Universität Ulm und Allianz kooperieren beim Studium mit vertiefter Praxis

Die Universität Ulm und die Allianz Lebensversicherung bieten gemeinsam ein innovatives Studienkonzept an, bei dem das Bachelorstudium in Wirtschaftsmathematik mit einer Vertiefung durch Praxisphasen bei der Allianz in Stuttgart kombiniert wird. Dies ist ein hochinteressantes Angebot für Schülerinnen und Schüler, die Studium und Praxis miteinander verbinden wollen. Ausgewählten Studierenden wird damit die Möglichkeit geboten, ihr Studium von Beginn an mit praxisrelevanten Inhalten zu verzahnen und gleichzeitig eine komplette Studienfinanzierung durch die Allianz zu erhalten. Kernpunkt des Studiums mit vertiefter Praxis ist die optimale Abstimmung zwischen Studieninhalten und praktischer Ausbildung.

Die Universität Ulm gehört auf dem Gebiet Aktuarwissenschaften (Versicherungsmathematik) zu den weltweit führenden Universitäten und bietet ein breites Lehrangebot an, das auch von der Deutschen Aktuarvereinigung umfassend anerkannt wird. Durch eine intensive Betreuung der Studierenden im Studium mit vertiefter Praxis wird sichergestellt, dass die Praxisphasen bestmöglich in das Studium integriert werden. Dies gilt nicht nur für eine genaue zeitliche Abstimmung sondern insbesondere auch, indem Seminararbeiten und Bachelorarbeit in direkter Kooperation mit der Allianz  durchgeführt werden und praktisch relevante Themen behandeln.

Interessierte Schülerinnen und Schüler finden nähere Informationen zu diesem zukunftsweisenden Studienkonzept bei der Allianz unter diesem Link.

Die Anzahl an verfügbaren Plätzen ist begrenzt. Interessenten sollten sich deshalb zeitnah für dieses Programm auf der Allianz-Karriereseite bewerben.

Bei Fragen können Sie sich auch an das Institut für Versicherungswissenschaften an der Universität Ulm wenden .

Infomaterial

Alle wesentlichen Informationen sind auch in diesem Flyer der Allianz kurz zusammengestellt.