A06 - Charakterisierung und Optimierung des CXCR4-Antagonisten EPI-X4 (Jan Münch, Florian Klein, Elsa Sanchez-Garcia)

Die Untersuchung einer aus Hämofiltrat hergestellten Peptidbank führte zur Entdeckung von EPI-X4, einem Fragment des humanen Serumalbumins, welches effizient und selektiv die Aktivierung des GPCR CXCR4 hemmt. Die Signalübertragung über CXCR4 spielt eine Schlüsselrolle bei Immunität, Krebs und zellulärer Homöostase. In diesem Projekt soll die Generierung und (patho-) physiologische Rolle von EPI-X4 aufgeklärt werden. Es wird untersucht, ob EPI-X4 die Übertragung von CXCR4-tropen HIV-1 Varianten durch Sex und Muttermilch hemmt und so die selektive Transmission CCR5-troper Viren erklären kann. Da CXCR4 ein exzellentes therapeutisches Target darstellt, werden in diesem Projekt durch Kombination molekularer Modellierungsstudien und funktioneller Tests optimierte Derivate für die Krebstherapie entwickelt.

Zurück    Weiter

Projektleiter

Klein, Florian, Prof. Dr.

Department of Internal Medicine I
Center for Molecular Medicine Cologne
University of Cologne
Robert-Koch-Str. 21
50931 Cologne
Tel: 0221 478 89693
florian.klein(at)uk-koeln.de

Münch, Jan, Prof. Dr.

Institute of Molecular Virology
Ulm University Medical Center
Meyerhofstr. 1
89081 Ulm
Tel: 0731 50065150
jan.muench(at)uni-ulm.de