StEx

Ohne StEx geht's nicht! – Bewerber in Sicht?

Aus dem aktuellen Team scheidet ein Mitglied aus und Nachfolger sind ab sofort gesucht.

Die Studierendenexekutive (StEx) ist ein 7-köpfiges Team, das die Arbeit in der gesamten Studierendenvertretung managt – uniweit und für die Fachschaften. Frei wird aktuell das Ressort Kultur & Bildung. Da das zukünfitge Team die Zuständigkeiten letztendlich selber festlegen wird, solltest du dich auch bei Interesse an allen anderen Bereichen bewerben. Welche Themen und Aufgaben sich konkret hinter den Breichen verbergen findest du unten.

Als Mitglied der StEx bekommst du eine wirklich spannende und verantwortungsvolle Aufgabe und vor allem kannst du dich für deine Komilitonen einsetzen. Mitbringen solltest du dafür Teamfähigkeit, Lust auf selbstständiges und vorausschauendes Arbeiten und durchschnittlich gut 10 Stunden Zeit pro Woche. Neben der Möglichkeit jede Menge echter(!) Softskills zu trainieren gibt es aktuell eine Aufwandsentschädigung von 400 € monatlich.

Details findest du unten und spätestens beim ersten Kennenlernen. Interessierst du dich, möchtest du dich bewerben oder hast du vorab schon dringende Fragen schick uns einfach eine E-Mail an stuve.wahl-exekutive(at)uni-ulm.de.

Konkrete Bewerbungen schickst du am besten ebenfalls an diese Adresse. Kurz danach wird dann ein erstes Kennenlernen statt finden. Und keine Panik der konkrete Arbeitsbeginn ist individuell verhandelbar.

Wir freuen uns auf deine Kandidatur!

Lukas, für den StEx-Wahlausschuss,
im Auftrag deines Studierendenparlaments, Ulm, den 01.11.2016

Die Schritte bis zum Job

  1. Du schickst deine Bewerbung an stuve.wahl-exekutive@uni-ulm.de. Einfach nur ein paar Sätze zu dir, deiner Motivation und deinen Interessen, sowie wo du dich evtl. schon mal engagiert oder was du schon gearbeitet hast. Sehr gerne auch mit Handynummer damit wir schnell zurück rufen können, wir behandeln sie natürlich vertraulich.
  2. Erstes Kennenlernen der Aufgaben und der anderen Teammitlgieder: dieses Treffen ist der richtige Zeitpunkt für alle deine Fragen. Den Termin werden wir doodlen.
  3. Wahl im Studierendenparlament: da die Aufgabe als Mitglied der StudierendenExekutive verantwortungsvoll ist, stellst du dich auf einer Sitzung nochmal allen 18 Parlamentariern vor und kandidierst für die Mitgliedschaft in der Studierendenexekutive. Das Parlament wählt dann die neue StEx.
  4. Start und Einarbeitungsphase: bei den meisten Ressorts ist voraussichtlich dein Vorgänger noch für ein paar Wochen mit dabei, um dich einzulernen, den Rest schaffst du im Team mit den anderen 6 StEx-lern. Entlohnung gibt's ab dem ersten Tag.

Die wichtigsten Eckpunkte für die Arbeit

  • Für die Teamarbeit und die Entscheidungen ist's wichtig, dass sich alle 7 Mitglieder in der Vorlesungszeit auf einen gemeinsamen Termin für ein wöchentliches Treffen einigen können, der dauert meist eineinhalb, manchmal auch drei Stunden. Wenn man zwischendurch mal nicht kann ist das OK, aber die bisherigen Teammitglieder haben dafür auch schon ihre eigenen Stundenpläne umstellen müssen.
  • Neben dem „Job“ mit recht konkreten Aufgaben (Finanzen kontrollieren, neuen Leuten Abläufe erklären, Ansprechpartner sein, weiterhelfen, Schreiben verfassen) ist v.a. auch echtes Engagement gefragt, weil die StEx oft die Interessen aller Studierenden vertritt, z.B. bei der Unileitung oder der Landesregierung. Das ist dann kein Bürojob zwischen neun und fünf und fordert oft besonderen Einsatz, oft auch zeitlich.
  • Vielseitigkeit ist wichtig. Zwar wird man sein eigenes „Spezialgebiet“ haben, aber oft kommt unerwartes auf, bei dem niemand Expertise hat und am Anfang ist eine Lösung meist nicht mal in Sicht – dann muss man kreativ sein, sich informieren und Lösungen konmzipieren und mit den anderen diskutieren und entscheiden.

Die Ressorts: Aufgabenbereiche der Studierendenexekutive

Die konkrete Aufteilung all dieser Zuständigkeitsbereiche (=Ressorts) vereinbaren jeweils die sieben gewählten Mitglieder der StEx untereinander selbst.

 

Für das folgende  Ressort wird ein/e NachfolgerIn gesucht:

Kultur und Bildung

Die Aufgaben des Ressorts „Kultur & Bildung“ sind bunt gemischt, von der Koordination von Konzerten oder Kabarettabende an der Uni bis hin zur Förderung von politischem und  gesellschaftlichem Verantwortungsbewusstsein der Studierenden. Der zuständige „StEx-ler“ unterstützt seine Referenten auch bei Fragen zur Veranstaltungsplanung oder bezüglich der finanziellen Abwicklung.
Wenn Du Dich also mal als Kulturmanager versuchen willst, bist Du hier richtig!

 

 

Aktuell sind die folgenden 6 Ressorts besetzt. Wie oben schon geschrieben, kannst du dich auch bei Interesse an diesen Ressorts einfach mal bei uns melden - wir sind irgendwie immer auf der Suche nach engagierten Leuten ;-)

Lehre

Wie die Fachschaften im Fachbereich, so soll die StEx auf uniweiter Ebene die Qualität der Lehre im Auge behalten und unter Anderem die Arbeit in den Gremien koordinieren, in denen unsere Prüfungsordnungen oder Verbesserungen für die Ausstattung der Räume beschlossen werden. Wichtiger Partner bei dieser Arbeit ist der Fachschaftenrat (FSR). Deswegen ist der Lehre-StEx-ler meist bei den Sitzungen des FSR anwesend und erhält dort direkt Informationen aus den Fachschaften zur Lehre.

Innen- & Außendarstellung

Dies beinhaltet die Vertretung der Studierendenschaft gegenüber allen weiteren Uni-internen Stellen aber auch nach Außen. Die Vernetzung mit dem Studentenwerk, dem Präsidium der Uni, mit lokalen, überregionalen und internationalen Studierendenorganisationen gehören ebenso wie Öffentlichkeitsarbeit durch die Homepage zum Zuständigkeitsgebiet „Innen- und Außen“.  Mit der Einführung der verfVssten Studierendenschaft in Baden-Württemberg haben die Studierendenvertretungen auch wieder ein politisches Mandat. Dieses wahrzunemen und eine Meinung für alle 10.000  Studierenden zu kommunizieren und zu vertreten ist eine der wichitgsten Aufgaben des Ressorts.

Service und Beratung

Die Themen in diesem Bereich reichen von der Fahrradwerkstatt über die Beratung zu den Themen BAföG, Studieren mit Behinderung und Soziales bis hin zum Semesterticket. Vor allem die in diesem Bereich tätigen Referenten werden in ihrer Arbeit unterstützt, Fortbildungen werden organisiert und die einzelnen Referate vernetzt.

Personal und Recht

Dieses Ressort kümmert sich um alle Fragen, die mit Anstellung, Aufwandsentschädigung, (Unfall-)Versicherung, etc. zu tun haben. Neben dem Interesse an Rechtsthemen ist die Personaleverwaltung hier der große Schwerpunkt, denn in der StuVe arbeiten viele Studierenden mit, als Referent mit Arbeitsvertrag oder nur für ein ganz spezielles Projekt für das es für das Engagement evtl. eine Aufwandsentschädigung gibt.

Infrastruktur

Hauptaufgabe dieses Ressort ist für eine funktionierende Infrastruktur zu sorgen – in der StuVe und in der gesamten Uni, von Computerarbeitsplätzen, Licht- und Soundanlagen, Bühne und Bar hin zu Lernflächen oder Grillplätzen um die Uni herum. Im Ressort finden sich also auch die Referate Lernflächen, Computer, Druck, Anlage und Organisation. Die sollen unterstützt und koordiniert werden und der Ressortleiter kümmert sich natürlich auch um die Weiterentwicklung der Referate oder bestimmter Projekte die zum Ressort passen. Obendrein ist die Veranstaltungsbetreuung von der Hilfestellung mit wichtigen Tipps und Ratschlägen bis hin zur offiziellen Genehmigung ein wichtiger Teil der Aufgaben.

Weitere Informationen auf der Seite der StEx.

„Spaß am Gestalten und Problemlösen zusammen mit anderen ist wohl eine sehr zutreffende Zusammenfassung für den Job in der StEx.“
 – irgendein Student ;-)

Weitere Informationen auf der Seite der StEx.

Grundlage für die Aufgaben, den Verantwortungsbereich und die Abläufe finden sich in der Organisationssatzung.

Die Bewerbungen bitte per Mail an stuve.wahl-exekutive(at)uni-ulm.de senden.

Mitglieder des StEx-Findungsausschusses:

  • Lukas Greiter (Psychologie)

StuPa & FSR

Die Mitglieder des Studierendenparlaments und Fachschaftenrats werden in jedem Sommersemester von allen ca. 10.000 Studierenden direkt gewählt (meist im Juni).

Wenn gerade keine Wahlen sind kannst du dich trotzdem einbringen, denn diese beiden obersten Gremien tagen öffentlich. Termine findest du z.B. über die Startseite.

Um dich zur Wahl für diese beiden obersten Gremien der StudierendenVertretung zu stellen, solltest du einen Wahlvorschlag einreichen (die Frist dafür ist meist im Mai). Für einen Wahlvorschlag organisierst du dich am besten mit gleichgesinnten Komilitonen unter einer gemeinsamen Überschrift und für die Themen, mit denen ihr die Wahl gewinnen wollt. Mögliche Themen gibt es viele: die Listen kommen manchmal ganz lose zu einem aktuellen Thema oder vor einem gemeinsamen kulturellen Hintergrund zusammen oder bestehen bereits jahrelang, z.B. in Anlehnung an eine der großen politischen Parteien oder die Listen beziehen sich auf eine aktuelle Bewegung.

Studierendenparlement (StuPA)

Das StuPa ist deine Plattform um über Themen, zu diskutieren, die die Uni Ulm wirklich bewegen. Und wenn DU dabei bist, dann bringst du DEINE Themen mit. Hier kannst du deine tollen Ideen oder auch deine Unzufriedenheit in Konstruktivität verwandeln. Zum einen hat im StuPa ein jeder Studi Rede und Atragsrecht. Also kannst du dich jederzeit einbringen, komm einfach zu einer der Sitzungen  oder besser noch kündige dein Thema vorher an! Und zum anderern kannst du dich bei den Wahlen in jedem Sommersemester wählen lassen und mitentscheiden!

Im StuPa sitzen 10 direkt gewählte parlamentarische Vertreter*innen, die sich in Listen zur Wahl aufstellen, das StuPa ist also quasi der Bundestag der Studierenden der Uni Ulm. 

Es geht um eine Vielfalt an Themen, die uns im studentischen Leben beschäftigen sollten. Wie können mehr Lernplätze in der Uni entstehen? Wieso gibt es so wenig günstigen studentischen Wohnraum? Wie geht es weiter mit dem musischen Zentrum? Wie soll an der Uni geworben werden und wie bitte lieber nicht? Und ganz grundsätzlich: Was stellt die Verfasste Studierendenschaft mit den 19 € Beitrag an, die sie von jedem*r Studierenden bekommt?

Du kannst dich einsetzen für Nachhaltigkeit, für soziale Themen, für Kultur und Bildung, für eine bessere Lehre oder gegen den Ulmer Leise e.V.!

Such dir Mitstreiter*innen und gründe deine Interessengruppe und tritt mit deiner „Liste“ im Juni für das StuPa-Wahlen an (Vorsicht! Die Listen müssen meist schon im Mai eingereicht werden. Mehr Informationen zur Wahl auf den Seiten des Wahlausschusses.)

Parlamentarier*in sein heißt:

  • Du diskutierst alle 2 Wochen auf einer StuPa-Sitzung als eine*r von 10 direkt gewählten Vertreter*innen mit.
  • Du hast Lust an Diskussionen und bringst das nötige Durchhaltevermögen mit.
  • Du nimmst dein Mitbestimmungsrecht wahr und sagst deine Meinung – zu den für dich im studentischen Leben relevante Themen und als Vertreter deiner 10.000 Kommilitonen.
  • Du suchst dir den ein oder anderen Arbeitskreis aus, um das Thema, das dich am meisten packt auch konkret und außerhalb der Palamentssitzung zu betreiben. Oder du gründest ganz einfach deinen eigenen Arbeitskreis.
  • Du trainierst deine Soft-Skills rund ums Kommunizieren und Organisieren, direkt in den Debatten und Arbeitskreisen oder in den „modernen Medien“ und sortierst endlich mal deine Mails ;-)

 Einfach eine Liste von Kandidaten aufstellen und wählen lassen!

Zur Seite des StuPa.

Fachschaftenrat (FSR)

Der Fachschaftenrat (FSR) – das sind 24 Studierende, die jedes Jahr im Sommer von allen Studierenden gewählt werden, aus jeder der vier Fakultäten kommen sechs Vertreter*innen.

Im FSR…

...kannst du dich in dem für uns Studierende wichtigsten Thema einbringen: der Lehre.

... darfst du auch mal im StudierendenParlament (StuPa) mitreden und dort über aktuelle allgemeine studentische Themen diskutieren und mitentscheiden.

... erlebst du hautnah, wie sich Dinge an der Uni verändern lassen und das Studieren verbessert werden kann.

... kannst du dich mit Leuten aus anderen Fachbereichsvertretungen austauschen und lernst andere engagierte Studierende kennen.

... bekommst du einen Einblick in die Organisation der StuVe.

Der Fokus des FSR liegt ganz klar auf dem Thema Lehre an der Uni. Die Mitglieder besprechen z.B. mit dem Vizepräsidenten den Bericht zur Lehre, der jährlich erstellt wird und setzen uns mit neuen Prüfungsordnungen auseinander. Wechselnde Vertreter*innen des FSR sitzen auch alle zwei Wochen im StuPa, um dort mitzudiskutieren.

Im FSR kriegst du mit was in den anderen Fachbereichen gerade so los ist und kannst dir Tipps und Anregungen von den anderen Mitgliedern holen, was deine eigene „Fachschaftsarbeit“ betrifft.

Egal ob du frisch an der Uni oder in der StuVe bist und dir das nur mal anschauen möchtest, oder ob du ein alter Hase bist, der schon genau weiß was verändert werden soll, schau doch mal bei uns vorbei! Den Termin unserer nächsten Sitzung findest hier auf der Homepage.

Haben wir dein Interesse geweckt? Dann lass dich im Juni in den FSR wählen. Und wenns dazu nicht ganz reicht, dann solltest du den deiner Meinung nach besten Vertreter*innen deine Stimme geben. Geh wählen – Denn eine starke Studierendenschaft braucht deinen Rückhalt!
Meist stellt deine FS, also die „Fachschaft“ (oder offiziell Fachbereichsvertretung), eine Kandidatenliste zur Wahl auf. Aber natürlich hat ganz einfach jeder Studi das Recht Wahlvorschläge zu organisieren, egal ob er sich nun schon in der aktiven FS einbringt oder nicht!

Zur Seite des FSR.

Unigremien

2015/05/04: Du willst in den Senat? Dann am besten über den StuVe-Wahlvorschlag!

Liebe Kommilitoninnen und Kommilitonen,

die StuVe sucht Interessenten für die Posten der studentischen (Wahl-)Mitglieder im Senat der Uni Ulm.Der Senat ist das wichtigste legislative Gremium der Universität Ulm und setzt sich aus drei studentischen Vertretern, dem Präsidium, vier Dekanen und weiteren Wahlsenatoren zusammen.

Hastdu schon Erfahrungen in Gremien, wiez.B.dem Prüfungsausschuss, einer Studienkommissionoder dem SenA-Lehreoder bist schon eine Weile in deiner Fachschaft, in einem Referat, oder ganz allgemein in der StuVeengagiert? Dann könntest du genau der/die Richtige für diese Aufgabe sein.

Als studentische/r Senator/in bekommst du die einmalige Möglichkeit an vorderster Stelle die Interssen der Studierenden zu vertreten und bei der Verbesserung der Lehre mitzuwirken.Gratis dazu gibt's die wohl besten Einblicke in die Funktionsweise unserer Uni Ulm und teilweise auch Hochschulpolitik im allgemeinen.

Mehr Informationen zum Senat findest du im Ausschreibungstext vom letzten Jahr: http://www.uni-ulm.de/index.php?id=58311, im Reiter „Unigremien“.

Wenn du Fragen hast wende dich einfach an die bisherigen studentischen Senatoren (André, Marius und Tilman) mit einer kurzen Mail an stuve.senat(at)uni-ulm.de.
Wenn du Interesse hast und dich für die Wahlliste bewerben möchtest, schreib an stuve.personal(at)uni-ulm.de und zwar bitte bis Dienstag, den 12.5.2015 um 14:00 Uhr. An diesem Dienstag ist dann auch Abends um 18:00 Uhr die StuPa-Sitzung auf der du dich vorstellen solltest, um für einen Listenplatz zu kandidieren - wenn du da nicht kannst melde dich trotzdem!

Viele liebe Grüße,

André Ruland
 – für die StuVe. 

ZLEMM: Zentrum für Lehrentwicklung zur Entwicklung fächerspezifischer Lehrkonzepte in den MINT-Fächern und der Medizin

Die StuVe sucht Interessenten für die studentischen Mandate im ZLEMM-Beirat, der ZLEMM-Studiengruppe und in der Weiterbildungskommission.

[For the english version see below.]

Du studierst an der Uni Ulm?
Du möchtest während deines Studiums neben den Studieninhalten auch noch andere Bereiche der Uni Ulm kennenlernen?
Du möchtest dich ehrenamtlich engagieren und deine Uni aktiv verbessern?
Du arbeitest gerne im Team und möchtest Gremienerfahrung sammeln?
Dann bist du unser Kandidat für die studentischen Mandate im ZLEMM-Beirat, der ZLEMM-Studiengruppe oder in der Weiterbildungskommission!

Du fragst dich, was sich hinter diesen Gremien und Abkürzungen verbirgt und wozu sie da sind? Das erklären wir dir hier:
ZLEMM ist das Zentrum für Lehrentwicklung zur Entwicklung fächerspezifischer Lehrkonzepte in den MINT-Fächern und der Medizin.
Dort möchte man die Lehre in den MINT- und MED-Fächern verbessern z.B. durch den Ausbau des E-Learning-Angebots, Entwicklung verbesserter Prüfungsformate etc.
Auch das Projekt Pro MINT&MED läuft unter dem Dach des ZLEMM, das übrigens mit Mitteln des Landes gefördert wird.

Innerhalb des ZLEMM gibt es zwei Gremien, für die je zwei Studierende gesucht werden:

  • ZLEMM-Studierendengruppe: Dort treffen sich Studienlotsen und zwei Studierende einmal pro Monat, um sich über einzelne Projekte auszutauschen und zu diskutieren. Das Gremium arbeitet dabei auch mit der Stabstelle Qualitätsmanagement zusammen
  • ZLEMM-Beirat: Er ist das „Aufsichtsgremium“ über die ZLEMM-Studiengruppe und trifft sich in der Regel einmal pro Semester.

Für die Weiterbildungskommission der School of Advanced Professional Studies (SAPS) der Uni Ulm werden ebenfalls zwei studentische Mitglieder gesucht.

Die SAPS ist ein Zentrum für berufsbegleitende universitäre Weiterbildung und bietet so Masterstudiengänge für bereits Berufstätige an.
Studiengänge wie Sensorsystemtechnik, Innovations- und Wissenschaftsmanagement, und Advanced Oncology werden dort angeboten. Es ist geplant, das Studienangebot der SAPS noch weiter auszubauen. In diesem Gremium arbeitest du u.a. mit den Dekanen der verschiedenen Fakultäten und dem Zentrum für E-Learning zusammen.
Hier gibt es weitere Informationen zu SAPS.

Wenn du an einem der Posten Interesse hast, dann schreibe einfach bis zum 26.10.2014 eine Mail an stuve.personal(at)uni-ulm.de.

 

[English version.]

You are studying at the University of Ulm?
You want to get to know other aspects of your University during your studies?
You want to work in a voluntary capacity and improve things at your university?
You like teamwork and you want to gain experience in committee work?
Then you are our candidate for the ZLEMM-Council, ZLEMM-study group or commission of postgraduate education!

You want to know what the abbreviations stand for and what the commitees do? We will explain this to you here:

ZLEMM is a german abbreviation for the centre for improvement of teaching and the development of new concepts of teaching in the subjects of science and medicine.
Their goal is to improve teaching and for example expand the offer of e-learning.
Also the project Pro MINT&MED has its place there.

ZLEMM consists of two commitees for which we search two students each:

  • ZLEMM-study group: Once per month „Studienlotsen“ (persons working for the different faculties) and two students communicate and discuss different projects. The committee works together with the quality management oft the University of Ulm.
  • ZLEMM-council: It’s the supervisory body of the ZLEMM-study group and meets about once in a semestre.

We are also in search of two students for the commission of postgraduate education of the School of Advanced Professional Studies (SAPS) of the University of Ulm.
SAPS is a centre for universitary postgraduate education and offers master programmes for professionals. Currently there are three study programmes being offered, but it is planned to expand to four to five master programmes in the future. In this committee you will work together for example with the deans of the different faculties and the centre for E-Learning.
You can find further information about SAPS if you click here.

If you are interested in one of these positions just send an email to stuve.personal(at)uni-ulm.de. Positions are open for application until october 26th.

2014/04/30: Wahlvorschlag Senat

[Please see below for the english version.]

 

Liebe Studierende, dear fellow students,

für die Wahl der studentsichen Sitze im Senat der Universität Ulm werden hiermit die Plätze für den vom StudierendenParlament unterstützten Wahlvorschlag ausgeschrieben.

Als das wichtigste legislative Gremium der Universität Ulm setzt sich der Senat aus drei studentischen Vertretern (2x von allen Studierenden direkt gewählt (auf diese beiden Sitze bezieht sich diese Ausschreibung) + 1x vom Parlament entsandt), dem Präsidium, vier Dekanen und weiteren Wahlsenatoren zusammen.

Alle weitreichenden Entscheidungen, die die Universität betreffen, müssen vom Senat beschlossen werden. Tut er dies nicht, werden damit alle vorangegangenen Gremienentscheidungen (Fakultätsräte, Studienkommissionen, ...) außer Kraft gesetzt und / oder geändert. Dazu gehören unter anderem Professorenstellen, Institutsgründungen, Prüfungs- und Studienordnungen sowie das Neuanlegen von Studiengängen.

Die Amtszeit beginnt zum Oktober 2014 und dauert 1 Jahr.

Als studentischer Senator bist du automatisch Mitglied im Studierendenparlament (StuPa) und nimmst auch an dessen Sitzungen teil. Das bedeutet insgesamt eine Menge Arbeit, ist allerdings auch spannend. Du bekommst dabei einen guten Einblick in die Prozesse einer Universität und natürlich Unterstützung durch die anderen in der Studierendenvertretung aktiven.

Wenn du also Lust hast, dich ehrenamtlich zu engagieren und Spaß an der Arbeit in einem Team hast, dann ist dieser Job genau das Richtige für dich.

Schicke bei Interesse einfach ein kurzes Bewerbungsschreiben per E-Mail an die StEx (stuve.exekutive(at)uni-ulm.de). Einsendeschluss ist der kommende Dienstag, der 6.5.2014 um 12:00 Uhr. Fragen sind vorab natürlich auch willkommen.
Am Dienstagabend um 17:00 Uhr wird es vermutlich die Möglichkeit geben, sich mit den bisherigen Amtsinhabern über die Details der Aufgabe auszutauschen.

 

 

[English version.]

 

Dear fellow students,

hereby we announce positions in the list of propositions of candidates for the Collegiate seats in the senate of Ulm University that are supported by the students' parliament (StuPa).

As the most important legislative committee of Ulm University the senate consists of three students' representatives (2x elected directly by all students (this announcement relates to these two seats) + 1x sent by the parliament), the University Board, four deans and some more elected senators.

All far-reaching decisions regarding the university need to be confirmed by the senate. If the senate does not approve it can invalidate and / or change every anterior decision of any committee (faculty council, comitte of students' affairs, ...). To these descisions belong among other things professorial posts, establishments of institutes, study and examination regulations and the establichment of new study paths.

As a collegiate senator you are also automatically a member of the students' parliament (StuPa) and take part in its sessions. Altogether that means a lot of work, but it is also very exciting. You get thereby a good insight into the processes in a university and of course you are supportet by other active members  in the students union.

The tenure starts 1 October 2014 and lasts one year.

If you are interested in committing yourself in volunteering and you enjoy working in a team this job is just right for you.

If you are interested send a short application via e-mail to the StEx (stuve.exekutive(at)uni-ulm.de) until Tuesday, 6 May 2014 at 12:00 o'clock. Questions in advance are very welcome of course.
Presumably on Tuesdays evening at 5:00 o'clock there will be the possibility to have a conversation with people so far having these tenures.

2014/04/30: Studentisches Mitglied im Universitätsrat (UniRat)

[Please see below for the english version.]

 

Liebe Studierende, dear fellow students,

hiermit wird der Vorschlag der StuVe für das Amt des studentischen Mitglieds im Universitätsrat ausgeschrieben.

Gesucht wird eine engagierte Studierende, die sich für die Belange der Studierendenschaft auf der höchsten Ebene der akademischen Selbstverwaltung einsetzen und die zukünftige Ausrichtung der Universität Ulm mitentscheiden will.

Informationen zum UniRat:

Der Universitätsrat ist mit einem Aufsichtsrat eines Unternehmens zu vergleichen. Hier werden weitreichende Entscheidungen für die Universität getroffen. Konkret heißt das, den Struktur- und Entwicklungsplan, die Einführung/Abschaffung von Studiengängen, das Einrichten neuer Institute u.v.m. zu beschließen. Des Weiteren behält der Unirat die Aufsicht über die Finanzen der Universität und entlastet das Präsidium nach einem Geschäftsjahr. Dieses Gremium tagt viermal im Jahr. Die Amtszeit beträgt ca. 3 Jahre, ein früheres Ausscheiden ist natürlich möglich.

Hierzu bedarf es u.a. über die aktuellen, sowie vergangenen Themen der Studierendenschaft respektive der Aktivitäten der Studierendenvertretung informiert zu sein. Empfehlenswert ist eine regelmäßige Teilnahme an StuPa-Sitzungen.
Ein Ausschlusskriterium ist die Mitgliedschaft im Fakultätsrat oder im Senat.

Das StudierendenParlament stimmt als legislatives Organ darüber ab, ob es dir sein Vertrauen ausspricht und dich für die Wahl empfiehlt.

Benötigt werden für deine Bewerbung ein Lebenslauf, sowie ein kurzes Motivationsschreiben. Deine Unterlagen kannst du per Mail bis Freitag, den 9.5.14 bei StEx/Personal einreichen. Oder einfach vorab auch gerne deine Fragen zu der Aufgabe stellen.

E-Mail: stuve.personal(at)uni-ulm.de

 

 

[Englisch Version.]

 

Dear fellow students,

the recommendation for the student membership in the Ulm University Council is announced hereby.

We look for a committed student that takes a stand for the issues of the student body on the highest level of the academic self-government and wants to decide the prospective direction of Ulm University.

Informations about the UniversityCouncil:

The UniversityCouncil is comparable to a supervisory council of a company. Wide-ranging decisions for the university are made here. In specific it means to resolve the plan for structure and evelopment, the initiation/abolitioin of courses of studies, the installment of new institutes and much more. Furthermore the UniversityCouncil supervises the finances of the university and relieves the presidium after eacht business year. This council is in session four times a year. The tenure lasts three years, previous retirement is of course possible.

For this you need to inform yourself of and refer the current topics of the student body respectively the activities of the student's union. It's also advisable to take part at the StuPa-sessions.
An exclusion criterion is the membership in the faculty council or in the senate. Furthermore it is indispensible to speak and to understand german officialese.

The StudentParliament votes as a legislative institution on whether they pass a vote of confidence in you and recommend you for the voting.

For your application you need your curriculum vitae and a short personal statement of interest. You can submit your documents per e-mail until monday, 9 May 2014 at StEx/Human Ressources. And of course you can ask your questions regarding the function in advance.

E-Mail: stuve.personal(at)uni-ulm.de