Höhere Mathematik III für Physikerinnen und Physiker

+++ Ergebnisse 2.Klausur im Hochschulportal +++ Klausureinsicht 2.Klausur Montag 20.04.15 16:00h–16:30h He18 E60+++

Vorlesung Höhere Mathematik III
für Studierende der Physik, Elektrotechnik,
Informationssystemtechnik, und CSE

 

Dozenten Prof. Dr. Werner Kratz (1. Teil der Vorlesung)
Dr. Hartmut Lanzinger (2. Teil der Vorlesung)
Übungsleiter Michael Harder

Vorlesungstyp 6 Stunden Vorlesung, 2 Stunden Übungen (6+2)

Ort und ZeitVorlesung:
  • Montag, 08–10 Uhr in N24-H12
  • Mittwoch, 08–10 Uhr in 45 - H 45.1 (blauer Hörsaal)
  • Freitag, 10–12 Uhr in N24-H14
  • Erste Vorlesung am Mittwoch, 15.10.14, 08h–10h
  • Tausch von Vorlesung/Übungen am 14.11./17.11. und 21.11./24.11.
Übungen:
  • Montag, 14–16 Uhr in N25-H3
  • Die erste Übung findet am 27.10.14 statt.
  • Tausch von Vorlesung/Übungen am 14.11./17.11. und 21.11./24.11.

Tutorien:

  • Die Tutorieneinteilung ist abgeschlossen und kann im SLC eingesehen werden. Bei Tauschwünschen bitte mit Name und E-Mail-Adresse des Tauschpartners an die entsprechenden Tutoren wenden. Die ersten Tutorien finden am Mittwoch statt.
  • 6 Kleingruppen zu folgenden Terminen:
    Mi. 12-14, Korbinian in N24-155
    Mi. 14–16, Marius in O28-2004
    Do. 10–12, Marius in O28-2004
    Do. 12–14, Simeon in O28-2004
    Do. 14–16, Simeon in O28-2003
    Do. 16-18, Korbinian in O28-2004
  • Auf Initiative der Tutoren werden zwei Wiederholungstutorien angeboten:
    Simeon: Montag 02.03.15 14h–16h H12 Dgl.-Typen, Existenz und Eindeutigkeit von Lösungen, Matrixexponentialfunktion
    Marius: Montag 02.03.15 16h–18h H12 Dgl.-Systeme, Stabilität, Randwertprobleme
    Fragen zu diesen oder anderen Themen gerne vorab per Mail direkt an die Tutoren oder an Michael Harder.
Inhalt
  • Differentialgleichungen
    • Lineare Differentialgleichungen
    • Gleichmäßige Konvergenz
    • Spezielle Differentialgleichungen 1. Ordnung
    • Systeme von Differentialgleichungen
    • Differentialgleichungen höherer Ordnung
    • Rand- und Eigenwertprobleme
  • Distributionen und Fouriertransformationen
  • Funktionentheorie
    • Grundbegriffe
    • holomorphe Funktionen
    • Cauchyscher Integralsatz
    • Residuenkalkül
  • Variationsrechnung
Informationen
  • Wie im Modulhandbuch angegeben, ist mit einem Arbeitsaufwand von mindestens 5-6h pro Woche für die Lösung der Übungsaufgaben zu rechnen.
  • Es werden 50% der Übungspunkte benötigt, um zur Klausur zugelassen zu werden. Für diese Vorleistung muss man sich im Hochschulportal anmelden.
  • Falls nicht vorhanden, sollte vor der ersten Übung ein SLC-Account beantragt werden. In jedem Fall sollte man sich im SLC für die Vorlesung anmelden.
Übungsblätter
  • Blatt 1 (Abgabe: Mo. 27.10.14)
  • Blatt 2 (Abgabe: Mo. 03.11.14)
  • Blatt 3 (Abgabe: Mo. 10.11.14)
  • Blatt 4 (Abgabe: Fr. 14.11.14) Hinweis zu Aufgabe 4: Für die Implementierung ist keine Programmiersprache oder Software vorgegeben. Die Musterlösung wurde mit der kostenlosen Software R erstellt.
  • Blatt 5 (Abgabe: Fr. 21.11.14)
  • Blatt 6 (Abgabe: Mo. 01.12.14, 14:00h)
  • Blatt 7 (Abgabe: Mo. 08.12.14, letztes Blatt zum ersten Teil der Vorlesung)
  • Blatt 8 (Abgabe: Mo. 15.12.14)
  • Blatt 9 (Abgabe: Mo. 22.12.14)
  • Blatt 10 (Abgabe: Mo. 12.01.15)
  • Blatt 11 (Abgabe: Mo. 19.01.15)
  • Blatt 12 (Abgabe: Mo. 26.01.15)
  • Blatt 13 (Abgabe: Mo. 02.02.15)
  • Blatt 14 (Keine Abgabe, Besprechung: Mo. 09.02.15)
Korrigierte Übungsblätter, die bis zum Ende der Übung nicht abgeholt wurden, können in Helmholtzstraße 18, Raum 206 auch nachträglich noch abgeholt werden.

Lösungsvorschläge zu den Blättern gibt es auf Anfrage bei Michael Harder
Klausur
  • Die erste Klausur beginnt am Donnerstag, den 05.03.15 um 08:00h. Die zweite Klausur beginnt am Freitag, den 10.04.15 um 10:00h. Es wird empfohlen, die erste Klausur mitzuschreiben. Die Hörsaaleinteilung wird nach Ende der Anmeldungsfrist an dieser Stelle bekannt gegeben.
  • Die Klausureinsicht zur zweiten Klausur findet am Montag, den 20.04.15 von 16:00h bis 16:30h im Raum E60 der Helmholtzstraße 18 statt.
  • Für die Zulassung zur Klausur wird eine Vorleistung benötigt. Diese Vorleistung gilt als erbracht, wenn mindestens 50% der insgesamt erreichbaren Übungspunkte erzielt werden. Zum ersten Teil der Vorlesung zählen die Blätter 1 bis einschließlich 7.
  • Weitere Informationen zu Klausur gibt es Opens internal link in current windowhier.
  • Die angemeldeten Vorleistungen sind im Hochschulportal eingetragen. Damit ist ab sofort bis zum Ende der Anmeldefrist eine Anmeldung zur Klausur möglich.
Literatur
  • Luther: Gewöhnliche Differentialgleichungen, Vieweg
  • Meyberg, Vachenauer: Höhere Mathematik 2, Springer
  • Mangoldt, Knopp: Einführung in die Höhere Mathematik I–IV, Hirzel
  • Freitag, Busam: Funktionentheorie, Springer
  • Walter: Gewöhnliche Differentialgleichungen, Springer
  • Jänich: Analysis für Physiker und Ingenieure, Springer
  • Heuser: Gewöhnliche Differentialgleichungen, Vieweg und Teubner
  • Conway: Functions of one complex variable, Springer
Im Lesesaal der Bibliothek in der Helmholtzstraße 18 wurde ein Semesterapparat eingerichtet.

Kontakt

Dozenten
Prof. Dr. Werner Kratz
Sprechzeiten: nach Vereinbarung

Werner Kratz

Dr. Hartmut Lanzinger
Sprechzeiten: nach Vereinbarung
Telefon: +49 (0)731/ 50-23515
Hartmut Lanzinger

 

Übungsleiter
Michael Harder
Sprechzeiten: nach Vereinbarung
Telefon: +49 (0)731/ 50-23514
Michael Harder

Aktuelles

  • Zugangsdaten für die gesperrten Inhalte der Homepage sind im SLC zu finden.
  • Informationen zu den Klausuren gibt es hier.

Anonymes Feedback

Kommentare, Verbesserungsvorschläge oder sonstige Rückmeldungen zur Vorlesung, den Übungen oder den Tutorien können hier anonym abgegeben werden.