Elemente der Funktionalanalysis im Sommersemester 2009/10

Aktuelles

Die zweite Klausur findet am

  • Montag, 17. 10. von 16-18 Uhr in He 220

statt. Die erlaubten Hilfsmittel sind, wie in der ersten Klausur, ein selbstbeschriebenes DIN A4 Blatt. Viel Erfolg bei der Vorbereitung!

Klausureinsicht wird gewährt am Mittwoch, 19. 10. von 12:15 bis 13 Uhr im Raum 120.

Korrekturen im Manuskript

Folgende Punkte sind in der neuesten Version im Internet berichtigt worden:

  • Seite 9, Definition der Lipschitz-Stetigkeit.
  • Seite 9, die Definition wurde erweitert.
  • Seite 11: Statt $\delta (M)$ muss $\delta (K)$ stehen.
  • Seite 12 Zeile 9: Statt $\M$ muss einmal $K$ stehen.
  • Der Beweis von Satz 1.6.4 ist gestrichen!
  • Seite 21, Ende des Beweises von Satz 2.3.1: Mehrmals ist $n$ durch $m$ zu ersetzen.
  • Seite 24, Beweis von Lemma 2.6.3: Ersetze $x_{n+1}$ durch $x_n$ (zweimal).
  • Seite 24, Beweis von Satz 2.6.5: Eine Änderung in der letzten Zeile.
  • Seite 24, Def. 2.6.6: Schreibe $T\, x=y$ statt $x = y$.
  • Seite 30, Aufg. 3.5.4: Schreibe $\dim V \ge \dim W$.
  • Seite 30 Def. 3.5.6: Schreibe "stetige Projektion".
  • Seite 38: Mehrere kleine Korrekturen im Satz von Milgram und dessen Beweis.
  • Seite 43, Aufgabe 4.2.14 wurde verändert.
  • Der Abschnitt über den adjungierten Operator wurde geändert - dies ist aber nicht klausurrelevant!

Falls Sie weitere Fehler finden, bin ich für eine kurze Nachricht dankbar!

Inhalt

Der Inhalt entspricht den Vorgaben des Modulhandbuches für diese Veranstaltung.

Voraussetzungen

  • Analysis I, II
  • Lineare Algebra I, II

Prüfungsrelevanz

Die Vorlesung gehört zum Bachelorprogramm. Sie eignet sich auch gut für Lehramtsstudenten. Diplomstudenten, die diese Veranstaltung in der Mathematikprüfung einbringen wollen, müssen ggf. nach Absprache mit dem Prüfer weitere Kapitel aus einem geeigneten Lehrbuch erarbeiten, damit der Umfang dann einer 4+2-Veranstaltung entspricht!

Literatur

Im Vorlesungsmanuskript ist eine Literaturliste enthalten.

Termine

Die Termine sind wie folgt:

  • Vorlesung Mi 10-12 H 14
  • Übungen Fr 12-13 H 14

Betreuung

Dozent:

Werner Balser

Übungsleiter: Lukas Bartholomäus

 


Umfang

  • 2+1 SWS

Leistungsnachweise und Prüfungen

50% der Übungspunkte und Klausur am Modulende