Umgang mit Flexible Content Elements

Flexible Content Elements (FCEs) sorg(t)en für eine interne Strukturierung der gestaltbaren Fläche einer Webseite. In der bekannten Form wird es sie nach dem Relaunch nicht mehr geben.

Für die Migration gilt:

Einfache FCEs werden im neuen System automatisch in ein entsprechendes Pendant umgesetzt.

Zwei FCE-Ebenen - ein FCE innerhalb eines übergeordneten FCEs - sind ebenfalls erlaubt.

Tiefere Schachtelungen - FCE in FCE in FCE - können nicht automatisch umgesetzt werden und müssen daher VOR der Migration aufgelöst werden.

Kontakt

Das Webrelaunch-Team freut sich über Ihre Rückmeldungen, die dazu beitragen, eine noch bessere Universitäts-Website zu entwickeln.

E-Mail: webprojekt(at)uni-ulm.de
Support: Webformular

Anpassungsprinzip der Seitenstruktur nach dem Relaunch

Wird ein Fenster schmäler, wandern rechts stehende Inhalte - zeilenweise - unter die links stehenden Elemente. WAS dabei als eine Zeile gilt, ist durch die FC-Elemente bestimmt.

Sorgen Sie daher auf den bestehenden Seiten schon jetzt für eine Seitenstrukturierung, die nach dem Relaunch bei einer Verschmälerung des Fensters für eine sinnvolle vertikale Abfolge der Themen sorgt.

Beispiel 1


Beispiel 2