Was ist eine Verfasste Studierendenschaft (VS)?

Die Gruppe der Studierenden – neben der Statusgruppe der Professoren und der der Mitarbeiter – wird als „Studierendenschaft“ bezeichnet. Mit der Immatrikulation werden die Studierenden Mitglied ihrer Hochschule und somit auch der Studierendenschaft. „Verfasst“ ist diese durch die Verankerung im LHG als Körperschaft des öffentlichen Rechts. Damit besitzt die VS Rechtsfähigkeit, ein politisches Mandat sowie Satzungs - und Finanzautonomie.

Was ist eine Studierendenvertretung (StuVe)?

Die StuVe bezeichnet die Vertreter und Organe der VS. Die Struktur der StuVe kann die Studierendenschaft selbst bestimmen (Satzungsautonomie) und legt sie in der Organisationssatzung fest.
Im Unterschied zur akademischen Selbstverwaltung (Senat, Fakultätsräte etc.), setzen sich die Organe der VS ausschließlich aus Studierenden zusammen und bilden die „studentische Selbstverwaltung“, als eine der Hauptaufgaben der StuVe.
Während die Fachschaften eher fächerbezogen arbeiten, kümmern sich die zentralen Organe wie Studierendenparlament (StuPa) und Fachschaftenrat (FSR) um die uniweiten Themen. Für die operative Arbeit bestimmen sie die StudierendenExekutive (StEx – ähnlich dem AStA in anderen Bundesländern) und die Referate.

Was macht der Arbeitskreis aktuell?

Der Arbeitskreis Verfasste Studierendenschaft, der in den letzten Jahren die Grundlage zur Wiedereinführung der VS gelegt hat, ist momentan in der Auflösung begriffen. Nach den Wahlen zur VS und der Konstituierung des Studierendenparlaments (StuPa) und des Fachschaftenrats (FSR), steht nun die Übergabe an diese Gremien an.

Dazu wurden innerhalb der Gremien Ausschüsse gegründet, die sich mit der konkreten Umsetzung, also folgenden Themenkomplexen, befassen:

  • Ausschuss zur Findung unserer Exekutive
    Zur endgültigen Konstituierung der Verfassten Studierendenschaft und somit zur Abschaffung des alten AStA, muss nur noch die StudierendenExekutive (StEx) gefunden und gegründet werden. Dieser Ausschuss befasst sich mit der Findung von Kandidaten und der Aufgabenverteilung innerhalb dieser Gruppe. 
  • Finanzausschuss
    Hier befasst man sich mit der Verwaltung der Beiträge, Bezahlung von Referenten, Steuern, Haushaltsplanung usw. und mit dem hauptamtlichen Finanzer.
  • Ausschuss für Rechtliches
    Dieser Ausschuss soll sich um Rechtsberatung, Arbeitssicherheit, Versicherungen etc. kümmern, also Erfordernisse feststellen und Angebote einholen.
  • Ausschuss für Infrastruktur
    Hier werden die weitere Zusammenarbeit mit dem KIZ (Telefonie, Web-CMS, etc.) sowie die Themenkomplexe Räume, Fuhrpark und gegebenenfalls Wasser und Strom geklärt.
  • Ausschuss für Satzungen und Ordnungen
    Bisher hat die VS nur die Organisationssatzung beschlossen. Darüber hinaus müssen gewisse Punkte im Detail geregelt werden, wie z.B. Wahlen und Finanzen. Dazu müssen Satzungen und Ordungen entwickelt werden, die später vom Parlament verabschiedet werden. 
  • Ausschuss für Wahlen
    Die Beteiligten dieses Ausschusses beschäftigen sich mit der Organisation und Durchführung von künftigen Wahlen zu StuPa und FSR, da diese ab dem nächsten Jahr nicht mehr von der Uni durchgeführt werden.
  • Personalia Allgemein
    Dieser Ausschuss befasst sich mit den Aufgabe der VS als Arbeitgeber, das heißt Arbeitsverträge (Bezahlung, Arbeitssicherheit, Kündigungsschutz usw.), Ausschreibungen und der Übergabe der bisher vom Land beschäftigten Referenten an die VS. 

All diese Ausschüsse nutzen die vom Arbeitskreis bereits gesammelten Informationen und Vorarbeit, treffen sich mit Univerwaltung, Präsidium und Studentenwerk, um sich von dieser Seite Expertise einzuholen und sich abzustimmen und werden dann ihre Ergebnisse im Studierendenparlament vorstellen.

In allen Ausschüssen sind deine Mitarbeit und Perspektive sehr willkommen! Du kannst jederzeit – auch ohne Vorkenntnisse in der Hochschulpolitik – einfach dazustoßen oder auch zu den stets öffentlichen Sitzungen des Studierendeparlaments kommen und mitreden.
Bei Fragen oder Interesse, schreib einfach eine E-Mail an stuve(at)uni-ulm.de oder komm bei der nächsten Sitzung vorbei.

Alle Meldungen auf einen Blick.

Was ist eine Verfasste Studierendenschaft (VS)?

Die Gruppe der Studierenden – neben der Statusgruppe der Professoren und der der Mitarbeiter – wird als „Studierendenschaft“ bezeichnet. Mit der Immatrikulation werden die Studierenden Mitglied ihrer Hochschule und somit auch der Studierendenschaft. „Verfasst“ ist diese durch die Verankerung im LHG als Körperschaft des öffentlichen Rechts. Damit besitzt die VS Rechtsfähigkeit, ein politisches Mandat sowie Satzungs - und Finanzautonomie.

Was ist eine Studierendenvertretung (StuVe)?

Die StuVe bezeichnet die Vertreter und Organe der VS. Die Struktur der StuVe kann die Studierendenschaft selbst bestimmen (Satzungsautonomie) und legt sie in der Organisationssatzung fest.
Im Unterschied zur akademischen Selbstverwaltung (Senat, Fakultätsräte etc.), setzen sich die Organe der VS ausschließlich aus Studierenden zusammen und bilden die „studentische Selbstverwaltung“, als eine der Hauptaufgaben der StuVe.
Während die Fachschaften eher fächerbezogen arbeiten, kümmern sich die zentralen Organe wie Studierendenparlament (StuPa) und Fachschaftenrat (FSR) um die uniweiten Themen. Für die operative Arbeit bestimmen sie die StudierendenExekutive (StEx – ähnlich dem AStA in anderen Bundesländern) und die Referate.

Was ist eine Verfasste Studierendenschaft (VS)?

Die Gruppe der Studierenden – neben der Statusgruppe der Professoren und der der Mitarbeiter – wird als „Studierendenschaft“ bezeichnet. Mit der Immatrikulation werden die Studierenden Mitglied ihrer Hochschule und somit auch der Studierendenschaft. „Verfasst“ ist diese durch die Verankerung im LHG als Körperschaft des öffentlichen Rechts. Damit besitzt die VS Rechtsfähigkeit, ein politisches Mandat sowie Satzungs - und Finanzautonomie.

Was ist eine Studierendenvertretung (StuVe)?

Die StuVe bezeichnet die Vertreter und Organe der VS. Die Struktur der StuVe kann die Studierendenschaft selbst bestimmen (Satzungsautonomie) und legt sie in der Organisationssatzung fest.
Im Unterschied zur akademischen Selbstverwaltung (Senat, Fakultätsräte etc.), setzen sich die Organe der VS ausschließlich aus Studierenden zusammen und bilden die „studentische Selbstverwaltung“, als eine der Hauptaufgaben der StuVe.
Während die Fachschaften eher fächerbezogen arbeiten, kümmern sich die zentralen Organe wie Studierendenparlament (StuPa) und Fachschaftenrat (FSR) um die uniweiten Themen. Für die operative Arbeit bestimmen sie die StudierendenExekutive (StEx – ähnlich dem AStA in anderen Bundesländern) und die Referate.

Schnelleinstieg

Mitmachen!

Du willst dich informieren? Hintergründe, Informationen, Geschichtliches

Hinweis: Dieses Element ist nicht unterstützt. Bitte Fragen Sie den Administrator.

Was macht der Arbeitskreis aktuell?

Der Arbeitskreis Verfasste Studierendenschaft, der in den letzten Jahren die Grundlage zur Wiedereinführung der VS gelegt hat, ist momentan in der Auflösung begriffen. Nach den Wahlen zur VS und der Konstituierung des Studierendenparlaments (StuPa) und des Fachschaftenrats (FSR), steht nun die Übergabe an diese Gremien an.

Dazu wurden innerhalb der Gremien Ausschüsse gegründet, die sich mit der konkreten Umsetzung, also folgenden Themenkomplexen, befassen:

  • Ausschuss zur Findung unserer Exekutive
    Zur endgültigen Konstituierung der Verfassten Studierendenschaft und somit zur Abschaffung des alten AStA, muss nur noch die StudierendenExekutive (StEx) gefunden und gegründet werden. Dieser Ausschuss befasst sich mit der Findung von Kandidaten und der Aufgabenverteilung innerhalb dieser Gruppe. 
  • Finanzausschuss
    Hier befasst man sich mit der Verwaltung der Beiträge, Bezahlung von Referenten, Steuern, Haushaltsplanung usw. und mit dem hauptamtlichen Finanzer.
  • Ausschuss für Rechtliches
    Dieser Ausschuss soll sich um Rechtsberatung, Arbeitssicherheit, Versicherungen etc. kümmern, also Erfordernisse feststellen und Angebote einholen.
  • Ausschuss für Infrastruktur
    Hier werden die weitere Zusammenarbeit mit dem KIZ (Telefonie, Web-CMS, etc.) sowie die Themenkomplexe Räume, Fuhrpark und gegebenenfalls Wasser und Strom geklärt.
  • Ausschuss für Satzungen und Ordnungen
    Bisher hat die VS nur die Organisationssatzung beschlossen. Darüber hinaus müssen gewisse Punkte im Detail geregelt werden, wie z.B. Wahlen und Finanzen. Dazu müssen Satzungen und Ordungen entwickelt werden, die später vom Parlament verabschiedet werden. 
  • Ausschuss für Wahlen
    Die Beteiligten dieses Ausschusses beschäftigen sich mit der Organisation und Durchführung von künftigen Wahlen zu StuPa und FSR, da diese ab dem nächsten Jahr nicht mehr von der Uni durchgeführt werden.
  • Personalia Allgemein
    Dieser Ausschuss befasst sich mit den Aufgabe der VS als Arbeitgeber, das heißt Arbeitsverträge (Bezahlung, Arbeitssicherheit, Kündigungsschutz usw.), Ausschreibungen und der Übergabe der bisher vom Land beschäftigten Referenten an die VS. 

All diese Ausschüsse nutzen die vom Arbeitskreis bereits gesammelten Informationen und Vorarbeit, treffen sich mit Univerwaltung, Präsidium und Studentenwerk, um sich von dieser Seite Expertise einzuholen und sich abzustimmen und werden dann ihre Ergebnisse im Studierendenparlament vorstellen.

In allen Ausschüssen sind deine Mitarbeit und Perspektive sehr willkommen! Du kannst jederzeit – auch ohne Vorkenntnisse in der Hochschulpolitik – einfach dazustoßen oder auch zu den stets öffentlichen Sitzungen des Studierendeparlaments kommen und mitreden.
Bei Fragen oder Interesse, schreib einfach eine E-Mail an stuve(at)uni-ulm.de oder komm bei der nächsten Sitzung vorbei.

Informationen und Materialien zum AK und zur VS

Gerüchteküche zur Erstsemestereinführung WS 2013/14
aktuelle Situation und Entwicklung der VS und StuVe in Ulm, einfach erklärt

Infobroschüre zur Wiedereinführung der VS an der Uni Ulm
(November 2012) 

Organisationssatzung der VS

Satzungen und Ordungen findest du hier

Präsentationen aus den Informationsveranstaltungen

Der Arbeitskreis hat in den Vergangenen Jahrer mehrer Informationsveranstaltungen für die Studierenden in Ulm gemacht. Die Präsentationen hierzu:
2012-08-01_Präsentation.pdf
2012-11-08_Präsentation.pdf

Treffen des Arbeitskreises

2012-04-14_AK-Treffen.pdf
2012-04-28_AK-Treffen.pdf
2012-05-20_AK-Treffen.pdf
2012-06-03_AK-Treffen.pdf
2012-06-17_AK-Treffen.pdf
2012-06-23_AK-Treffen.pdf
2012-07-15_AK-Treffen.pdf
2012-07-28_AK-Treffen.pdf
2012-10-28_AK-Treffen.pdf
2013-04-05_AK-Treffen.pdf
2013-04-27_AK-Treffen.pdf
2013-05-02_AK-Treffen.pdf

Alle Meldungen auf einen Blick.