Aktuelles

  • Wir haben eine Doktorandenstelle am Rubidium-Experiment anzubieten: In dem neuen Projekt sollen erstmals ultrakalte chemische Reaktionen mit Hilfe eines optischen Mikroresonators gesteuert und nachgewiesen werden.
    Mehr Infos: Ultrakalte Chemie in optischen Resonatoren
  • Am 28. Januar 2014 haben wir das erste molekulare Bose-Einstein Kondensat aus fermionischen Li-Atomen in unserem LiLaLab erzeugt.
  • Vom 27. bis 29. März 2014 findet im Physikzentrum Bad Honnef das 557. Wilhelm und Else Heraeus-Seminar Cold Ions Meet Cold Atoms statt. Organisatoren sind das Institut für Quanteninformationsverarbeitung und das Institut für Quantenmaterie. Anmeldeschluss: 1. Februar 2014
  • Prof. Dr. Cheng Chin (University of Chicago) ist für Januar und Februar 2014 im Rahmen eines Humboldt-Stipendiums Gastwissenschaftler in unserer Gruppe.
  • Ab dem 1.November 2013 ist im Rahmen des COMIQ eine Promotionsstelle für Bewerber/Bewerberinnen aus dem Ausland zu vergeben. Bewerbungsschluss ist der 15.Oktober 2013.
  • Am 30.07.2013 wurde Arne Härter mit dem Co.Co.Mat Award 2013 des SFB/ TRR21 für seine Dissertation über die Wechselwirkung zwischen Atomen und Ionen ausgezeichnet. Glückwunsch!
  • Experimente im Rahmen unseres BaRbIE-Projektes gewähren erstmals Einblick in die quantenmechanischen Bindungszustände von Atomen unmittelbar nach einer Drei-Teilchen-Kollision.|mehr
    Link zum Original-Artikel in Nature Physics.
    Eine knappe Zusammenfassung und Bewertung der Ergebnisse findet man in dem übersichtlich verfassten Beitrag von Stefan Willitsch (Uni Basel) in Nature Physics News & Views.
  • Unsere Arbeit über Three-Body Recombination in an Ultracold Atomic Gas wurde bei der Zeitschrift Nature Physics zur Veröffentlichung angenommen.
  • Seit Juni 2013 wird unser Mitarbeiter Artjom Krükow von der Carl-Zeiss-Stiftung mit einem Stipendium gefördert.
  • Der SFB/TRR 21 wurde für weitere 4 Jahre von der DFG genehmigt. Wir sind dabei mit den Projekten BaRbIE und LiLaLab vertreten.
  • Am 15. Mai 2013 hat Arne Härter seine Arbeit auf dem Gebiet der Ultrakalten Quantengase erfolgreich mit der Promotion abgeschlossen.
  • Seit Mai 2012 wird unser Doktorand Manfred Madel mit einem einjährigen Stipendium der Carl-Zeiss-Stiftung gefördert.
  • Im Februar 2012 haben zwei Doktoranden ihre Promotion abgeschlossen:
    Stefan Schmid auf dem Gebiet der Ultrakalten Quantengase und
    Michael Glunk auf dem Gebiet der Magnetischen Halbleiter.
  • Am 19. Oktober 2011 hat Christoph Strauss auf dem Gebiet der Ultrakalten Quantengase seine Arbeit erfolgreich mit der Promotion abgeschlossen.
  • Seit Mai 2011 fördert die Carl-Zeiss-Stiftung unsere Mitarbeiter Dr. Benjamin Deissler und Benjamin Neuschl jeweils mit einem zweijährigen Stipendium.  
  • Prof. Leif Veseth (University of Oslo) war vom 19. bis 27. Mai 2011 Gast an unserem Institut und hielt im Rahmen des SFB/Transregio 21 eine Vorlesungsreihe mit dem Titel "Introduction into molecular physics".
  • Für neuartige Experimente mit ultrakalten Fermionen in einem zweidimensionalen optischen Gitter haben wir eine Doktorandenstelle zu vergeben.
  • Seit Dezember 2010 können im Rahmen des Rubidium-Projekts Bose-Einstein-Kondensate von ultrakalten Rubidium-Atomen realisiert und in ein dreidimensionales optisches Gitter geladen werden.
  • Fotogalerie zum Umzug von Innsbruck nach Ulm im September 2009 und im Februar 2010

 

 

Kontakt

Postanschrift
Universität Ulm
Institut für Quantenmaterie
D-89069 Ulm

Hausanschrift
Universität Ulm
Institut für Quantenmaterie
Albert-Einstein-Allee 45
D-89081 Ulm


Telefon: ++49 (0)731 50 26101
Telefax: ++49 (0)731 50 26108

Sekretariat

Wie Sie uns finden ...

 

 

Wir sind Teil des

SFB/TRR 21
CO.CO.MAT
Stuttgart, Ulm, Tübingen

COMIQ
Marie Curie Initial Training Network
Aarhus U, Basel, CNRS (LAC&LKB),
U Oxford, U Düsseldorf, U Rome la Sapienza, U Ulm, U Bonn, HighFinesse, Alpes Lasers, Stahl Electronics