Grundlegende Aspekte

Für Ulmer Studierende bietet der Bereich Aktuarwissenschaften eine breit angelegte Möglichkeit zur Ver­tiefung und eröffnet gleichzeitig die Perspektive für einen interessanten Beruf. Im Rahmen der neuen europa-weiten Aufsichtsregeln wird es künftig spezifische Berufsfelder in den Bereichen aktuarielle Funktion, Risikomanagement-Funktion, Compliance-Funktion sowie Internal Audit-Funktion geben, für deren Ausübung der Gesetzgeber besondere Qualifikationsanforderungen stellt. Gerade die Ulmer Absolventen/innen sind hierfür durch unsere Schwerpunkte bestens gerüstet. Für sie ergeben sich damit eine ganze Reihe neuer, hochinteressanter und zukunftsträchtiger Berufsfelder!
Für diesen Studienschwerpunkt existiert ein voll entwickeltes Studienkonzept, das einen aufeinander abgestimmten Kanon aller relevanten Vorlesungen umfasst. Mit der Vertiefung sollte im 4./5. Semester begonnen werden, vorzugsweise mit den Vorlesungen „Versicherungsökonomik“ und „Personenversicherungsmathematik“. Durch den Studienplan ist auch sichergestellt, dass alle grundlegenden Vorlesungen regelmäßig angeboten werden. Wer sich nur für einige Grundaspekte interessiert, ohne sich weiter vertiefen zu wollen, kann einfach einige der Vorlesungen besuchen und sich so einen Überblick über das jeweilige Grundwissen verschaffen.

Wichtige Hinweise zur Studienplanung

Auf den folgenden Seiten sind wichtige Hinweise zur Studienplanung in Bezug auf einen Schwerpunkt in Aktuarwissenschaften zusammengefasst. Dazu gehören auch die entsprechenden Studienpläne. Die Informationen beziehen sich hauptsächlich auf die Studiengänge:

Interessierte aus anderen Studiengängen können sich bei Fragen natürlich jederzeit mit uns in Verbindung setzen.

 

 

Vorlesungsplanung

Des Weiteren haben wir zur besseren Planung eine Übersicht mit der Vorlesungsplanung für die nächsten 4 Semester zusammengestellt.