Mathematik der digitalen Medien

Ankündigungen

Termine

Die Vorlesung beginnt am Mittwoch, den 18. Oktober 2017.

Inhalt

In dieser Vorlesung soll die Mathematik einiger bedeutender Konzepte in alltäglichen Anwendungen der Telekommunikationstechnik und den Medien beschrieben werden. Grundlage der digitalen Medien ist die Informationstheorie. Die Inhalte werden anhand von Anwendungen vermittelt, denn schon der römische Philosoph Lucius Annaeus Seneca sagte:

"Ist es ein langer Weg, der durch Belehrung, ein kurzer und erfolgreicher, der durch das Beispiel wirkt."

Die behandelten Beispiele sollen verdeutlichen, wie nützlich Algebra sein kann, wie durch Zahlentheorie viele Probleme gelöst werden können und dass Wahrscheinlichkeitsrechnung hilfreiche Einsichten geben kann.

Folgende Systeme werden in der Vorlesung behandelt: das Navigationssystem, das Handy, der MP3-Player, der CD-Player, die DVD und das Internet, alles Dinge, mit denen die meisten fast täglich umgehen. Die vermittelte Mathematik stammt aus den Gebieten: Kombinatorik, Wahrscheinlichkeitsrechnung, (Lineare) Algebra, Analysis, Zahlentheorie, Graphentheorie.

Zielgruppe

Die Vorlesung richtet sich an Studenten des 1. Semesters Elektrotechnik (Bachelor) und Informationssystemtechnik (Bachelor).

Downloads

Vorlesung

Einführungsfolien

Literatur

  • Bossert, M., Bossert, S.: Mathematik der digitalen Medien: präzise, verständlich, einleuchtend, VDE-Verlag, 2010

Wintersemester 2017/18

Vorlesung:Mittwochs, 14:00 - 16:30
H 45.1
Übung:Die Übung ist in die Vorlesung integriert

Kontakt

Dozent:
Prof. Dr. Martin Bossert

Sprache

Deutsch

Voraussetzungen

keine

Prüfung

wird noch bekannt gegeben.

Weitere Informationen

Hours per Week:  2V + 1Ü
5 ECTS Credits