Seminar Finanzwirtschaft "Fintech"

Allgemeines

Das Seminar ist offen für Bachelor-Studenten. Die Seminarsprache ist deutsch. Um das Seminar erfolgreich zu bestehen, müssen Sie einen Aufsatz (Seminararbeit) schreiben und eine Präsentation halten. Die Seminararbeit kann in englischer oder deutscher Sprache verfasst werden und sollte 10 bis 15 Seiten bei einem Autor, 15 bis 20 Seiten bei zwei Autoren und 20 bis 25 Seiten bei drei Autoren umfassen. Hinweise, wie man eine Seminararbeit schreibt, können Sie in unseren Guidelines finden. Sie müssen eine gedruckte und eine digitale Version (PDF) einreichen.

Unter Fintech versteht man den Einsatz neuer Technologien im Finanzdienstleistungsbereich. Vielfach geht der Einsatz dieser Technologien auch mit neuen Strukturen und dem Einstieg neuer Player einher. In dem Seminar wollen wir uns einen Überblick über dieses Gebiet verschaffen. Da es sich um Gebiet mit vielen aktuellen Entwicklungen handelt, ist es wichtiger als bei anderen Seminaren, dass Sie gezielt nach aktueller, relevanter Literatur suchen. Die von uns angegebenen Paper sollen ihnen einen guten Start dabei ermöglichen. In der Seminararbeit werden Sie typischerweise einige Aufsätze genauer darstellen und weitere Arbeiten kürzer zusammenfassen bzw. in die Gesamtdarstellung einfließen lassen.

Bitte richten Sie inhaltliche und organisatorische Fragen an Nenad Curcic.

FAQ & Organisatorisches

  • Wie bekomme ich einen Seminarplatz? Über die Wiwi-Online-Seminarplatzvergabe. 
  • Bekommen wir eine Note? Ihre Seminararbeit und Ihre Präsentation werden benotet und führen zu einer gleichgewichteten Note. Sowohl die Seminararbeit als auch die Präsentation müssen bestanden werden.
  • Was müssen wir einreichen? Ein Inhaltsverzeichnis, das Sie im Rahmen einer Vorbesprechung mit Ihrem Betreuer diskutieren, und die Seminararbeit eine Woche vor den Präsentationen.
  • An wen wende ich mich bei Fragen? Bei inhaltlichen und organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an Nenad Curcic.

Zeitplan

Datum |Zeit & Ort               |Angelegenheit

24.6. - 1.7. 2017        |Online-Plattform  |Seminarplatzvergabe

2.8. - 18.8. 2017       |Moodle   |Themenvergabe

16.10. - 31.10. 2017   |Hochschulportal   |Anmeldung

Bis 10.11.2017        |im Büro des Betreuers  |Gliederung der Arbeit diskutieren

9.1.2018           |9 - 12 Uhr, Raum 1.00 |Abgabe

13.1.2018            |ab 10Uhr, Raum 2.20, He18 |Präsentationen

Themen

 1.       Technologie im Finanzsektor: Status Quo und Potential

Fintech eröffnet sicher viele Möglichkeiten. Allerdings hat der Finanzsektor schon lange moderne Informationstechnologien eingesetzt. Es stellt sich daher die Frage, wie hoch das Potential noch ist und warum man größere Produktivitätsfortschritte erwartet als in der Vergangenheit.

Philippon, Thomas. The FinTech Opportunity. No. w22476. National Bureau of Economic Research, 2016.

 

Studenten: Michael Kohlhaas und Lara Santak

 

Betreuerin: Clara Franke

 

2.      Robo Advisory

Geben Sie zunächst einen Überblick über den Markt für automatisierte Vermögensverwaltung. Widmen Sie den größeren Teil Ihrer Arbeit einer genauen Darstellung des Ansatzes des Anbieters Scalable Capital.

European Supervisory Authorities, “Joint Committee Discussion Paper on Automation in Financial Advice,” Joint Committee of the three European Supervisory Authorities Discussion Paper, 2015.

Informationen auf: https://de.scalable.capital/

Studenten: Lukas Arth und Daniel Singh

Betreuer: Prof. Dr. Gunter Löffler

 

3.      Social Trading

Beim Social Trading orientiert man sich in seinen Anlageentscheidungen an Empfehlungen oder Strategien aus der „community“. Geben Sie zunächst einen Überblick über Plattformen etc., und fassen Sie dann empirische Studien zu Erfolg und Auswirkungen von Social Trading zusammen.

Oehler, Andreas, Matthias Horn, and Stefan Wendt, 2016, “Benefits from Social Trading? Empirical Evidence for Certificates on Wikifolios,” International Review of Financial Analysis 46, 202-210.

Heimer, Rawley Z. "Peer pressure: Social interaction and the disposition effect." Review of Financial Studies  29  (2016), 3177-3209.

 

Studenten: Kilian Henderkes und Benedikt Wellkamp

 

Betreuerin: Clara Franke

 

 

 

4.       Online-Kreditplattformen

Über Online-Plattformen können Privatpersonen aber auch institutionelle Investoren Kredite an andere Privatpersonen oder kleine Unternehmen vergeben. Vielfach ist dafür noch der Begriff „Peer-to-Peer Lending“ gebräuchlich, der aber nicht mehr ganz passt, da nicht immer vorwiegend Kredite von Privatpersonen an Privatpersonen vergeben werden. Geben Sie einen Überblick über den Markt und stellen Sie dann Ergebnisse von empirischen Studien zu diesem Markt vor.

 

Lin, Mingfeng, Nagpurnanand R. Prabhala, and Siva Viswanathan. "Judging borrowers by the company they keep: friendship networks and information asymmetry in online peer-to-peer lending." Management Science 59.1 (2013): 17-35.

 

Duarte, Jefferson, Stephan Siegel, and Lance Young. "Trust and credit: the role of appearance in peer-to-peer lending." Review of Financial Studies 25.8 (2012): 2455-2484.

 

Studenten: Alexandra Aehle und Steffen Heilemann

Betreuer: Prof. Dr. Gunter Löffler

 

5.      Crowdfunding und Crowdinvesting

Über Crowdfunding- bzw. Crowdinvesting-Plattformen können Unternehmen, Künstler und andere Projekte durch Beiträge vieler Investoren finanzieren. Geben Sie einen Überblick über den Markt und stellen Sie dann Ergebnisse von empirischen Studien zu diesem Markt vor.

 

 Mollick, Ethan. "The dynamics of crowdfunding: An exploratory study." Journal of Business Venturing 29.1 (2014): 1-16.

Studenten: Dennis Ramm und Mervana Tahunic

Betreuer: Nenad Curcic

 

6.      Algorithmischer Handel

Algorithmischer Handel bzw. Hochfrequenzhandel wird oft kritisiert. Sie sollen empirische Arbeiten zu der Frage zusammenfassen, welche Vor- bzw. Nachteile algorithmischer Handel welchen Marktteilnehmern bringt.

 

Fong, Kingsley Y. L. and Parwada, Jerry T. and Yang, Joey (Wenling), Algorithmic Trading and Mutual Fund Performance (June 5, 2017). Available at SSRN.

Studenten: Dominik Franz und Musbacher Khan

Betreuer: Nenad Curcic

 

7.       Risk Management und Regtech

Gegenstand dieses Themas ist die Frage, wie moderne Technologien eingesetzt werden können, um das Risikomanagement in Finanzinstituten und deren Regulierung durch Aufsichtsbehörden zu verbessern.

Das, Sanjiv Ranjan, Seoyoung Kim, and Bhushan Kothari. "Zero-Revelation Regtech: Detecting Risk Through Corporate Emails and News." (2017).

 

Studenten: Alina Czech und Philipp Stempfle

 

Betreuerin: Clara Franke

 

8.       Blockchain

Transaktionen mit der digitalen Währung Bitcoin werden in einer Blockchain verzeichnet. Beschreiben Sie zunächst allgemein, was man unter Blockchain versteht. Gehen Sie dann näher auf die Funktionsweise der Blockchain bei Bitcoin ein. Welche weiteren Anwendung finden Blockchains im Finanzsektor?

Pilkington, Marc. “Blockchain Technology: Principles and Applications.” Research Handbook on Digital Transformations (2016).

 

9.       Bitcoin

Das Interesse an der Währung Bitcoin ist seit dem Jahr 2008 stark angesteigen. In dieser Seminararbeit sollen Sie die Konzeption dieses Zahlungssystems erklären und seine Schwächen und Stärken diskutieren.

Böhme Rainer, Nicolas Christin, Edelman Benjamin and Moore Tyler. “Bitcoin: Economics, Technology, and Governance.” Journal of Economic Perspectives  (2015): 213-238.

Studenten: Ali Bangus, Peter Do und Michaela Diedrich

Betreuer: Nenad Curcic

News

Abgabetermin: Dienstag, 9.1.2018.

Modulbeschreibung

Das Seminar ist offen für Bachelorstudenten.

Modulbeschreibung