Studiengangsinformation

Wirtschaftsphysik - Bachelor of Science (B.Sc.)

Wirtschaftsphysik ist ein interdisziplinäres Forschungsgebiet, das physikalische und statistische Theorien zur Lösung von Problemen in der Volks- und Betriebswirtschaft verwendet. Einerseits werden quantitative physikalische Gesetze und Modelle auf Vorgänge in der Finanzwirtschaft angewandt (Ökonophysik), andererseits wird untersucht, wie physikalische Gesetze den Entwurf von Geräten und Prozessen wirtschaftlich beeinflussen. Das Studienfach ist für naturwissenschaftlich Interessierte, die für wirtschaftliche Fragestellungen aufgeschlossen sind und ihren zukünftigen Arbeitsplatz außerhalb des traditionellen Tätigkeitsfeldes Forschung finden wollen.

Eckdaten

Art des Studiums

Bachelor of Science (B.Sc.)

Studientyp
  • Vollzeit
Studienplan

Informationen zum Studienplan

Studienbeginn
  • nächstes Wintersemester: 01.10.2017
Orientierungsangebot Unterrichtssprache
  • deutsch
Zulassungsbeschränkungen
  • keine Zulassungsbeschränkung
Einschreibung

Informationen zur Einschreibung

ECTS credit points

180

Regelstudienzeit (in Semestern)

6

Worum geht es in diesem Studiengang?

Das Bachelorstudium ist fachlich wie methodisch breit angelegt, beginnend mit der Grundlagenausbildung in Experimenteller und Theoretischer Physik und den Wirtschaftswissenschaften. Über Wahlpflichtmodule oder ein freiwilliges Industriepraktikum können Schwerpunkte entsprechend den eigenen Zielvorstellungen gesetzt werden.

Bilder

Studium

  • Studienziele

    Absolventen mit Bachelorabschluss verfügen über Fachkenntnisse in nahezu allen Teilbereichen der Physik und sind zudem in der Lage, physikalische Theorien und Methoden auf Wirtschaftsabläufe zu übertragen. Sie sind vertraut mit der Modellierung von komplexen, dynamischen und nichtlinearen Systemen und können deren Verhalten analysieren und optimieren. Mit ihrer fächerübergreifenden Denkweise sind sie den komplexen Aufgaben in Industrie, Wirtschaft und Verwaltung gewachsen.

  • Studieninhalt

    Wirtschaftsphysik in Ulm ist ein integrierter Studiengang, in dem die Fächer Physik, Mathematik, Wirtschaftswissenschaften und Informatik eng miteinander verflochten sind. Von Beginn an werden im Bachelorstudium Wirtschaftswissenschaften und Informatik unterrichtet. Den Schwerpunkt der Ausbildung bilden jedoch – mit einem Anteil von zwei Dritteln – physikalische und mathematische Inhalte.

    Studienplan

    Studieninhalt
  • Zusatzqualifikationen

    Das Zentrum für Sprachen und Philologie (ZSP) widmet sich im Bereich Additiver SchlüsselQualifikationen (ASQ)

    • der Vertiefung und dem Ausbau von Fremdsprachenkenntnissen
    • der Entwicklung interkultureller (Handlungs-)Kompetenzen

     Weitere Informationen

  • Auslandsaufenthalt

    Die Welt wächst zusammen - das gilt auch und vor allem für die Wissenschaft. Um den Anforderungen des Arbeitsmarktes gerecht zu werden, wird ein Studienaufenthalt an einer ausländischen Hochschule immer wichtiger. Als Student an der Uni Ulm haben Sie die Möglichkeit, sich für ein oder zwei Auslandssemester an zahlreichen Universitäten - sowohl europaweit im Rahmen des ERASMUS-Programms als auch an außereuropäischen Unis - zu bewerben.

    Abhängig von Ihren Zielen finden Sie weitere Informationen auf den Webseiten des International Office.

  • Studienfinanzierung

    Jeder sollte unabhängig von seinen finanziellen Möglichkeiten die Chance haben, ein Studium entsprechend seinen Neigungen und Fähigkeiten zu absolvieren. Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten:

    • BundesAusbildungsförderungsGesetz (BAföG)
    • Begabtenförderung über ein Stipendium (z.B. Deutschlandstipendium)
    • Studentische Hilfskraft an der Universität
    • Nebenjob

Berufsaussichten

  • Arbeitsmarkt

    Von Wirtschaftsphysikern wird erwartet, dass sie an der Universität mindestens den Masterabschluss erwerben. Der Bedarf an Bachelorabsolventen ist in der Industrie nach wie vor gering.

    Eine Arbeitsmarktanalyse gibt es von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG), die sich auch auf die Situation der Wirtschaftsphysiker übertragen lässt.

  • Berufsfelder

    Die Verknüpfung von Physik, Wirtschaftswissenschaften und Informatik bietet vielfältige Möglichkeiten in der Berufswahl. Die Tätigkeiten sind vorwiegend an Schnittstellen zwischen Physik und Technik, kaufmännischen Bereichen, Vertrieb und Kunden. Außer von Industrie- und Wirtschaftsunternehmen werden Wirtschaftsphysikerinnen / Wirtschaftsphysiker auch von Versicherungen, Banken und Consulting-Unternehmen nachgefragt.

Kontakt