Historie und Ausstellung 50 Jahre Universität Ulm

Foto-Collage Ausstellung

Von der Ulmer Bürgerschaft erkämpft und 1967 als jüngste Universität Baden-Württembergs gegründet, hat sich die Universität Ulm zu einer der besten jungen Universitäten Deutschlands entwickelt.

Die Ausstellung zeigt anschaulich die spannende Gründungsgeschichte, die Entwicklung und den Ausbau der Universität. Sie präsentiert, welche Errungenschaften und Innovationen aus ihr hervorgegangen sind und wie ihre Zukunft aussehen könnte.

Die Ausstellung wird zum Festakt des 50. Gründungstags im CCU eröffnet und danach an mehreren Orten an der Universität und in der Stadt Ulm zu sehen sein.

Zur Pressemitteilung über die Ausstellung: Vom Forschen und Lehren und Heilen!

Lesen Sie ein Porträt der Universität und mehr über die historische Entwicklung der Universität Ulm oder machen Sie einen filmischen Ausflug in die 60er Jahre.

Ausstellung in der Sparkasse Neue Mitte (Foto: Daniela Stang)

Termine Ausstellung

  • 24. Februar: Congress Centrum Ulm
  • 03. März bis 17. Mai: Sparkasse Neue Mitte Ulm
  • weitere Standorte und Termine folgen

Zur politischen Vergangenheit des Gründungsrektors Prof. Heilmeyer

Die Universität Ulm hat ihrem Gründungsrektor Professor Ludwig Heilmeyer (1899-1969) zweifelsfrei viel zu verdanken. Als Hämatologe und "Wissenschaftsmanager" genoss der Mediziner einen tadellosen Ruf. Doch seine - weniger im Vordergrund stehende - nationalsozialistische Vergangenheit darf nicht vergessen werden. 

Unter anderem war er Anführer des Nationalsozialistischen Deutschen Dozentenbundes an der Universität Jena. Sehr fragwürdig ist außerdem seine Rolle bei den Nürnberger Ärzteprozessen.

Der Universität Ulm ist es im Jubiläumsjahr ein wichtiges Anliegen, sich mit der Vergangenheit ihres Gründungsrektors wissenschaftlich auseinanderzusetzen.

Eine öffentliche Veranstaltung mit Vortrag und Podiumsdiskussion zur nationalsozialistischen Vergangenheit des Gründungsrektors Prof. Ludwig Heilmeyer findet am Dienstag, 20. Juni 2017 um 18 Uhr an der Universität Ulm (Hörsaal 4/5, Gebäudekreuz O25) statt. Prof. Florian Steger, Leiter des Instituts für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin, erläutert seine Recherchen.
Der Eintritt ist frei!

Medienberichte

Gründungsrektor Ludwig Heilmeyer: Braune Flecken auf weißem Arztkittel
Südwest Presse 04.03.2017

Wie schwer wiegt die Nazi-Vergangenheit?
Video, SWR 07.03.2017

Der saubere Herr Uni-Rektor
Stuttgarter Zeitung 18.04.2017