Reisensburg 2017

 

Workshop

The Electrode Potential in Electrochemistry - A Challenge for Electronic Structure Theory Calculations

Workshop 26.-29.11.2017

Organisatoren

Axel Groß (Universität Ulm), Michiel Sprik (Cambridge University)

 

 

Schloss Reisensburg nahe Ulm

Prozesse an elektrochemischen Elektroden/Elektrolyt-Grenzflächen sind von enormer technologischer Bedeutung, sie treten auf bei der elektrochemischen Energieumwandlung und -speicherung, bei der Korrosion und sogar in biologischen Systemen. Die Grenzflächen sind dabei typischerweise geladen, und die Prozesse werden durch das Elektrodenpotential kontrolliert. Periodische Elektronenstrukturrechnungen basierend auf der Dichtefunktionaltheorie sind sehr gut geeignet, um Strukturen und Prozesse an Grenzflächen zu beschreiben.  Jedoch ist es nicht trivial, mit geladenen Grenzflächen in einer periodischen Anordnung zu rechnen. Es gibt im Moment keine allgemein akzeptierte und weitverbreitete Methode, um veränderliche Elektrodenpotentiale in ab initio Elektronenstrukturrechnungen zu berücksichtigen. Daher soll dieser Workshop Experten aus dem Gebiet der rechnergestützten Elektrochemie zusammenbringen, um den gegenwärtigen Stand darzustellen und vielversprechende Ansätze zu identifizieren, wie das Elektrodenpotential in quantenchemischen Rechnungen berücksichtigt werden kann.

Der Workshop auf Schloss Reisensburg wird etwa 55 Teilnehmer haben, die alle auf der Reisensburg untergebracht werden. Es wird ca. 20 eingeladene Sprecher geben, die 45-minütige Vorträge halten werden. Zusätzliche wird es Kurzbeiträge geben, vor allem von jungen Wissenschaftlern, um ihnen die Chance zu geben, vor einem internationalen Publikum vorzutragen. Weiterhin wird es eine Postersession geben.

Der Workshop wird unterstützt durch das europäische Psi-k Network für Elektronenstrukturrechnungen und die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG). Aufgrund dieser Unterstützung gibt es keine Konferenzgebühren. Zur Anmeldung für den Workshop sollte eine formlose Email an Axel.Gross[ad]uni-ulm.de geschickt werden.

 

Workshop Programm

Workshop Sprecher

Workshop Lage