, operative und IT-Beratung, Prozessoptimierung, Restrukturierung) sowie
  • Wirtschaftsforschungsinstitute, Wirtschaftsverbände und wirtschaftspolitische Institutionen (z. B. Konjunktur- und Finanzmarktanalysen).

Verwandte Fächer

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Volkswirtschaftslehre
  • Studiengänge mit im Wesentlichen gleichen Inhalten

Studieneingangsprojekt

Das Studieneingangsprojekt "Economic Games" ist Ihr Einstieg in die vielen fachlichen Herausforderungen des Studiums. Im Rahmen eines strategischen Unternehmensplanspiels schlüpfen Sie in kleinen Teams erstmals in die Rolle der Geschäftsführung. Gelingt es Ihnen, Ihr Unternehmen möglichst erfolgreich am Markt zu positionieren und die anderen Wettbewerber zu schlagen? Und wie sollten Sie Ihr Unternehmen aufbauen, damit dies gelingt?

Darüber hinaus führen Sie Experimente zu unterschiedlichsten volkswirtschaftlichen Fragestellungen durch: 

  • Warum sollte ich zwei Euro bieten, um einen Euro zu erhalten?
  • Entscheide ich mich besser zum Wohl der Gesellschaft oder nur zu meinem eigenen?
  • Wann treffen Menschen die vernünftigsten Entscheidungen?

Im Rahmen der zwei Projekttage erhalten Sie so gleich in der ersten Vorlesungswoche einen guten Einblick in die Betriebs- sowie die Volkswirtschaftslehre. Stärken Sie ihr Verständnis für das anstehende Studium mit seinen unterschiedlichen thematischen Facetten!

Weitere Informationen finden Sie in diesem Video und auf der Homepage des Projekts.

Ansprechpartner