Survival Guide

Dies ist ein Handbuch um die Uni-Wildnis in den ersten Wochen besser zu überstehen!

Keine Angst bei diesem Abenteuer wird keiner auf der Strecke bleiben, wobei  es ganz normal ist, wenn man sich am Anfang des Studiums im Unigebäude verläuft ;)    

Ab in den Unialltag...

 

Survival Guide

Mensa

Die Mensa findest du am Haupteingang Süd O25. Hier hast du eine große Auswahl an verschieden Gerichten, wo meist auch für jeden Geldbeutel und Geschmack was dabei ist. Das aktuelle Angebot kannst du entweder vor der Mensa oder online  nachlesen. Bezahlen kannst du am Besten mit deinem Studiausweis! Zwischen 12:00 und 13:00 Uhr ist der größte Ansturm, das heißt da solltest du ein wenig Geduld mitbringen.

 

Cafeteria

Falls du nur einen kleinen Snack bevorzugst, kannst du dir in der Caféte Southside (neben der Mensa) etwas zu essen und zu trinken kaufen. Dort ist auch ein Treffpunkt für diejenigen, die gerade keine Vorlesung besuchen und nur mal 'nen Kaffee trinken bzw. ein bisschen quatschen wollen.
Außerdem gibt es im Forum (an H3 vorbei) noch das Camppuccino, wo es neben Kaffee und Gebäck auch leckere Cookies gibt.

Terminals

Selbstbedienungs-Terminals findest du am Eingang Süd vor der Mensa und am Eingang Nord. Mit Hilfe des Studiausweises und deinem persönlichen PIN kannst du dort zum Beispiel deine Druckpunkte aufladen, dich zum nächsten Semester zurückmelden und Studienbescheinigungen ausdrucken.

 

PC-Pools

In der Uni gibt es mehrere PC- Pools mit verschiedenen Betriebssystemen (Linux, Windows). Dort kann man Skripte ausdrucken und im Internet surfen. In den Pool kommst du mit deinem Studiausweis, der auch als elektonischer Schlüssel dient. Außerdem hat jeder Student ein freies Druckkontingent, das jedes Jahr mit neuen Druckpunkten kostenlos aufgeladen wird. Derzeit erhält jeder Studierende ein Kontigent im Wert von 14 Euro für zwei Semester (ab dem WS), das reicht für 933 doppelseitige DIN A4 Seiten in schwarz/weiß (Farbausdrucke sind teurer). Ist dein Kontingent aufgebraucht, kannst du es an den Terminals mit 5 € wieder aufladen.

Um den PC nutzen zu können, musst du deinen Accountnamen und dein Passwort wissen. Beides solltest du mit deinen Immatrikulationsunterlagen zugeschickt bekommen haben.  Am besten bewahrst du deinen Datenspiegel auf, damit du deine PINs nicht vergisst. Es ist auch ratsam die Passwörter immer wieder zu ändern, aber dein erstes Passwort solltest du dir gut merken, falls du dein aktuelles vergisst.  Deine Uni-Mail-Adresse lautet normalerweise: Vorname.Nachname@uni-ulm.de

Schließfächer 

Jeder Studierende kann sich ein eigenes Schließfach nehmen. Das Motto heißt allerdings: "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst!". D. h. wenn du ein Schließfach haben möchtest, musst du ein Schloss mitbringen und dir deinen eigenen sichern. Und rechtzeitig zum Ende des Semesters wieder leeren und Schloss mitnehmen, sonst wird dein Schloss geknackt.

 

Bibliothek

Die Zentralbibliothek liegt bei der Universität West. Dort kann man sich die Fachliteratur ausleihen und sich den Stoff erarbeiten. Es stehen auch Lernkabinen zur Verfügung. Die Bib hat bestimmte Öffnungszeiten für den Lesesaal, die Ausleihe und die Information. Man kann aber auch onlinehttp://www.uni-ulm.de/einrichtungen/kiz/bibliothek/ausleihe-konto.html viele Funktionen abrufen. Die Bibliotheks-Führung ist auch zu empfehlen, wenn man Studienanfänger ist. Infos der Unibib hier

 

Kopierräume

Der Studiausweis ist auch eine Kopierkarte. Reinstecken und loskopieren! Das Geld wird einfach von deiner Karte abgezogen.
Die meisten Kopierer befinden sich im Raum M25/24 Niveau 2, neben dem großen Linux-Pool. Dieses Gebäudekreuz ist derzeit geschlossen.

 

  Studiensekretariat

Dort sitzt dein Ansprechpartner (Herr Burkhard) für organisatorische Belange. Er kümmert sich zum Beispiel um die Eintragung der Noten oder für das Anmelden zu Prüfungen. Infos zum Studiensekretariat hier

 

Hochschuldiensteportal

 Das Hochschulportal ist ein Onlineportal, bei dem du deine persönlichen Daten einsehen und verwalten kannst. Du musst dich auch hier mit deinem Account anmelden. Hier meldest du dich normalerweise für Prüfungen an (bzw. ab). Außerdem findest du hier  sowohl deine Notentabelle, Bescheinigungen für allerlei (z. B. BAföG) als auch das Vorlesungsverzeichnis und deinen Stundenplan.

 

Semestersprecher

Eine der ersten Aufgaben am Anfang eines Semesters ist die Wahl des Semestersprechers. Wir wissen: es ist immer schwierig so früh einen geeigneten Vertreter zu finden, da sich selten jemand freiwillig zur Verfügung stellt und man bei einer Wahl ja auch die anderen gar nicht kennt.
Dennoch ist es wichtig einen Semestersprecher zu wählen, der sich für das ganze Semester einsetzt und für Dozenten als Ansprechpartner bereit steht. Wir als Fachschaft stehen dem Semestersprecher bei Fragen gerne zur Verfügung.

 

Mailingliste, ilias, slc

Jeder Jahrgang hat seine eigene Mailingliste, auf die ausschließlich Studiernde zugreifen können, also keine Profs oder Dozenten und auch nur die Studenten, die sich für diejeweilige Liste angemeldet haben. Unter first login, kannst du dich einloggen. Nun kannst du dich mit deinem Passwort bei der Mailingliste anmelden. Wie du dich in die Mailingliste deines Jahrgangs aus dem Bereich Biologie bzw. Biochemie anmelden kannst, siehst du hier. Oder du suchst deinen Jahrgang unter oben genannter Seite und abonnierst sie. Mailinglisten

Das Ilias ist eine Plattform, die von immer mehr Lehrveranstaltungen (zum Beispiel Physik für Biologen) genutzt wird, um Materialien von Veranstaltungen online zu stellen.

Das slc ist eigentlich ein Onlineportal der Mathematiker. Für dich ist es nur dann wichtig, wenn du zum Beispiel Mathe für Biologen (1. Semester) belegt hast. In diesem Portal kannst du, nachdem du dich registriert hast, deine Punkteanzahl der einzelnen Übungsblätter nachlesen.

 

kiz

Einen "Wegweiser für Studierende" findest du hier vom Kommunikations- und Informationszentrum (kiz), der zentralen Service-Einrichtung der Uni Ulm.

 

Hörsäle und Räume

Am Anfang erscheint einem die Uni als Labyrinth. Hier kannst du einen Übersichtsplan (Campus , Uni Ost , Uni West , Interaktiver Hörsaalfinder) aufrufen, der dir die ersten Tage und Wochen zur Orientierung dienen sollte. Mittels des "Hörsaalfinders" findest du nicht nur Hörsäle, sondern auch Seminarräume und PC-Pools. Nach den ersten paar Vorlesungsstunden laufen die Füße irgendwann automatisch den richtigen Weg. Ein Kontrollblick auf die Hörsaalnummer kann jedoch nie schaden ;)

 

Sport

Die Uni bietet dir als StudentIn ein vielfältiges Sportangebot an, vieles davon sogar kostenlos. Beim Hochschulsport bekommst du nicht nur den nötigen Ausgleich zum vielen "Hörsaal-Sitzen", sondern lernst schnell neue Leute kennen. Bei beliebten Sportarten musst du dich manchmal aber sehr beeilen mit der Anmeldung, da sonst die Plätze weg sind.

 

ASQ - Additive Schlüsselqualifikation

ASQs sind Zusatzfächer, die du belegen musst. Dabei hast du eine riesige Auswahl an Sprachkursen als auch an Kursen aus dem Philosophiebereich und verschiedener Kompetenzen wie Gedächtnistraining oder Rhethorik. Auch hier gilt bei beliebten Kursen: first come, first serve! Mehr Infos hier


(Stand: 07/2015)