Wirtschaftsethik WS 2017/2018

Lernziele der Veranstaltung

Die Studierenden

  • können wirtschaftsethische Texte analysieren, ihren Argumentationsgang rekonstruieren, bewerten und vor einem Publikum präsentieren
  • erfassen und strukturierenProbleme der Nachhaltigkeit im Bereich der Ökonomie an Praxisbeispielen
  • kommen zu ethisch begründeten Entscheidungen und methodisch gewonnenen Problemlösungen
  • entwickeln Strategien, um die erworbenen Kenntnisse in die Praxis zu transferieren
  • denken vernetzt und fächerübergreifend
  • arbeiten kommunikativ und selbständig in Gruppen
  • können ihre Handlungskompetenzen in Bezug auf Verantwortung bewerten 

Inhalte

In der Vorlesung sollen die Studierenden die philosophischen Grundlagen der Wirtschaftsethik erlernen. Der erste Teil widmet sich den klassischen Philosophen, deren Bezug zur Wirtschaftsethik dargestellt wird. Der zweite Teil der Vorlesung befasst sich mit aktuellen Wirtschaftsethikkonzepten, die der Frage nachgehen, wie es möglich ist, Wirtschaft und Ethik zu verbinden, ohne einen dieser beiden Teile absolut zu setzen. Beispielhafte Fragestellungen sind, ob man ein weltweites Gesetzesnetz spannen kann, ob es Anreize braucht, um Konzerne zum guten Handeln zu bewegen, wie heutzutage Verantwortung, Gerechtigkeit, Moral, Menschenwürde aufgefasst werden.

Im Seminar sollen die Studierenden die Möglichkeit haben, die in der Vorlesung erlernten philosophischen Grundlagen in der Praxis zu testen. Insbesondere wird mit Hilfe ausgewählter Fallstudien deutlich, was geschieht, wenn verschiedene Interessengruppen und Ethik außer acht gelassen werden, und M.Friedmans Aussage: 'the business of business is business' absolut gesetzt wird. Fallstudien werden die Folgen von unethischem Verhalten, Menschenrechtsverletzungen, Umweltverschmutzung aufzeigen.

Literatur

  • Aßländer, M.: Handbuch Wirtschaftsethik, Metzler, 2011.
  • Werner-Lobo, K.: Das neue Schwarzbuch Markenfirmen, Ullstein, 2010.

Dozentin

Diana Arfeli

Termine und Räume

mittwochs, 14 - 18 Uhr in N24/ 226

Die Vorlesung beginnt am 25.10.2017

Vorlesungsmaterial

In der Vorlesung wird ein Reader ausgegeben.

Grundlage für

Pflichtbereich, Nachhaltige Unternehmensführung (Master)