Forschung

Das Institut für Molekulare Endokrinologie der Tiere beschäftigt sich mit der Aufklärung hormoneller Kontrollmechanismen bei Stress-, Umwelt- und Alterungs-bedingten Erkrankungen. In unserer alternden Gesellschaft werden immuno-metabolische Erkrankungen und muskulo-skelettale Störungen immer mehr zu einem generellen Gesundheitsproblem. Die Hormone der Stress-Achse und die Regulatoren der Mineralhomöostase sind entscheidende Faktoren in diesem komplexen organismischen Zusammenspiel zur Aufrechterhaltung gesunder Körperfunktionen. Eine umfassende Kenntniss der Hormonwirkungen in der Tier- und Humanphysiologie ist deshalb unverzichtbar für das Verständnis grundlegender biologischer Prozesse und liefert Ansatzpunkte für die Entwicklung neuer Therapeutika für immuno-metabolische und skelettale Erkrankungen.