Zulassungsvoraussetzungen

Zielgruppe

Der Masterstudiengang Nachhaltige Unternehmensführung richtet sich an Absolventen eines grundständigen wirtschaftswissenschaftlichen Studienganges aber auch an Absolventen anderer Fachrichtungen mit wirtschaftswissenschaftlichen Basiskompetenzen, z.B. Wirtschaftsmathematik, -chemie und -physik bzw. einem sozial-, inginieur oder naturwissenschaftlichen Studiengang mt Nebenfach Wirtschaftswissenschaften oder integrierten wirtschaftswissenschaftlichen Modulen.

Voraussetzungen

Um sich für das Bewerbungsverfahren zu qualifizieren, benötigen Sie

• einen Bachelorabschluss mit der Note 2,7 oder besser

• bzw. erbrachte Prüfungsleistungen bis zum Bewerbungsschluss von mindestens 140 ECTS mit der Note 2,7 oder besser

• Nachweis von Prüfungsleitungen im Bereich Wirtschaftswissenschaften mit Mindestumfang von insgesamt 25 ECTS, wobei unter Zustimmung des Zulassungsausschuss potentiell 12 ECTS innerhalb der ersten beiden Semestern nachgeholt werden können. 

• Bewerber, die Ihre Studienqualifikation nicht an einer deutschen Einrichtung erworben haben, müssen mit Ablauf der Bewerbungsfrist die erforderlichen deutschen Sprachkenntnisse (Deutschkenntnissenachweisen. 

Bitte beachten Sie für weitere Informationen die Zulassungssatzung.

Bewerbungs- und Zulassungsverfahren

Der Masterstudiengang ist zulassungsbeschränkt, pro Jahr werden 30 Studienplätze zur Verfügung gestellt.
Das Studium kann nur im Wintersemester begonnen werden. Der Bewerbungszeitraum ist jeweils vom 01.05. bis 15.06.

Zur Onlinebewerbung sowie Informationen über einzureichende Unterlagen geht es hier.

Übersteigt die Zahl der gemäß obiger Kriterien qualifizierten Bewerber die Gesamtzahl der zur Verfügung stehenden Studienplätze, erfolgt die Auswahl nach dem Grad der Qualifikation, die nach der Durchschnittsnote des Bachelorabschlusses bzw. nach der Durchschnittsnote der bis zum Bewerbungstermin erbrachten Prüfungsleistungen einschließlich der Bachelorarbeitsnote bestimmt wird. Bei Ranggleichheit entscheidet das Los.