Veranstaltungen der StuVe

 

FeBo am 08. Dezember 2016 ab 18 Uhr

näheres dazu auf www.uni-ulm.de/stuve/aktuelles/veranstaltungen/febo/

 

 

 

Partykalender der Fachschaft Eletrotechnik

Eine sehr gute Auswahl studentischer Veranstaltungen und Partys findet ihr unter http://www.uni-ulm.de/partywww.uni-ulm.de/party.

Feuerzangenbowle (FeBo)

Die "FeBo" ist die alljährliche Hommage an den großartigen Heinz-Rühmann-Klassiker "Die Feuerzangenbowle"
Die Aufführung findet in den Hörsälen rund um's Forum, also in H1 bis H4/5, statt – immer pünktlich in oder um die Nikolauswoche – mit Glühwein, Brezeln, Heidelbeerwein in Reagenzgläsern und vielen Mitmachaktionen (Zeitungen werfen, Wecker klingeln lassen, etc.).

Nächster Termin: 08. Dezember 2016

FUESE-Woche

Die "Fächerübergreifende ErstSemesterEinführung", kurz FUESE, hat zum Ziel, allen Erstsemester (Erstis) der Universität Ulm, den Einstieg ins Uni-Leben zu erleichtern. Dabei wird Studiengang übergreifend ein einzigartiges Angebot für alle neuen Studierenden angeboten. Die FUESE komplettiert sozusagen die einzelnen "Fachschafts-ErstSemesterEinführungen" (Fach-ESEn) und bietet Dir die Chance die Uni einmal anders kennen zu lernen. Erfahrungsgemäß sind für einen gelungenen Start vor allem viele Kontakte zu den neuen KommilitonInnen wichtig, wie auch ein Überblick darüber, wie der Alltag an einer Uni aussieht und was der meist neue Wohnort zu bieten hat. Um das zu bewerkstelligen, bieten wir in der letzten Woche vor Beginn des Wintersemesters von Mittwoch bis Freitag, also nach den Fach-ESEn der einzelnen Fachbereiche, drei Tage Programm für die Erstsemester.

Stadtralley

Lerne deinen Studienort kennen.

Nächster Termin: wird bekannt gegeben

FUESE-Party

Die erste Uniparty des Semesters. Im Forum vor dem H4/5.
Dieses Jahr das erste mal mit Eintrittskarte (ja die Erstis werden immer jünger)

Nächster Termin: WiSe 2017/2018

 

 

Veranstaltungshinweise des Kulturreferats

Hier findet ihr eine kleine Auswahl an Veranstaltungen in und um Ulm. Ein größeres Angebot gibt es auf der Seite des Kulturreferats.