Elementare Zahlentheorie

Betreuung

Aktuelle Informationen

Übungsblätter

Die Übungsblätter sowie die Punkte werden über das Moodle verwaltet. Insbesondere wird das SLC nicht benutzt!

Grundinformationen zur Vorlesung

Inhalt im Überblick

Die Studierenden sollen Verständnis für grundlegende Prinzipien der Zahlentheorie entwickeln, Einsicht und Intuition in die algebraische Denkweise gewinnen, die grundlegende Begri ffswelt der Zahlentheorie sicher beherrschen und das Basiswissen für vertiefende Veranstaltungen erwerben. Behandelt werden unter anderem die folgenden Themen:

  • Teilbarkeit, Primzahlen und Primfaktorzerlegung
  • Euklidischer Algorithmus
  • Rechnen mit Restklassen
  • Elementare Sätze zur Primzahlverteilung
  • Bedeutung der Zahlentheorie in der Kryptographie

Voraussetzungen

  • Lineare Algebra I

Zielgruppe und Prüfungsrelevanz

Bei der elementaren Zahlentheorie handelt es sich um eine V2Ü1 Vorlesung, welche mit 4LP angerechnet werden kann.

Bachelor

Diese Vorlesung kann im Bachelor Mathematik und Bachelor Wirtschaftsmathematik als Wahlpflichtmodul Reine Mathematik gewählt werden. Im Bachelor Mathematische Biometrie kann diese Vorlesung als Wahlpflichtmodul Mathematik gewählt werden.

Lehramt

Diese Veranstaltung ist eine Pflichtvorlesung im Lehramtsstudium Mathematik. (Prüfungsordnung GymPOI). Die Vorlesung kann im Staatsexamen (zusammen mit der Vorlesung Elemente der Algebra) als Teil des Schwerpunkts Algebra/Zahlentheorie geprüft werden.

 In der alten Prüfungsordnung (WPO) kann diese Vorlesung ebenfalls gehört werden. Um einen Schein zu erwerben, müssen Sie 50% der Übungspunkte erwerbden und die Klausur bestehen. Die Vorlesung kann im Staatsexamen geprüft werden.

Master

Im Master Mathematik und Wirtschaftsmathematik kann diese Vorlesung nicht geprüft werden.

Klausur

Die Vorlesung wird bestanden durch erfolgreiche Teilnahme an einer benoteten schriftlichen Prüfung (Klausur) am Semesterende.

Klausur:

30.07.2015

Nachklausur:

08.10.2015

Zulassungsvoraussetzung zur Teilnahme an der Prüfung sind 50% der Übungspunkte. Eine Teilnahme an der Nachklausur ist auch ohne Teilnahme an der Klausur möglich.

Sollten Sie Hilfe bei der Orientierung im Hochschulportal benötigen, so lesen Sie den Leitfaden.

Literatur

  • Bundschuh, P.: Einführung in die Zahlentheorie, Springer
  • Scheid, H.: Zahlentheorie, Spektrum
  • Forster, O.: Algorithmische Zahlentheorie, Vieweg
  • Bouw, I.: Vorlesungsskript Elementare Zahlentheorie (SS10, V4Ue2)
  • Rosen, K.H.: Elementary number theory and its applications
  • Ireland/Rosen: A classical introduction to modern number theory

Betreuung

Termine

Die folgenden Termine sind noch unter Vorbehalt!

VorlesungÜbung
Di12–14H13
Mi16–17H13
Klausur 1Klausur 2
30.07.2015
08.10.2015

 

 

 

Wichtige Links

Termine

Die folgenden Termine sind noch unter Vorbehalt!

VorlesungÜbung
Di12–14H13
Mi16–17H13
Klausur 1Klausur 2
30.07.2015
08.10.2015

 

 

 

Literatur

  • Bundschuh, P.: Einführung in die Zahlentheorie, Springer
  • Scheid, H.: Zahlentheorie, Spektrum
  • Forster, O.: Algorithmische Zahlentheorie, Vieweg
  • Bouw, I.: Vorlesungsskript Elementare Zahlentheorie (SS10, V4Ue2)
  • Rosen, K.H.: Elementary number theory and its applications
  • Ireland/Rosen: A classical introduction to modern number theory