Anwendungen der Zahlentheorie in der Kombinatorik

DozentProf. Dr. Helmut Maier
ÜbungsleiterHans- Peter Reck
Vorlesungstyp vier Stunden Vorlesung mit zwei Stunden Übungen
Aktuelles
  • Die Probeklausur steht online.
  • Das Zusatztutorium findet am Dienstag, dem 16. September von 14 bis 16 Uhr im H 9 statt.
  • Eine ausführliche Ankündigung der Vorlesung ist hier zu finden.
  • Die erste Vorlesung findet am Donnerstag, dem 24. April von 14:15 Uhr bis 16:00 Uhr, im Seminarraum E18 in der Helmholtzstraße 22 statt.

Ort und Zeit

Vorlesung:

  • Dienstag, 08:15 Uhr bis 10:00 Uhr im Seminarraum 120 in der Helmholtzstraße 18
  • Freitag, 08:15 Uhr bis 10:00 Uhr im Seminarraum E18 in der Helmholtzstraße 22
Übungen:
  • Dienstag, 14:15 Uhr bis 16:00 Uhr, in N 24/ 226

Vorlesungsinhalt

  • Orthogonale Lateinische Quadrate
  • Siebmethoden
  • Nichtexistenz von projektiven Ebenen
Prüfungsrelevanz
  • Höheres Lehramt am Gymnasium
  • Master Mathematik
  • Master Wirtschaftmathematik
  • Master Mathematische Biometrie
Klausur

Am Ende des Semesters gibt es eine Klausur oder eine mündliche Prüfung.

Kriterien zur Klausurzulassung sind 50% der Punkte in den Übungsaufgaben.

Die Probeklausur steht hier zur Verfügung.

ECTS- Punkte

Für die Vorlesung Anwendungen der Zahlentheorie in der Kombinatorik gibt es 9 ECTS- Punkte.

Übungsblätter

Hier werden die Übungsblätter zum Download angeboten. Es wird voraussichtlich 11 Übungsblätter geben.

Eine gedruckte Version der Übungsblätter wird nicht mehr zur Verfügung gestellt.
Skript

An dieser Stelle wird das Skript zur Vorlesung peu á peu und versetzt zum Download angeboten.

  • Skript

    Achtung: das Skript ist noch nicht Korrektur gelesen. Für Anmerkungen bin ich dankbar.
Informationen
  • Vorlesungsbeginn: Donnerstag, 24.04.2014
  • Übungsbeginn: Donnerstag, 08.05.2014
Literatur
  • Halberstam- Richert, Sieve Methods, Academic Press, London, New- York, San Francisco, 1974
  • M. Hall, Combinatorical Theory, Second Edition Wiley- Interscience, Series in Discrete Mathematics, 1986
  • J.H. van Lint, R.M. Wilson, A Course in Combinatorics, Cambridge University Press, 1992

Anwendungen der Zahlentheorie in der Kombinatorik

DozentProf. Dr. Helmut Maier
ÜbungsleiterHans- Peter Reck
Vorlesungstyp vier Stunden Vorlesung mit zwei Stunden Übungen
Aktuelles
  • Die Probeklausur steht online.
  • Das Zusatztutorium findet am Dienstag, dem 16. September von 14 bis 16 Uhr im H 9 statt.
  • Eine ausführliche Ankündigung der Vorlesung ist hier zu finden.
  • Die erste Vorlesung findet am Donnerstag, dem 24. April von 14:15 Uhr bis 16:00 Uhr, im Seminarraum E18 in der Helmholtzstraße 22 statt.

Ort und Zeit

Vorlesung:

  • Dienstag, 08:15 Uhr bis 10:00 Uhr im Seminarraum 120 in der Helmholtzstraße 18
  • Freitag, 08:15 Uhr bis 10:00 Uhr im Seminarraum E18 in der Helmholtzstraße 22
Übungen:
  • Dienstag, 14:15 Uhr bis 16:00 Uhr, in N 24/ 226

Vorlesungsinhalt

  • Orthogonale Lateinische Quadrate
  • Siebmethoden
  • Nichtexistenz von projektiven Ebenen
Prüfungsrelevanz
  • Höheres Lehramt am Gymnasium
  • Master Mathematik
  • Master Wirtschaftmathematik
  • Master Mathematische Biometrie
Klausur

Am Ende des Semesters gibt es eine Klausur oder eine mündliche Prüfung.

Kriterien zur Klausurzulassung sind 50% der Punkte in den Übungsaufgaben.

Die Probeklausur steht hier zur Verfügung.

ECTS- Punkte

Für die Vorlesung Anwendungen der Zahlentheorie in der Kombinatorik gibt es 9 ECTS- Punkte.

Übungsblätter

Hier werden die Übungsblätter zum Download angeboten. Es wird voraussichtlich 11 Übungsblätter geben.

Eine gedruckte Version der Übungsblätter wird nicht mehr zur Verfügung gestellt.
Skript

An dieser Stelle wird das Skript zur Vorlesung peu á peu und versetzt zum Download angeboten.

  • Skript

    Achtung: das Skript ist noch nicht Korrektur gelesen. Für Anmerkungen bin ich dankbar.
Informationen
  • Vorlesungsbeginn: Donnerstag, 24.04.2014
  • Übungsbeginn: Donnerstag, 08.05.2014
Literatur
  • Halberstam- Richert, Sieve Methods, Academic Press, London, New- York, San Francisco, 1974
  • M. Hall, Combinatorical Theory, Second Edition Wiley- Interscience, Series in Discrete Mathematics, 1986
  • J.H. van Lint, R.M. Wilson, A Course in Combinatorics, Cambridge University Press, 1992

Kontakt

Dozent
Prof. Dr. Helmut Maier
Sprechzeiten:
Dienstag, 15:00- 16:00 Uhr
(vorlesungsfreie Zeit nach Vereinbarung)
Telefon: +49 (0)731/ 50-23510
Prof. Dr. Helmut Maier
Übungsleiter
Hans- Peter Reck
Sprechzeiten:
Dienstag, 14:00 Uhr- 16:00 Uhr und nach Vereinbarung
Telefon: +49 (0)731/ 50-23513
Hans- Peter Reck

Kontakt

Dozent
Prof. Dr. Helmut Maier
Sprechzeiten:
Dienstag, 15:00- 16:00 Uhr
(vorlesungsfreie Zeit nach Vereinbarung)
Telefon: +49 (0)731/ 50-23510
Prof. Dr. Helmut Maier
Übungsleiter
Hans- Peter Reck
Sprechzeiten:
Dienstag, 14:00 Uhr- 16:00 Uhr und nach Vereinbarung
Telefon: +49 (0)731/ 50-23513
Hans- Peter Reck