Das Inhaltselement "Adressen"

Das Element Adressen liefert wie das Element ETB Kontaktangaben. Die Voraussetzungen, Vorgehensweisen und Ergebnisse unterscheiden sich jedoch.

Um das Element Adressen nutzen zu können, werden vorab in einem Systemordner beliebige Adressdatensätze angelegt. Dadurch ist es möglich, Kontaktangaben auch von solchen Personen auszugeben, die NICHT im ETB verzeichnet sind: Gäste, Alumni, ... Für jede Kontaktangabe wird ein Formular mit üblichen Adresskategorien - Vorname, Name, Telefon, etc. - ausgefüllt. Dabei können auch Bilder der Personen hochgeladen werden, und es können den Personen auch anhand eines uni-weiten Kategorienschemas formale Gruppenzugehörigkeiten zugeordnet werden.

Im Element selber werden später dann ein oder mehrere Kontakte aus dem o. g. Systemordner ausgewählt, um präsentiert zu werden. Sind den Personen im Systemordner Gruppen zugeordnet, lässt sich auch sehr leicht durch die Wahl einer Gruppenkategorie eine ganze Personengruppe "auf einen Schlag" präsentieren.

 

 

 

Vorteile der "Adressen"

    • frei bestimmbarer Personenkreis - nicht nur aus dem ETB!
    • einheitliches Layout passend zu den ETB-Angaben
    • mehr Datensatzfelder als im ETB
    • Einträge frei bestimmbar

    (A) Vorarbeiten für die Nutzung des Adressen-Elementes: In einem Systemordner Kontakte anlegen

    Step 1 - Einen Systemordner anlegen

    • Mit der Schaltfläche Neue Seite (a) die Palette der Seitentypen öffnen
    • Das Symbol Systemordner (b) mit Drag & Drop an einer gewünschten Position im Seitenbaum platzieren

     

     

    Step 2 - Im Systemordner einen Adress-Datensatz erstellen

    Bild 1/2:

    • Mit dem Modul Liste (d) den nach Wunsch benannten (e) noch leeren (f) Ordner öffnen
    • Das Symbol Neuen Datensatz erstellen (g) wählen

    Bild 2/2:

    • In der erscheinenden Liste möglicher Datensätze das Element Adresse (h) wählen

    Step 3 - Die Kontaktangaben für diesen Datensatz eingeben

    Bild 1/2:

    • Alle Formularfelder auf der Registerkarte Allgemein (i) - soweit gewünscht - ausfüllen
    • Das Feld Name (j) wird später automatisch vom System befüllt
    • Gfs. beim Feld Bild (k) ein zuvor in die Dateiliste hochgeladenes Passbild hinzufügen

    Bild 2/2:

    • Die Formularfelder auf der Registerkarte Contact (l) - soweit gewünscht - ausfüllen

    Speichern!  Fertig!

    (B) Das Plug-In "Adressen" erstellen

    Step 1 - Ein noch unbestimmtes Inhaltselement anlegen

    • Auf gewünschter Seite an gewünschter Position die Schaltfläche Neues Inhaltselement erstellen (a) wählen

    Step 2 - Den Typ des Elementes festlegen

    • Im Übersichtsregister der Inhaltselemente auf der Registerkarte Plug-Ins (b) das Element Adressen (c) wählen

    Step 3 - Die Registerkarte "Allgemein" ausfüllen

    • Auf der Registerkarte Allgemein (d) im Formularfeld Überschrift (e) eine Überschrift eingeben und den Typ (f) der Überschrift festlegen

    Step 4 - Die Registerkarte "Plug-In" ausfüllen

    Bild 1/3:

    • Auf der Registerkarte Plug-In (g) bei den Erweiterungsoptionen auf der Unterregisterkarte Auswahl (h) die Schaltfläche Adresse (i) wählen

    Bild 2/3:

    • Im dann erscheinden Seitenbaumfenster den Systemordner mit den Adressen (j) wähen und im rechten, oberen Bereich des Fensters bei Datensätze auswählen den gewünschten Adressdatensatz (k) auswählen

    Bild 3/3:

    • WICHTIG: Zurück auf der Registerkarte Plug-In / Unterregister Auswahl im unteren Formularbereich bei Ausgangspunkt mit dem Symbol Seite (l) oder dem Ordner-Symbol (m)  im erscheinenden Seitenbaumfenster nochmals den entsprechenden Systemordner mit den Adressen auswählen
    • Optionen: Sind im oberen Teil der Registerkarte Plug-In bei Einzelne Adressen mehrere Adressen eingetragen, kann man mit Sortieren nach (n) und Reihenfolge (o) deren Darstellungsform beeinflussen

    Speichern!  Fertig!