Angewandte Stochastik I

Veranstalter

Dozent
Prof. Dr. Volker Schmidt

Übungsleiter
Daniel Westhoff


Zeit und Ort

Vorlesung
Montag, 08 - 10 Uhr, H22

Übung
Freitag, 10 - 12 Uhr, H22, zweiwöchentlich

Tutorien

Die Zuteilung der Tutorien findet im SLC statt. Bitte bis Freitag, 17.04., 8 Uhr dort für die Tutorien anmelden!

Alle Studenten des Fachbereichs Informatik haben 2 Stunden Tutorium pro Woche. Folgende Termine werden angeboten:

Dienstag, 10-12 Uhr, Raum 47.1.506
Mittwoch, 14-16 Uhr, Raum 47.1.506
Mittwoch, 10-12 Uhr, Raum 47.2.506
Donnerstag, 14-16 Uhr, Raum O28 - 2001

Alle anderen Studenten haben alle 2 Wochen 2 Stunden Tutorium.

Mittwoch, 12-14 Uhr, Raum N24 - H12, Woche 1 und 2 (aufgrund der geringen Teilnehmerzahl finden beide Tutorien zusammen in Woche 1 statt.)
Donnerstag, 8-10 Uhr, Raum HeHo 18 - 120, Woche 1
Dienstag, 16-18 Uhr, SR 43.2.103, Woche 2

Diese Tutorien sind im SLC mit Woche 1 bzw. Woche 2 gekennzeichnet. Wer sich für Woche 1 anmeldet, startet mit den ersten Tutorien, wer sich für Woche 2 anmeldet, eine Woche später.

Die Tutorien beginnen in der zweiten Vorlesungswoche.

 


Umfang

2 Stunden Vorlesung + 1 Stunde Übung + 1 Stunde Tutorium

Ausnahme: Für Studierende des Fachbereichs Informatik sind die Tutorien zweistündig.


Skript

Die Vorlesung orientiert sich an diesen beiden Skripten:

Skript 1

Skript 2


Übungsblätter

Übungsblätter bitte zu zweit abgeben.

Übungsblatt 1

Übungsblatt 2

Übungsblatt 3

Übungsblatt 4

Übungsblatt 5

Übungsblatt 6 Bitte Änderung bei Aufgabe 5 beachten! In Teil b+c muss es 0.35 und nicht 0.75 heißen.

Wiederholungsaufgaben

Die Wiederholungsaufgaben sind nicht Bestandteil der Vorleistung, daher sind auch keine Punkte angegeben. Somit gibt es insgesamt 150 Übungspunkte, d.h. 75 Übungspunkte sind notwendig zum Bestehen der Vorleistung.


Klausur

Voraussetzung zur Teilnahme an der Klausur ist das Erreichen von 50% der Übungspunkte.
Um Übungspunkte zu erhalten ist eine Anmeldung im SLC für die Veranstaltung nötig.

Die Klausur findet am 30.07.2015 von 9-11 Uhr im H22 statt.

Die Klausureinsicht findet am 6.8.2015 von 14-15 Uhr im Raum E60 in der HeHo 18 statt.
Notenschlüssel der 1. Klausur:

45+: 1,0
43-44.5: 1,3
40-42.5: 1,7
37-39.5: 2,0
35-36.5: 2,3
33-34.5: 2,7
31-32.5: 3,0
29-30.5: 3,3
27-28.5: 3,7
25-26.5: 4,0


Die Nachklausur findet am 08.10.2015 um 9:00 Uhr im H22 statt.

Die Einsicht zur Nachklausur findet am Donnerstag, 15.10. von 10-11 Uhr im E60 in der HeHo 18 statt.

Erlaubte Hilfsmittel: Ein handschriftlich (beidseitig) beschriebenes DIN A4 Blatt, nicht programmierbarer Taschenrechner.


Voraussetzungen

Höhere Mathematik.


Zielgruppe

Studenten von nicht-mathematischen Studiengängen


Inhalt

  • Zufall, (bedingte) Wahrscheinlichkeit, Laplace Experimente
  • Zufallsvariablen, die wichtigsten Verteilungen, Zufallsvektoren, Transformationen
  • Erwartungswert, Varianz, Kovarianz
  • Gesetze der grossen Zahlen, Grenzwertsätze

 


Weitere Informationen

Alle Studenten werden gebeten, sich über SLC für die Vorlesung anzumelden.


Literatur

Link zum Semesterapparat:
https://ulm.ibs-bw.de/aDISWeb/app?service=direct/0/Home/$DirectLink&sp=S127.0.0.1:23002&sp=SWI00001279

  • H. Bauer
    Wahrscheinlichkeitstheorie
    Verlag De Gruyter, Berlin 1991.

  • A. A. Borovkov
    Wahrscheinlichkeitstheorie: eine Einführung
    Birkhäuser, Basel 1976.

  • E. Cramer, U. Kamps
    Grundlagen der Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik. Ein Skript für Studierende der Informatik, der Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften.
    Springer, 2007.

  • H. Dehling, B. Haupt
    Einführung in die Wahrscheinlichkeitstheorie und Statistik
    Springer-Verlag, Berlin 2003.

  • R. Durrett
    Elementary Probability for Applications.
    Cambridge University Press, 2009.
  • B. V. Gnedenko
    Einführung in die Wahrscheinlichkeitstheorie
    Akademie-Verlag, Berlin, 1991.

  • H.-O. Georgii
    Stochastik
    Walter de Gruyter, Berlin, New York 2002.

  • C. Hesse
    Angewandte Wahrscheinlichkeitstheorie
    Vieweg-Verlag, Braunschweig 2003.

  • J. Jacod und P. Protter
    Probability essentials
    Springer-Verlag, Berlin 2003.

  • A.F. Karr
    Probability
    Springer-Verlag, New York 1993.

  • U. Krengel
    Einführung in die Wahrscheinlichkeitstheorie und Statistik.
    Vieweg-Verlag, Braunschweig 2002.

  • A.N. Shiryayev
    Probability
    Springer-Verlag, New York 1996.
    (deutsche Übersetzung: Wahrscheinlichkeit.
    Deutscher Verlag der Wissenschaften, Berlin, 1988.)

  • J. M. Stoyanov
    Counterexamples in probability
    Wiley & Sons, 1987.

  • H. Tijms
    Understanding probability. Chance rules in everyday life.
    Cambridge University Press, 2004.

Kontakt

Dozent

Prof. Dr. Volker Schmidt

  • Sprechzeiten: nach Vereinbarung
  • Telefon: +49 (0)731/50-23532
  • Homepage

Übungsleiter

Daniel Westhoff

  • Sprechzeiten: nach Vereinbarung per Mail
  • Telefon: +49 (0)731/50-23617
  • Homepage

Anonymes Feedback

Auf dieser Seite kann anonymes Feedback zur Vorlesung und Übung abgegeben werden.

Aktuelles

Die Nachklausur findet am 8.10.2015 um 9:00 Uhr im H22 statt.

Die erreichten Punktzahlen der Nachklausur sind im SLC zu finden. Der Notenschlüssel ist genau wie zur 1. Klausur.
Die Einsicht findet am Donnerstag, 15.10. von 10-11 Uhr im E60 in der HeHo18 statt.