Technologie- und Prozessmanagement-Seminar

Seminartitel Technologie- und Prozessmanagement-Seminar

Dauer Ein Semester (WS 14 15)
Themenvergabe 16. Juli 2014, 18:00 Uhr im Raum E.20 in der Helmholtzstr. 18
Leitung Professor Dr. Leo Brecht
ITOP-Mitarbeiter
Inhalte

Das TPM-Seminar baut auf der Vorlesung TIM I und/oder PM I und/oder ProMM auf.

Im Rahmen der Arbeit sollen Lösungsansätze für spezifische Fragestellungen aus dem Bereich Technologie- und Prozessmanagement entwickelt werden.

Einzelheiten hierzu finden Sie als Aushang auf unserem schwarzen Brett am Institut.

Methoden und Tools
Leiter Marc Oßwald
(Prozessmanagement)
Produkt Lebenszyklus Kurve: Modell, Kriterien zur Einordnung auf der Basis von öffentlichen Daten
Ziel der Arbeit ist die Entwicklung eines auf öffentlichen Daten basierenden Modells zur Einordnung von Produkten, Produktfamilien und Produktportfolien auf der Produkt- Lebenszykluskurve. Die Erkenntnisse sollen in einem Excel-Tool abgebildet werden.

Leiter Marc Oßwald
(Prozessmanagement)

Customer Experience - Anforderungen aus Sicht B2B CE experiences
Die Arbeit soll einen Prozess zur Strukturierung der Custom EX entwickeln und generische "Customer Touch Points" beschreiben.
Leiter Thomas Mahnke
(Prozessmanagement)
Messung von Commoditisierung
Ziel der Arbeit ist es, anhand definierter Faktoren Indikatoren (Kennzahlen) zu identifizieren und in einem Commodity Evaluation Model anzuwenden.
Leiter Thomas Mahnke
(Prozessmanagement)
Decommoditisierung - Strategien zum Entkommen der Commodity-Falle
Ziel der Arbeit ist es, anhand bestehender Literatur Strategien zur Decommoditisierung zu identifizieren und anhand eines festgelegten Rasters zu bewerten.
Hypothesen & Empirie
Leiter Kirill Welz
(Prozessmanagement)
Produktwahrnehmung aktueller Technologien und Produkte
Eine Online-Umfrage basierend auf 21 zu erfassender Bewertungsindikatoren mit abschließender Auswertung unter Verwendung zweier automatisierter Analysen.
Leiter Daniel Schallmo
(Prozessmanagement)
Analyse innovativer Geschäftsmodelle unterschiedlicher Branchen (eine Branche soll ausgewählt werden)
Kernfrage:
- Auslöser (z. B. rechtliche Veränderungen)
- Lösung (z. B. Anpassung von Kundenwünschen)
- Nutzen (Welcher messbare Effekt wurde erzielt, insb. Bilanz, GuV?)
Ziel der Arbeit ist die Erhebung innovativer Geschäftsmodelle aus einer Branche und deren Beschreibung anhand von drei Hauptkriterien. Es soll insbesondere der monetäre Nutzen für das GM herausgestellt werden.
Bearbeitung Die Themen können nach Absprache mit dem jeweiligen Betreuer in Gruppen oder alleine bearbeitet werden. Zur Erlangung des Leistungsnachweises ist die Anfertigung einer Seminararbeit sowie einer Präsentation (15 Minuten) mit anschließender Diskussion (5 Minuten) notwendig.
Meilensteine

Vergabe der Themen:  16. Juli 2014, 18:00 Uhr im Raum E.20 in der Helmholtzstraße 18

Kick-off:
16. Juli 2014

Abgabe der Seminararbeiten:
Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben

Zwischenpräsentation:
Zeitpunkt und Ort werden rechtzeitig bekannt gegeben

Endpräsentation:
Zeitpunkt und Ort werden rechtzeitig bekannt gegeben

 

Ablauf und Anforderungen
  • analytische und konzeptionelle Fähigkeiten
  • selbständige, zielorientierte und systematische Arbeitsweise
  • gewünscht: Erfolgreicher Abschluss/ gegenwärtiger Besuch der Vorlesungen PM I, TIM I und ProMM I
  • Weitere Informationen siehe Webpage www.uni-ulm.de/mawi/itop.html