Sexuelle Diskriminierung, Belästigung und Gewalt

Sexuelle Diskriminierung, Belästigung und Gewalt gehören leider zu Arbeits- und Ausbildungsverhältnissen. Die Opfer, sowohl Frauen als auch Männer, fühlen sich bei Übergriffen machtlos und verängstigt. Ein verkehrtes Verhalten dabei ist es, den Angreifer zu ignorieren oder Erinnerungen zu verdrängen. An der Stelle sind die unverzüglichen Abwehrmaßnahmen angebracht, denn in den meisten Fällen bleibt es nicht bei nur einem Vorfall.

Die Ansprechpartner in Fragen zum Umgang mit sexueller Diskriminierung, Belästigung und Gewalt an der Universität Ulm klären den Betroffenen über verschiedene Möglichkeiten der Beratung auf und informieren über formelle Schritte. Nach Wunsch vermitteln sie auch einen Kontakt zur zuständigen Dienststelle. Die Gespräche sind vertraulich.

Wenn Sie eine kompetente Unterstützung brauchen, zögern Sie nicht und setzen Sie sich mit den Ansprechpersonen in Kontakt.

Kontakt